Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.
Noob
Beiträge: 54
Registriert: 03.08.2011 10:21
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Noob » 05.11.2015 07:27

Du bist zwar seit 13 Jahren aus der Schule raus, aber der Unterricht an der Finanzschule ist mit der Schule, wie du sie kennst, auch nicht vergleichbar.
Es werden eigentlich nur Steuerfächer unterrichtet. Deutsch, Mathe, Englisch - sowas gibt es da nicht :D war bei uns zumindest so. Keine Zeit für sowas...

Vorkenntnisse mögen zwar ganz gut sein, aber die wirst du nicht brauchen. Dir wird der Stoff sowas von eingetrichtert ;) ich habe seit Ende 2013 mit dem Steuerrecht so gut wie gar nichts mehr zu tun, kann aber heute noch einige Paragraphen aus der Einkommenssteuer, Umsatzsteuer und Abgabenordnung raushauen :D

El Pocho
Beiträge: 233
Registriert: 23.03.2010 19:10
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von El Pocho » 06.11.2015 08:29

Damit ist dann wohl ein Buch aus der Grünen Reihe gemeint. Gute Lektüre für den mittleren Dienst, aber zum Einlesen bestimmt schwierig. Versuch dir lieber was aus der Orangen bzw Grünen Reihe was auszuleihen, bevor du es dir kaufst. Notwendig ist es aber nicht.

Winniehex79
Beiträge: 9
Registriert: 15.12.2013 00:46
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Winniehex79 » 16.11.2015 14:02

ich habe dann nochmal eine andere Frage, ich habe ja im Abendgynmasium mein Abitur nachgeholt..Warum? Ganz einfach, da ich seit meiner Ausbildung nur befristete Verträge bekommen habe und auch in anderen Bereichen gearbeitet habe, als ich gelernt hatte. Nun meine Frage, wie kann ich diese Situation beim Vorstellungsgespräch erklären. Ich finde das Steuerrecht wirklich super interessant und auch wahnsinnig spannend und vorallem auch Zukunftsbringend...aber wie erkläre ich das ich als "Stellenhopser" nun ausgerechnet das machen möchte?

Bitte wirklich ernste Antworten, zerbrech mir seit Tagen den Kopf darüber....


DANKE

El Pocho
Beiträge: 233
Registriert: 23.03.2010 19:10
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von El Pocho » 16.11.2015 14:11

Sei einfach ehrlich. Wenn ich es richtig interpretiere, bist du auch schon "ein wenig älter" und somit sind deine Aussagen sicherlich glaubwürdiger, als wenn ein 16 Jähriger das erzählt. Diese sind alle zu 90% nur zufällig auf das Steuerrecht aufmerksam geworden. Bei dir scheint es anders zu sein.

stkl
Beiträge: 23
Registriert: 26.09.2015 17:19
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von stkl » 28.11.2015 15:09

Ich hab nun alles hinter mir:

Einstellungstest
Vorstellungespräch
Einreichen der Unterlagen
Amtsarzt

Letzte Woche bekam ich ein Schreiben, das ich eingestellt werden kann

Mein Dienstantritt wäre am 1.9 und ich würde dann meine Urkunde erhalten.
Anbei war ein Formular für die Bankdaten.

Jetzt meine Frage, kommt da noch was? Bzw. ist die EInstellung zu 100% sicher?

El Pocho
Beiträge: 233
Registriert: 23.03.2010 19:10
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von El Pocho » 29.11.2015 09:38

Glückwunsch. Bist durch. Mehr kommt da nicht außer vielleicht üblicher Schriftverkehr um die Personalakte zu füllen.
"Finanzamt" will, du willst, Amtsarzt hat nichts dagegen.

Murks88
Beiträge: 1
Registriert: 02.04.2016 14:55
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Murks88 » 02.04.2016 15:07

Hallo alle zusammen!

Ich selber habe auch die Absicht im Herbst diesen Jahres die Ausbildung zum Finanzwirt anzutreten. Hätte dazu konkret aber auch noch vereinzelte Fragen.
1. Für mich käme auf Grund der Entfernung das Pendeln zw. Schule und Wohnort nicht in Frage. Daher würde ich mich für das angebundene Wohnheim entscheiden. Mit wie viel Kosten für das Wohnheim müsste man da in etwa im Monat rechnen, welche dann ja noch von der Besoldung abgehen? (nur ca. Werte, ich selber komme aus Sachsen)
2. Lt. Vorstellungsgespräch kann eine Übernahme im Anschluss der Ausbildung ja nicht garantiert werden?!? Ist das generell der Fall? Oder muss ich übernommen werden wenn ich den vorgegebenen Notenschnitt von z.B. 5 Notenpunkte in der Prüfung erreicht habe?
Habe halt im Hinterkopf die Angst, wenn ich nach den zwei Jahren, trotz guter Noten, nicht übernommen werde, als was ich dann weiterführend arbeiten könnte?!?

Ich danke allen für eventuelle Feedbacks!

