Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Tryffa
Beiträge: 22
Registriert: 21.09.2017 19:00
Behörde: Post

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von Tryffa » 12.03.2020 01:10

Wenn ich so was schon lese...
Du musste nur deine Anwartschaften in volle Besoldungsmonate umrechnen. Da ist Wehrdienst auch nix anderes.
Nö, das ist was ganz anderes, §50a BeamtVG
Also dann zähle 75,08 Euro pro Kind dazu.
Quatsch, aktuell wären es 102,24€
Da kam eben nix von Dir zu Kindererziehungsergänzungszuschlägen (§50b BeamtVG)

Ich weiß, dass das hier gelöscht wird, aber findest Du nicht auch, dass Deine Antworten auf meine Beiträge a) ziemlich falsch waren und b) ziemlich arrogant rüberkommen?

AndyO
Beiträge: 624
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von AndyO » 12.03.2020 09:05

Tryffa hat geschrieben: 12.03.2020 01:10 Ich weiß, dass das hier gelöscht wird, aber findest Du nicht auch, dass Deine Antworten auf meine Beiträge a) ziemlich falsch waren und b) ziemlich arrogant rüberkommen?
Wenn man was weiß, fügt man das einer Diskussion sachlich zu. Nicht bei Ihnen. Sie behalten die Information lieber für sich, und stellen sich noch dumm, einen Fixbetrag zu summieren und mit der Maximalpension zu vergleichen. Frage Sie sich lieber mal, wie Sie rüber kommen...

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3746
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von Torquemada » 12.03.2020 16:41

AndyO hat geschrieben: 12.03.2020 09:05
Tryffa hat geschrieben: 12.03.2020 01:10 Ich weiß, dass das hier gelöscht wird, aber findest Du nicht auch, dass Deine Antworten auf meine Beiträge a) ziemlich falsch waren und b) ziemlich arrogant rüberkommen?
Wenn man was weiß, fügt man das einer Diskussion sachlich zu. Nicht bei Ihnen. Sie behalten die Information lieber für sich, und stellen sich noch dumm, einen Fixbetrag zu summieren und mit der Maximalpension zu vergleichen. Frage Sie sich lieber mal, wie Sie rüber kommen...
Der Stil des Tryffa ist nicht schön....

Siehe hier:

viewtopic.php?f=22&t=10653&p=71141#p71141

Eigentlich wünsche ich mir einen hilfsbereiten und freundlichen Stil hier ---mod

AndyO
Beiträge: 624
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von AndyO » 24.07.2020 10:14

Hab jetzt noch §55 BeamtVG, pensionsunschädlicher Rentenanspruch, eingearbeitet. Hier haben wir dann auch noch eine Altersdiskriminierung drin, da nur die Rentenmonate ab dem 18 Lebensjahr zur Berechnung herangezogen werden. Darf nach dem EU-Urteil zur Anerkennung von Pensionszeiten vor dem 18 Lebensjahr unisono nicht sein.

Alle Angaben ohne Gewähr.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3746
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von Torquemada » 24.07.2020 10:59

Start 01.01.1992 ist fest hinterlegt ???


Achtung: der Zuschlag für Kinder nicht gekürzt.

AndyO
Beiträge: 624
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von AndyO » 24.07.2020 13:40

Torquemada hat geschrieben: 24.07.2020 10:59 Start 01.01.1992 ist fest hinterlegt ???

Achtung: der Zuschlag für Kinder nicht gekürzt.
Grüne Felder sind von Hand auszufüllen.

OPEDELER
Beiträge: 26
Registriert: 02.04.2018 19:03
Behörde: Deutsche Telekom

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von OPEDELER » 24.07.2020 19:16

Hallo Andy,
vielen Dank für Deine Bemühungen, die Tabelle ist sehr aufschlussreich für meine Entscheidungsfindung

AndyO
Beiträge: 624
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von AndyO » 13.09.2020 14:33

Ich hab noch ein paar Grenzbedingungen abgefangen und auf dem Tabellenblatt Reihung für die Ausgleichzahlungs-Regelung im nächsten Jahr die Beträge faktorisiert und gereiht. Dann werden wir sehen, bis zu welchem Ranking die Kollegen nächstes Jahr bedient werden oder bedient sind...

Alle Angaben ohne Gewähr.
Pension_V13.zip
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

paul123
Beiträge: 26
Registriert: 08.12.2019 17:12
Behörde: Telekom

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von paul123 » 13.10.2020 16:13

Aufgefallen ist mir, das die Berechnung des Ruhegehaltes von der Besoldungstabelle des Bundes gemacht wird.

Als aktiver Postbeamter werden die Bundesbezüge mit dem Faktor 0,9524 multipliziert und das sind die Bruttobezüge die man bekommt. Beim Ruhegeld wird dieser Abzug von fast 5 % auch nach Deiner Tabelle nicht mehr vorgenommen.

Nimmt man an das diese Differenz nur 100 Euro wären und man 50 % Ruhegehaltssatz hat, dann sind das 50 Euro im Monat mehr Ruhegehalt.

Das muss man beachten bei seinen eigenen Berechnungen. Nicht die letzten Postbezüge als Multiplikator nehmen, sondern die Bundestabelle.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3746
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von Torquemada » 13.10.2020 23:16

paul123 hat geschrieben: 13.10.2020 16:13 Aufgefallen ist mir, das die Berechnung des Ruhegehaltes von der Besoldungstabelle des Bundes gemacht wird.

Natürlich ist die Bundestabelle die Basis.

paul123
Beiträge: 26
Registriert: 08.12.2019 17:12
Behörde: Telekom

Re: Pensionsberechnung zur 55er-Regelung

Beitrag von paul123 » 14.10.2020 18:23

MIR war das so nicht bekannt. Ich bin immer von meiner aktuellen Bezügehöhe ausgegangen und habe die mit dem errechneten Ruhegehaltssatz multipliziert. Das werden viele so machen denke ich. Steht ja auch überall so: x % vom letzten Einkommen.

Jetzt war ich positiv überrascht, das die Bezugsgröße bei mir tatsächlich um ca. 200 Euro höher wäre und so auch die mögliche Pension entsprechend dem Faktor höher ausfällt als gedacht. Da kann man sich als Pensionär ja jeden Tag einen Kuchen mehr leisten!

Werbung