Versetzung nach Köln ab 02/2019

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 28.03.2019 19:18

Der eine oder andere Beamte hier sollte sich mal mit den BeamtenPFLICHTEN beschäftigen, hier werden immer nur vermeintliche Rechte eingefordert

AndyO
Beiträge: 486
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von AndyO » 28.03.2019 20:47

Der_Lipper hat geschrieben:
28.03.2019 19:18
Der eine oder andere Beamte hier sollte sich mal mit den BeamtenPFLICHTEN beschäftigen, hier werden immer nur vermeintliche Rechte eingefordert
Bei diesen Versetzungen handelt es sich um strukturiertes Mobbing unter Außerachtlassung der Fürsorgepflicht um vorwiegend Beamte aus dem Dienst zu drängen. Ansonsten wären das allesamt HomeOffice-Kandidaten.

P.S.: Die ortsferne Versetzung ist die zweitschärfste Form einer Disziplinarmaßnahme, nach der Entfernung aus dem Dienst und vor der Degradierung. Wirkungsgleich angewendet gegen über Beamten die überwiegend willkürlich ausgewählt wurden. Und jetzt komm du mir mit "Pflicht"... :traurig:

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 28.03.2019 21:21

AndyO hat geschrieben:
28.03.2019 20:47
Der_Lipper hat geschrieben:
28.03.2019 19:18
Der eine oder andere Beamte hier sollte sich mal mit den BeamtenPFLICHTEN beschäftigen, hier werden immer nur vermeintliche Rechte eingefordert
Bei diesen Versetzungen handelt es sich um strukturiertes Mobbing unter Außerachtlassung der Fürsorgepflicht um vorwiegend Beamte aus dem Dienst zu drängen. Ansonsten wären das allesamt HomeOffice-Kandidaten.

P.S.: Die ortsferne Versetzung ist die zweitschärfste Form einer Disziplinarmaßnahme, nach der Entfernung aus dem Dienst und vor der Degradierung. Wirkungsgleich angewendet gegen über Beamten die überwiegend willkürlich ausgewählt wurden. Und jetzt komm du mir mit "Pflicht"... :traurig:
gibt's ortsnahe freie, laufbahngerechte Stellen?

Siggi09
Beiträge: 476
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Siggi09 » 28.03.2019 21:37

Der_Lipper hat geschrieben:
28.03.2019 21:21
gibt's ortsnahe freie, laufbahngerechte Stellen?
Ich behaupte mal: Ja! Es wird z.B. (intern) ausgeschrieben, nur der hier diskutierte Personenkreis bekommt davon nichts mit/ab.

David688
Beiträge: 34
Registriert: 23.12.2017 17:01
Behörde: Telekom

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von David688 » 29.03.2019 06:38

Hallo,

Das frage ich mich auch... ich habe auch das Problem, sollte ich nach der Abordnung nicht beim Zoll bleiben wollen droht Köln. Das sind für mich 500 km.
Es kann doch nicht sein das es absolut keine Alternative gibt?

Ich kann mir DDU finanziell nicht leisten.

Bin ziemlich unglücklich beim Zoll und da nun die Versetzung ansteht total verzweifelt wie ich mich entscheiden soll.

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 29.03.2019 07:32

Siggi09 hat geschrieben:
28.03.2019 21:37
Der_Lipper hat geschrieben:
28.03.2019 21:21
gibt's ortsnahe freie, laufbahngerechte Stellen?
Ich behaupte mal: Ja! Es wird z.B. (intern) ausgeschrieben, nur der hier diskutierte Personenkreis bekommt davon nichts mit/ab.
eine Vermutung oder Behauptung wird für eine Klage nicht ausreichen, außerdem wird doch jeder Mitarbeiter wissen, welche ortsnahen Organisationseinheiten noch vorhanden sind, Callcenter, etc.

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 29.03.2019 07:34

David688 hat geschrieben:
29.03.2019 06:38
Hallo,

Das frage ich mich auch... ich habe auch das Problem, sollte ich nach der Abordnung nicht beim Zoll bleiben wollen droht Köln. Das sind für mich 500 km.
Es kann doch nicht sein das es absolut keine Alternative gibt?

Ich kann mir DDU finanziell nicht leisten.

Bin ziemlich unglücklich beim Zoll und da nun die Versetzung ansteht total verzweifelt wie ich mich entscheiden soll.
unglücklich beim Zoll? Da würde ich das Gespräch suchen mit dem SG A, oder dem Personalrat. Der Zoll sucht so viele Beamte, erhält immer wieder neue Aufgaben, da wird es bestimmt alternative Einsatzmöglichkeiten geben

Telefox
Beiträge: 11
Registriert: 06.10.2018 00:26
Behörde: DTAG

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Telefox » 29.03.2019 15:27

Hallo!

Nach einiger Zeit möchte auch ich mich nochmal melden. Nachdem ich vor einiger Zeit berichtet habe, dass nach Köln als neuer Standort Wuppertal (auch Düsseldorf war übrigens im Gespräch) angepeilt worden war, wurde hier berichtet, dass es nun "Brühl" nahe Köln, sein soll. Dies kann ich bestätigen, da ich mit 2 verschiedenen Betriebsratmitgliedern von TPS besprochen habe. Beide haben diesen Standort bestätigt.

Doch nun habe ich noch eine Frage: Wer von euch ist Mitglied bei der Gewerkschaft "ProT-in" und kann sich in den Mitgliederbereich auf deren Homepage einloggen? Dort ist ein neuer Beitrag veröffentlicht worden mit dem Titel:
"Berechtigtes Unbehagen beim Betriebsübergang der TPS-BES auf die ISS Communication Services GmbH"

Könnte mir jemand den Textinhalt dieses Artikels zukommen lassen? Das wäre echt super!

