Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Calypso
Beiträge: 7
Registriert: 17.12.2013 11:39
Behörde:

Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von Calypso » 10.11.2017 08:07

Guten Morgen,

ich habe gestern von meinem Chef bei einer Landesbehörde gehört, dass die DTAG in der hiesigen Personalstelle mitgeteilt hat, unsere Abordnungen nur noch bis längstens Ende 2018 verlängern zu können. Danach müssten alle abgeordneten Beamten zur Telekom zurückkehren. Habt Ihr davon auch schon gehört?

Postler63
Beiträge: 56
Registriert: 24.04.2017 12:31
Behörde: Telekom

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von Postler63 » 10.11.2017 08:13

Guten Morgen,
Viele Kollegen an unserem Standort sind bis Ende 2019 zur BAMF abgeordnet, wie es danach weitergeht ist jetzt noch nicht bekannt. Allerdings haben sich einige Kollegen auch gleich fest versetzen lassen, nur nicht mehr zur T zurück!

zuhörer
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2012 10:32
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von zuhörer » 10.11.2017 10:41

Hallo ,
das wurde uns bisher auch so vermittelt. Konkret wurde es nicht geäußert aber so nach dem Motto, man solte sich auf eine weitere Verlängerung nicht mehr verlassen.
Ziel ist ganz klar ein Dauerhafter Wechsel zu einer anderen Behörde/Kommune.

Siggi09
Beiträge: 242
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von Siggi09 » 10.11.2017 14:48

Ich habe gehört, dass Abordnungen generell nur für 6 Monate gewährt werden sollen. Danach soll sich der Beamte entscheiden sich zur anderen Behörde versetzen zu lassen oder das war's - außer man lässt sich auf eine andere Stelle neu abordnen (wieder mit dem Ziel der Versetzung). Nur in Ausnahmefällen soll es die Möglichkeit einer Verlängerung um ein weiteres halbes Jahr geben. Man möchte wohl Ergebnisse sehen.

Von einem generellen Ende der Abordnung zu anderen Behörden habe ich nichts gehört. Wenn Ihr noch bis Ende 2018 verlängern dürft, geht das (weit) über das hinaus, was ich gehört habe.

AndyO
Beiträge: 358
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von AndyO » 10.11.2017 19:21

Ich weiß von Blockverlängerungen bis Ende 2018 in einer Behörde in RLP. Verlängerung bis 07/2019 sind mir in einem Fall bekannt. Gehen wir mal davon aus, dass die DTAG nicht vertragsbrüchig wird.

zuhörer
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2012 10:32
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von zuhörer » 13.11.2017 10:00

Ich gehe schon davon aus, dass die derzeitigen Behördern weiterhin eine Abordnung eingehen würden.
Personal fehlt ja an allen Ecken und Kanten.
Will die Telekom tatsächlich Bundesweit alle Abordnungen fast zeitgleich beenden ?
Klar, Hintergedanke ist natürlich der komplette Wechsel, aber nehme ich nicht lieber weiter Abordnungen in Kauf, bevor ich die Mitarbeiter wieder komplett auf der Mate stehen habe?
Ich kenne so gut wie keinen der mit seiner Abordnung unzufrieden ist.
Das kann ja in 2018/2019 ein rumgeeier geben.....

sdh1807
Beiträge: 369
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von sdh1807 » 13.11.2017 10:48

Dann lassen Sie sich doch versetzen, dann entgehen Sie dem "rumgeeiere"

AndyO
Beiträge: 358
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von AndyO » 13.11.2017 10:58

zuhörer hat geschrieben:
13.11.2017 10:00
Ich kenne so gut wie keinen der mit seiner Abordnung unzufrieden ist.
Damit hättest du ja den Grund genannt, warum die DTAG was dagegen hat. Solange wir auf der Payroll sind, sollen wir leiden und uns nicht zufrieden mit den Gegebenheiten arrangieren. So einfach ist das. Zum Auslaufen der 55er wird hier aber sicherlich wieder Druck gemacht. Wer 55 ist und die 55er nicht will, wird eine Spezialbehandlung bekommen. Ist doch klar.

AndyO
Beiträge: 358
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von AndyO » 13.11.2017 11:18

sdh1807 hat geschrieben:
13.11.2017 10:48
Dann lassen Sie sich doch versetzen, dann entgehen Sie dem "rumgeeiere"
Tja, viele warten auf die 55er und die Behörden warten mit ihren Stellenkegeln nicht auf durchbeförderte Telekom-Beamte. Ich kenne einen Fall, der die Versetzungsentschädigung bereits auf seinem Konto hatte, der zwischenzeitlich von Vivento nach A12 befördert wurde (ja, so was gibt's) und dessen Versetzung wegen der zusätzlichen Belastung des Stellenkegels der aufnehmenden Behörde rückabgewickelt wurde. Beim Land wirst du mit gleicher Besoldungsgruppe monetär etwa um eine Besoldungsgruppe degradiert. Den Spruch zu kloppen ist einfach, die persönlichen Konsequenzen zu überblicken, das Andere. Win-Win ist die Abordnung, eine Versetzung kann auch ein Lost sein. Das muss jeder für sich persönlich entscheiden und auch entscheiden können. Wir sind die Opfer der Privatisierung und nicht die TÄTER!

zuhörer
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2012 10:32
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von zuhörer » 13.11.2017 12:19

AndyO hat geschrieben:
13.11.2017 11:18
sdh1807 hat geschrieben:
13.11.2017 10:48
Dann lassen Sie sich doch versetzen, dann entgehen Sie dem "rumgeeiere"
Tja, viele warten auf die 55er und die Behörden warten mit ihren Stellenkegeln nicht auf durchbeförderte Telekom-Beamte. Ich kenne einen Fall, der die Versetzungsentschädigung bereits auf seinem Konto hatte, der zwischenzeitlich von Vivento nach A12 befördert wurde (ja, so was gibt's) und dessen Versetzung wegen der zusätzlichen Belastung des Stellenkegels der aufnehmenden Behörde rückabgewickelt wurde. Beim Land wirst du mit gleicher Besoldungsgruppe monetär etwa um eine Besoldungsgruppe degradiert. Den Spruch zu kloppen ist einfach, die persönlichen Konsequenzen zu überblicken, das Andere. Win-Win ist die Abordnung, eine Versetzung kann auch ein Lost sein. Das muss jeder für sich persönlich entscheiden und auch entscheiden können. Wir sind die Opfer der Privatisierung und nicht die TÄTER!
Sehe ich auch so, die Abordung ist eine Win Win Situation. Mit der Abordnung lebe ich und auch viele andere bei mir sehr gut. Kann ich gut unterschreiben was du geschrieben hast AndyO.
Das mit versetzen lassen.....na wenn das so einfach wäre, wo sind denn die Angebote dazu, deshalb meine ich ja es wird weiter ein "rumgeeier geben" Die Kommunen leben mit der Abordung sehr gut, aber uns komplett zu nehmen.......da erfahre ich schon Zurückhaltung. Deshalb kann ich mit dem Spruch von sdh1807 " Dann lassen Sie sich doch versetzen, dann entgehen Sie dem rumgeeier" wenig anfangen.

T-Bone
Beiträge: 1
Registriert: 15.11.2017 07:26
Behörde: Telekom

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von T-Bone » 15.11.2017 18:41

Meine persönliche Erfahrung: Die Abordnung ist bis dato das Mittel der Wahl gewesen. Bei mir war es so: Die aufnehmende Behörde freut sich, denn das Modell "Rent-an-Engineer 4 half price" gibt die Möglichkeit gut qualifizierte Fachkräfte an Bord zu holen ohne schmale Stellenkegel einzureißen (kompletter Wechsel ist bei mir ausgeschlossen weil nicht "darstellbar"). Mit dem ausgehandelten Deckungsbeitrag der für die "Miete" gezahlt wird, kann Big-T auch ganz gut leben. Klar, mehr wäre besser, aber das ist nicht das primäre Ziel von Big-T. Die teure Klientel soll entweder komplett wechseln oder in den Vorruhestand abtauchen. Machen wir uns nichts vor: wir Beamte passen nicht in das Konzept einer Aktiengesellschaft. "Bitte von Bord gehen zu dürfen..."

zuhörer
Beiträge: 5
Registriert: 12.12.2012 10:32
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von zuhörer » 16.11.2017 08:29

Ich frage mich nur warum Big T in all den jahren nicht mal konsequenter Verandlungen mit den aufnehmenden Behörden geführt hat.
Mitarbeiter sind teilweise schon ewig in Abordnungen und es wurde sich in der Regel immer nur auf die Verlängerung konzentriert. Bei mir ist das auch schon seit Jahren so. Das Interesse ist schon bei vielen da komplett zu wechseln, da frag ich mich was hat Vivento ect. in all den Jahren wirklich für konsequente Verhandlungen geführt um es den aufnehmenden Behörden schmackhaft zu machen ? Jetzt kommt plötzlich die Hau Ruck Aktion keine Abordnungen mehr zu verlängern bzw. anzubieten.
Ich frag mich um welche Zahl es hier insgesamt geht,die tatsächlich nach Beendigungen der ganzen Abordnungen wieder beim Konzern auf der Matte stehen...... vielleicht weiß das ja hiereiner.

Ploppy
Beiträge: 15
Registriert: 09.10.2013 20:10
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von Ploppy » 12.04.2018 21:09

sdh1807 hat geschrieben:
13.11.2017 10:48
Dann lassen Sie sich doch versetzen, dann entgehen Sie dem "rumgeeiere"
Dann geht das rumgeeiere mit der Beihilfe erst richtig los, deshalb nicht. Die Bertelsmannstiftung hat doch letztes Jahr festgestellt, dass ein GKV-Modell für die Beamten dem Staat jährlich Milliarden ersparen könnte, und was hat die CDU daraus gemacht? Wieder auf die lange Bank geschoben, dabei klappt es in allen anderen europäischen Ländern wunderbar. Wenn ich mit meiner Familie ins GKV System zurückkönnte, wäre ich schon lange aus diesem erpresserischen Beamtendeal raus, so schnell könnte Rabenvater Staat gar nicht gucken, wie ihm in Zeiten des Fachkräftemangels die Beamten reihenweise abhanden kommen!

dibedupp
Beiträge: 1850
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von dibedupp » 12.04.2018 21:19

ploppy, was hat das Thema des Threads, Abordnung oder Versetzung zu anderer Behörde jetzt mit Beihilfe und Krankenversicherung zu tun?

Heike1405
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2016 12:17
Behörde:

Re: Abordnung zu anderen Behörden nur noch bis Ende 2018

Beitrag von Heike1405 » 13.04.2018 07:10

Mich würde auch dringend mal die Anzahl der abgeordneten Beamten interessieren. Mir ist auch bekannt, dass Abordnungen nach 2018 nicht mehr gewünscht sind bzw nur in Ausnahmefällen noch genehmigt werden. Wenn man also nach 2018 keinen Dienstherren hat der eine Versetzung in Aussicht stellt, dann erwartet den Techikern unter uns eine Zuweisung nach Darmstadt und den Nichttechnikern eine Zuweisung nach Köln. Deshalb wäre die Zahl mal interessant zu erfahren. Ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass es an den geannten Standorten unbegrenzte Kapazitäten für eine Aufnahme gibt.

Werbung