Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

SimplyFred
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2012 20:49
Behörde:

Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von SimplyFred » 19.01.2019 21:11

Bei mir (A9z) ergibt sich eine etwas andere Situation. Ich (geb 1964) habe am 01.09.1981 im nichttechnischen Dienst begonnen. Während der Ausbildungsphase war ich Ang. Gelten trotzdem die Jahre? Also am 01.09.2021 wären das dann 40 Jahre.
Angenommen:
Ich würde ab 01.09.2021 in ATZ gehen (5/5)
Dann müsste es ja die vollen 71,75% geben.
Was mich noch mehr interessiert:
Ich bin seit 10 Jahren beurlaubt und beziehe T9-Gehalt als Ang. (genauer gesagt: beurlaubter Bea - so steht es in den Tabellen)
Gegenüber A9z ist da nat. ein Unterschied.
In der ATZ fällt man aufs Bea.Gehalt zurück. Ich habe aber gehört, dass der "Unterschied" (ca. 800€) auf die 5 aktiven Jahre angerechnet werden und auf einmal ausgezahlt werden.
Hat da jemand Erfahrung, Berichte, Bestätigung, Wissen ????

dibedupp
Beiträge: 2081
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von dibedupp » 19.01.2019 21:27

Lass dich einfach von der Abteilung Beratung Personalumbau BPU beraten. Da bekommst du alle Fragen beantwortet.

SimplyFred
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2012 20:49
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von SimplyFred » 19.01.2019 22:25

Hast Du da zufällig einen ASP, oder finde ich das im YAM?
Das ist nämlich ein wirklich wichtiger Faktor.
Kannst Dir ja vorstellen, dass der Unterschied A9z zu T9 gewaltig ist (zumindest bei mir)

dibedupp
Beiträge: 2081
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von dibedupp » 20.01.2019 09:30

Die Informationen findest du im Personalportal.
Kleiner Hinweis, wenn du in ATZ bist, kannst du den Engagierten Ruhestand nie mehr in Anspruch nehmen.

andromeda
Beiträge: 20
Registriert: 18.01.2012 19:39
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von andromeda » 20.01.2019 13:54

Zum einen: wenn du deine 40 Jahre in 2021 voll hast, wieso dann ATZ. Da wäre doch der ER angesagt. Zum zweiten: die aktuelle ATZ Regelung geht nur bis zum 31.12.2020, also in 2021 nicht mehr.

dibedupp
Beiträge: 2081
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von dibedupp » 20.01.2019 14:59

andromeda hat geschrieben:
20.01.2019 13:54
Zum einen: wenn du deine 40 Jahre in 2021 voll hast, wieso dann ATZ. Da wäre doch der ER angesagt. Zum zweiten: die aktuelle ATZ Regelung geht nur bis zum 31.12.2020, also in 2021 nicht mehr.
Die aktuelle ER Regelung geht auch nur bis 31.12.2020, also in 2021 nicht mehr.

Shoto
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2017 07:06
Behörde: Telekom

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von Shoto » 20.01.2019 15:37

Es ist besser rechtzeitig zu gehn,als zu lang zu warten und sich in den Hintern zu beisen wenn gar nichts mehr geht. Geld hin oder her, es gibt wichtigeres!

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 331
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von zeerookah » 20.01.2019 15:41

Das stimmt...
Aber da würde ich mir überhaupt keinen Kopf drüben machen. Die Vorruhestandsregelung gibt es seit 1997...zwar immer mal mit einer Unterbrechung von 1-2 Jahren aber dann wurde sie doch wieder neu aufgelegt.

andromeda
Beiträge: 20
Registriert: 18.01.2012 19:39
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von andromeda » 20.01.2019 15:43

Shoto hat geschrieben:
20.01.2019 15:37
Es ist besser rechtzeitig zu gehn,als zu lang zu warten und sich in den Hintern zu beisen wenn gar nichts mehr geht. Geld hin oder her, es gibt wichtigeres!
Volle Zustimmung.

SimplyFred
Beiträge: 8
Registriert: 08.03.2012 20:49
Behörde:

Re: Berechnung der ATZ-für Beamte (z. Zt. beurlaubt)

Beitrag von SimplyFred » 20.01.2019 16:36

Vielen Dank zuerst mal für die vielen Infos!

Im Personal-Portal (Ausstieg/Ausstiegsmodelle/Altersteilzeit) gibt es die Möglichkeit, eine Versorgungsinformation zu beauftragen. Das hatte ich bisher noch nicht gesehen. Da würde das doch dann konkret gerechnet werden, was unterm Strich dabei rum kommt.

Und ja, ich weiß nat., dass die ATZ-Regelung 2020 ausläuft, denke aber schon, dass es wie fast jedes Mal, verlängert wird. Ist doch für den Konzern ne schöne Möglichkeit, Bea loszuwerden und sich gleichzeitig zu verjüngen :-)

Werbung