VG und ein angenehmes WE

96TimNdrs
Beiträge: 11
Registriert: 30.03.2016 22:03
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von 96TimNdrs » 03.04.2016 09:36

Murks88 hat geschrieben:Hallo alle zusammen!

Ich selber habe auch die Absicht im Herbst diesen Jahres die Ausbildung zum Finanzwirt anzutreten. Hätte dazu konkret aber auch noch vereinzelte Fragen.
1. Für mich käme auf Grund der Entfernung das Pendeln zw. Schule und Wohnort nicht in Frage. Daher würde ich mich für das angebundene Wohnheim entscheiden. Mit wie viel Kosten für das Wohnheim müsste man da in etwa im Monat rechnen, welche dann ja noch von der Besoldung abgehen? (nur ca. Werte, ich selber komme aus Sachsen)
2. Lt. Vorstellungsgespräch kann eine Übernahme im Anschluss der Ausbildung ja nicht garantiert werden?!? Ist das generell der Fall? Oder muss ich übernommen werden wenn ich den vorgegebenen Notenschnitt von z.B. 5 Notenpunkte in der Prüfung erreicht habe?
Habe halt im Hinterkopf die Angst, wenn ich nach den zwei Jahren, trotz guter Noten, nicht übernommen werde, als was ich dann weiterführend arbeiten könnte?!?

Ich danke allen für eventuelle Feedbacks!

VG und ein angenehmes WE
Ohne mich in der Welt der Finanzämter genau auszukennen: Diese bilden doch alleine schon wegen der hohen Kosten und der Verpflichtung gegenüber dem Steuerzahler nach Bedarf aus. Maximal sollte leicht über Bedarf ausgebildet werden (Abbrecher, Nicht-Bestehen,...). Mit guten Noten wird man in der Regel aber immer übernommen. Und zudem gibt es ja noch 15 andere Länder in Deutschland, die Finanzbeamte brauchen.

stkl
Beiträge: 23
Registriert: 26.09.2015 17:19
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von stkl » 05.04.2016 14:50

ch selber habe auch die Absicht im Herbst diesen Jahres die Ausbildung zum Finanzwirt anzutreten. Hätte dazu konkret aber auch noch vereinzelte Fragen.
1. Für mich käme auf Grund der Entfernung das Pendeln zw. Schule und Wohnort nicht in Frage. Daher würde ich mich für das angebundene Wohnheim entscheiden. Mit wie viel Kosten für das Wohnheim müsste man da in etwa im Monat rechnen, welche dann ja noch von der Besoldung abgehen? (nur ca. Werte, ich selber komme aus Sachsen)
2. Lt. Vorstellungsgespräch kann eine Übernahme im Anschluss der Ausbildung ja nicht garantiert werden?!? Ist das generell der Fall? Oder muss ich übernommen werden wenn ich den vorgegebenen Notenschnitt von z.B. 5 Notenpunkte in der Prüfung erreicht habe?
Habe halt im Hinterkopf die Angst, wenn ich nach den zwei Jahren, trotz guter Noten, nicht übernommen werde, als was ich dann weiterführend arbeiten könnte?!?

Ich danke allen für eventuelle Feedbacks
ist leider alles länderseitig sehr unterschiedlich.

In Bayern zahlt man für die Unterbringung an der LFS "nichts" dafür ist man zur teilnahme an der Verpflegung verpflichtet kostet ca 150 bis 200€ im Monat.
Ggf könnte hier noch Trennungsgeld gezahlt werden, aber da kenne ich micht so aus.

2. Auch das ist Ländersache. In BaWü wird man wohl nur zu einem bestimmten Notenschnitt als Beamter übernommen sonst Angestellter.
In Bayern wird tatsächlcih jeder die Prüfung besteht als Beamter übernommen.

Safur
Beiträge: 3
Registriert: 24.02.2016 20:24
Behörde:
Wohnort: NRW

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Safur » 16.04.2016 15:04

Hallo,

ist hier zufällig noch jemand, der in diesem Jahr die Ausbildung in NRW beginnt? ;)

TonyG

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von TonyG » 06.05.2016 11:33

Weiß jemand wie es mit den Arbeitszeiten als Beamter aussieht? Ist mir völlig entgangen.

Carrington
Beiträge: 273
Registriert: 05.04.2013 00:42
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Carrington » 07.05.2016 17:34

BW: 41h.

Mike19
Beiträge: 1
Registriert: 26.07.2016 04:23
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Mike19 » 26.07.2016 05:11

Safur hat geschrieben:Hallo,

ist hier zufällig noch jemand, der in diesem Jahr die Ausbildung in NRW beginnt? ;)
Ja, ich. :)

Stuhlbein
Beiträge: 1
Registriert: 03.08.2016 20:02
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Stuhlbein » 16.08.2016 13:15

Sind noch ein paar aus Sachsen hier?

Berlinerin86
Beiträge: 3
Registriert: 27.12.2016 15:58
Behörde:

Re: Fragen zur Ausbildung Finanzwirt im mD

Beitrag von Berlinerin86 » 27.12.2016 16:17

Hallo, jemand aus Berlin hier ?? Habt ihr schon antwort nach dem eignungstest ?? Lg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung