Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.
ramos96
Beiträge: 21
Registriert: 08.06.2014 22:30
Behörde:

Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

Beitrag von ramos96 » 24.12.2016 13:36

Hallo und frohe Weihnachten..!

In der Bezügemitteilung für Januar 2017 wurde die Lohnsteuer scheinbar noch mit dem Berechnungsjahr 2016 ermittelt.
Für das Jahr 2017 sind aber weniger Lohnsteuer fällig.

Auf der Seite https://www.bmf-steuerrechner.de/bl2016/? komme ich für die aktuelle Januar 2017 Bezügemitteilung auf den Cent genau auf den Lohnsteuerabzug, der für das Jahr 2016 fällig wäre.
Durchgerechnet aber für 2017 (auf der gleichen Seite des BMF) wären das ein paar Euro weniger die an Lohnsteuer zu zahlen wäre.

Zuerst dachte ich an einen Fehler beim Versorgungsfreibetrag der ja automatisch einberechnet wird und auf den Stand/Freibetrag "eingefroren" wird, in welchem Jahr man in den Vorruhestand versetzt worden ist.
Bei mir wäre das Jahr 2016 maßgeblich. Und dort ist der Freibetrag höher als 2017, da er für die "Neu-Ruheständler" ja jährlich immer weiter abgeschmolzen wird.

Auf der Seite des BMF konnte ich das aber erst mal ausschließen. Wie gesagt, eaxakt der Betrag für die Berechnung aus 2016 kam dabei heraus.

Dieser Fehler müßte dann doch eigentlich bei (fast) allen Bezügeempfängern auftreten..?


Zudem wurde im Jahr 2017 "der Abzug nach §50f BeamtVG" um ca. 1.50 Euro erhöht....!? Gab es da auch eine Änderung..?

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 233
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

Beitrag von Ruheständler » 24.12.2016 15:35

.. bei mir als Versorgungsempfänger der Bundeswehr kommt am Monatsende erst das Geld für den Neuen Monat :mrgreen: und wenn ich Glück habe anfang des Monats die Bezügeabrechnung, ich lasse mich sozusagen überraschen :roll:
In diesem Sinne Frohes Fest
Gruß vom Ruheständler
Dateianhänge
Lichterbaum1.gif
Lichterbaum1.gif (11.85 KiB) 1169 mal betrachtet
    • [/b]
    meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach was anständiges,ich suche immer noch...

    Torquemada
    Beiträge: 2146
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Torquemada » 24.12.2016 15:57

    Ich habe noch keine Abrechnung für Januar bekommen. Im letzten Jahr hatte es für den Januar allerdings auch nicht mit einer korrekten Abrechnung geklappt. Wurde dann mit dem Februar erledigt.
    Schwache Leistung.

    Da der Beitrag für Pflichtversicherte zur Pflegeversicherung ab Januar steigt, sind wir Ruhestandsbeamten zum Wohle des Bundeshaushalts auch mit dabei....Daher die Erhöhung.
    Normalerweise wäre es gut, Veränderungen zu erklären.

    Herm
    Beiträge: 135
    Registriert: 15.04.2013 17:38
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Herm » 24.12.2016 19:00

    <Zudem wurde im Jahr 2017 "der Abzug nach §50f BeamtVG" um ca. 1.50 Euro erhöht....!?
    < Gab es da auch eine Änderung..?

    Ja.. Abzug von $ 50f für die Pflegeleistungen 1,175 % 2016 ,
    NEU 1,275 % 2017.

    Eine Bezügemitteilung hab ich auch noch nicht erhalten.
    Mitte Nov.hat die Steuerverwaltung das Update für 2017
    herausgegeben (Erhöhung Grundfreibetrag etc.)
    Schwache Leistung wenn das nicht berücksichtigt wird,
    eigentlich ein Witz.

    Frohe Weihnachten !!

    ramos96
    Beiträge: 21
    Registriert: 08.06.2014 22:30
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von ramos96 » 25.12.2016 13:26

    Werde mal am Dienstag bei der MA Hotline anrufen und nachhaken.
    Obwohl der Sachverhalt ja m.M. nach eindeutig zu sein scheint, das "nur" die Lohnsteuerberechnung aus 2016 herangezogen worden ist.


    Dann sticht einem beim Blick auf die Bezüge für 01/2017 leider ins Auge, das man aufgrund des erhöhten Abzugs für §50f und der nicht korrekten Lohnsteuer weniger Netto als im letzten Monat darauf stehen hat...
    Dann kommt ja noch der erhöhte PBeaKK Beitrag (mit Erhöhung Pflegeversicherung) von rund 10 Euro dazu...

    Bleiben von der Lohnerhöhung von ca. 25 Euro netto im Februar, immerhin noch ungefähr 15 Euro übrig...Na Ja...

    Durch die jährliche Erhöhung der KK Beiträge wäre es schon schön wenn es jährlich auch eine Lohnerhöhung geben würde..!
    Ups, zumindest im letzten Jahr gabs ja auch eine... ;)

    Torquemada
    Beiträge: 2146
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Torquemada » 25.12.2016 13:58

    Fassen wir mal zusammen:

    Die auszahlende Stelle ist unfähig, die Lohnsteuer für den Januar 2017 korrekt zu berechnen. Sie wird es dann im Februar 2017 korrigieren.
    Offenbar informiert sie die Pensionäre nicht über die Unfähigkeit. Das führt zu vielen Rücksprachen, Reklamationen und Irritationen.
    Interresant ist natürlich, dass man den erhöhten Abzug für den $50f "hinbekommen" hat.

    Tipp:

    Februar abwarten und dait leben, dass es Idioten gibt.

    sdh1807
    Beiträge: 286
    Registriert: 24.04.2014 12:11
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von sdh1807 » 27.12.2016 08:30

    Die Idioten sind aber nicht diejenigen, die für die Abrechnung zuständig sind.
    Denn Systemupdates spielen die nicht ein.
    Wenn ich dann lese das die Steuerverwaltung Mitte November die Zahlen für 2017 rausgegeben hat wundert mich nicht, dass das bei den Leuten die das Geld vor dem Monat bekommen nicht mehr hinhaut.
    Bei uns ist Abrechnungsende für 01/17 bei Beamten/Versorgungsempfängern der 12.12.16 gewesen.
    Bis dahin hätte alles programmiert und eingespielt sein müssen.

    Torquemada
    Beiträge: 2146
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Torquemada » 27.12.2016 09:34

    sdh1807 hat geschrieben: Wenn ich dann lese das die Steuerverwaltung Mitte November die Zahlen für 2017 rausgegeben hat wundert mich nicht, dass das bei den Leuten die das Geld vor dem Monat bekommen nicht mehr hinhaut.
    Bei uns ist Abrechnungsende für 01/17 bei Beamten/Versorgungsempfängern der 12.12.16 gewesen.
    Bis dahin hätte alles programmiert und eingespielt sein müssen.
    Das ist technisch problemlos in dieser Zeit möglich. Der Antrieb ist eben nicht da. Nicht einmal für einen Einzeiler zur Erklärung hat es wohl gereicht. Ich habe die Abrechnung noch nicht.

    sdh1807
    Beiträge: 286
    Registriert: 24.04.2014 12:11
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von sdh1807 » 27.12.2016 09:52

    Für den Antrieb ist aber nicht der Entgeltabrechner verantwortlich sondern die Führung.
    Und ja, da hängt es ganz schön.
    Der Bearbeiter ist nur immer die dumme Sau, die sich dann die Beschwerden anhören darf.

    dibedupp
    Beiträge: 1272
    Registriert: 03.12.2012 11:20
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von dibedupp » 27.12.2016 11:38

    Solche Einspielungen macht nicht die, die für die Abrechnung zuständig sind, sondern die IT. Da hat die Personalstelle wenig Einfluss drauf.
    @ Torquemada,
    die auszahlende Stelle ist ein Computerprogramm, genannt SAP und kein Mensch.
    Aber für dich scheint die Personalstelle eh ein rotes Tuch zu sein, anders kann ich mir deine beleidigenden Kommentare gegenüber Kollegen nicht zu erklären.

    Herm
    Beiträge: 135
    Registriert: 15.04.2013 17:38
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Herm » 27.12.2016 12:21

    Meine Bezügemitteilung ist gerade angekommen... die Lohnsteuertabelle für 2017 wurde nicht
    berücksichtigt.
    Meine Verdi Kündigung wurde aber berücksichtigt und es wurde kein Beitrag abgezogen.
    Die Kündigung hat Verdi der Bundesanstalt mitgeteilt . ich brauchte nichts machen.

    Dann bekommen wir im Feb. eben einen Nachschlag und hoffentlich die Besoldungs- Erhöhung.

    sdh1807
    Beiträge: 286
    Registriert: 24.04.2014 12:11
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von sdh1807 » 27.12.2016 12:41

    Zumindest für die Behörden, die mit PVS abgerechnet werden kann ich schon sagen, das die Erhöhung zum 01.02.17 längst verarbeitet ist.

    Torquemada
    Beiträge: 2146
    Registriert: 04.07.2012 13:08
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Torquemada » 27.12.2016 12:55

    dibedupp hat geschrieben: Aber für dich scheint die Personalstelle eh ein rotes Tuch zu sein, anders kann ich mir deine beleidigenden Kommentare gegenüber Kollegen nicht zu erklären.
    Also...mal ganz langsam. Kollegen der "Personalstelle" gibt es im Fall der Pensionszahlstelle für die pensionierten Telekombeamten überhaupt nicht. Das ist ja gerade der Witz.

    Mir tun die armen Schweine an der für Pensionäre zuständigen Hotline schon leid, die jetzt entweder nicht erreichbar sind bzw. ihr Sprüchlein herunterbeten sollen....BLABLABLABLA.

    Offenbar hat es nicht einmal für einen Einzeiler gereicht, der erklärt, warum man es nicht geschafft hat, die korrekte Versteuerung durchzuführen.

    Herm
    Beiträge: 135
    Registriert: 15.04.2013 17:38
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von Herm » 27.12.2016 13:51

    BMFSchreiben
    http://www.bundesfinanzministerium.de/C ... -2017.html

    Ist die Bundesanstalt nicht dem Bundesfinanzministerium unterstellt ?

    dibedupp
    Beiträge: 1272
    Registriert: 03.12.2012 11:20
    Behörde:

    Re: Lohnsteuerberechnung für 01/2017 falsch?

    Beitrag von dibedupp » 27.12.2016 15:27

    Die für die pensionierten Telekombeamten zuständigen Bearbeiter sind ehemalige Telekombeschäftigte. Und für die pensionierten Telekombeamten wird das gleiche Abrechnungssystem genutzt, wie vorher bei der Telekom.

    Antworten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    Werbung