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3297
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Torquemada » 29.03.2019 15:32

Telefox hat geschrieben:
29.03.2019 15:27

Doch nun habe ich noch eine Frage: Wer von euch ist Mitglied bei der Gewerkschaft "ProT-in" und kann sich in den Mitgliederbereich auf deren Homepage einloggen? Dort ist ein neuer Beitrag veröffentlicht worden mit dem Titel:
"Berechtigtes Unbehagen beim Betriebsübergang der TPS-BES auf die ISS Communication Services GmbH"

Könnte mir jemand den Textinhalt dieses Artikels zukommen lassen? Das wäre echt super!
Super wäre es, wenn du dort beitreten würdest, um deren Arbeit zu unterstützen. Geschlossene Bereiche haben doch einen Sinn, oder?

Siggi09
Beiträge: 476
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Siggi09 » 29.03.2019 15:40

Der_Lipper hat geschrieben:
29.03.2019 07:32
eine Vermutung oder Behauptung wird für eine Klage nicht ausreichen, außerdem wird doch jeder Mitarbeiter wissen, welche ortsnahen Organisationseinheiten noch vorhanden sind, Callcenter, etc.
Die Org-Einheiten zu kennen nützt aber nichts, wenn man Vakanzen nicht auch kennt. Aber da Du Dich offenbar so gut auskennst: Haben die Kölner TPS'ler Zugriff auf alle konzernweiten (internen) Ausschreibungen und werden auf diese ggf. sogar besonders hingewiesen?

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 29.03.2019 17:31

Siggi09 hat geschrieben:
29.03.2019 15:40
Der_Lipper hat geschrieben:
29.03.2019 07:32
eine Vermutung oder Behauptung wird für eine Klage nicht ausreichen, außerdem wird doch jeder Mitarbeiter wissen, welche ortsnahen Organisationseinheiten noch vorhanden sind, Callcenter, etc.
Die Org-Einheiten zu kennen nützt aber nichts, wenn man Vakanzen nicht auch kennt. Aber da Du Dich offenbar so gut auskennst: Haben die Kölner TPS'ler Zugriff auf alle konzernweiten (internen) Ausschreibungen und werden auf diese ggf. sogar besonders hingewiesen?
JEDER Telekommitarbeiter hat Zugriff auf die interne Stellenbörse, einfach mal den Zugang beantragen, dann kannst Du auch während eines externen Einsatzes darauf zugreifen

Siggi09
Beiträge: 476
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Siggi09 » 29.03.2019 18:23

Der_Lipper hat geschrieben:
29.03.2019 17:31
JEDER Telekommitarbeiter hat Zugriff auf die interne Stellenbörse, einfach mal den Zugang beantragen, dann kannst Du auch während eines externen Einsatzes darauf zugreifen
Wenn das für TPS'ler genauso ist, müssten die sich ja reihenweise auf wohnortnahe Jobs bewerben und da das so wichtige und qualifizierte Leute sind (deshalb werden sie ja in Köln so dringend genau dort benötigt) müssten die ja gut und flexibel genug sein, auch für die Jobs vor Ort vorrangig geeignet zu sein. Lässt man sie dann nicht ziehen? Oder werden sie schon bei der Bewerbung aussortiert?

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 29.03.2019 19:47

Siggi09 hat geschrieben:
29.03.2019 18:23
Der_Lipper hat geschrieben:
29.03.2019 17:31
JEDER Telekommitarbeiter hat Zugriff auf die interne Stellenbörse, einfach mal den Zugang beantragen, dann kannst Du auch während eines externen Einsatzes darauf zugreifen
Wenn das für TPS'ler genauso ist, müssten die sich ja reihenweise auf wohnortnahe Jobs bewerben und da das so wichtige und qualifizierte Leute sind (deshalb werden sie ja in Köln so dringend genau dort benötigt) müssten die ja gut und flexibel genug sein, auch für die Jobs vor Ort vorrangig geeignet zu sein. Lässt man sie dann nicht ziehen? Oder werden sie schon bei der Bewerbung aussortiert?
Du bist Telekom-Mitarbeiter?

Telemichi
Beiträge: 83
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Telemichi » 29.03.2019 22:18

Ich zitiere hier mal ein Artikel aus prot-in, damit sollten alle Unklarheiten beseitigt sein:

Viele Telekom-Beamte wurden – tendenziell abhängig vom vorhergehenden Dienstort – nach Köln oder Darmstadt versetzt, um dort theoretisch spektakulär klingende, aber praktisch inhaltsleere Projektarbeiten zu übernehmen. Nicht nur der zweifelhafte Nutzen der übertragenen Aufgaben führt bei den Betroffenen und außenstehenden Beobachtern zur Einschätzung, dass es sich bei den Organisationsmaßnahmen um ein verdecktes Druckmittel im Sinne des beschleunigten Personalabbaus handelt. Denn die umstrittenen Versetzungen münden auffallend oft in der Beantragung des Vorruhestands oder in einer Pensionierung wegen dauerhafter Dienstunfähigkeit.

Der_Lipper

Re: Versetzung nach Köln zum 02/2019

Beitrag von Der_Lipper » 30.03.2019 08:54

da also so gut wie keiner einen Prozess bisher gewonnen hat, und niemand diese Unterstellung beweisen konnte, werden weitere Mitarbeiter Köln oder Brühl kennen lernen

Werbung