Bundeslandwechsel in der Elternzeit

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.

Moderator: Moderatoren

larissa.nau92
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2019 12:44
Behörde:

Bundeslandwechsel in der Elternzeit

Beitrag von larissa.nau92 » 19.08.2019 16:45

Hallo liebe Finanzbeamte,

ich gehe im November in Mutterschutz. Wir planen 2021 von BW nach NS umzuziehen, mein Mann wird dort einen Job annehmen. Ich möchte meinen Versetzungsantrag daher schon zum 01.01.2021 stellen. Da werde ich mich aber voraussichtlich noch in Elternzeit befinden. Hat jemand Erfahrungen mit einem Wechsel während der Elternzeit? Steht man da vor Schwierigkeiten und wird benachteiligt? Ist es besser den Versetzungsantrag erst zum Ende der Elternzeit zu stellen? Ich habe dann allerdings Angst dass es dann noch länger dauern wird, weil alle nach Niedersachsen möchten und keiner nach BW und es eh schon lange Wartelisten gibt.

Ich freue mich auf eure Antworten.

Lieben Gruß

Lari

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3771
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Bundeslandwechsel in der Elternzeit

Beitrag von Torquemada » 22.08.2019 16:32

Die Abkürzung für das Bundesland Niedersachsen ist Nds..... - mod

Kerberos
Beiträge: 207
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Bundeslandwechsel in der Elternzeit

Beitrag von Kerberos » 05.09.2019 12:37

@larissa.nau92: Warum wollen "alle" nach Niedersachsen?
@Torquemada: Das Kürzel für Niedersachsen ist lt. ISO 3166-2 "NI"

larissa.nau92
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2019 12:44
Behörde:

Re: Bundeslandwechsel in der Elternzeit

Beitrag von larissa.nau92 » 12.11.2020 15:42

@larissa.nau92: Warum wollen "alle" nach Niedersachsen?

Das frag ich mich auch xD. Ich schätze es ist sehr schön da und man kann sich, im Gegenteil zu Baden-Württemberg ein schönes Haus leisten ohne sich bis an sein Lebensende zu verschulden. :D

Hinzu kommt, dass mein Mann Ostfriese ist, den kann man nicht so leicht wo anders wieder einpflanzen xD

Werbung