Ruhestand für Beamte ab 2017

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Mackenberg
Beiträge: 1
Registriert: 11.12.2018 14:49
Behörde: Deutsche Post DHL
Geschlecht:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Mackenberg » 12.12.2018 19:40

mascotte_de hat geschrieben:
11.12.2018 09:20
Guten Morgen zusammen,
ich habe im August einen Antrag auf ER gestellt und angegeben dass ich einen nahen Angehörigen pflegen werde, was ich bereits jetzt schon mache. Von meinem Antrag habe ich bis heute nichts gehört, auch keinerlei Versogungsauskunft ist bislang bei mir eingetroffen. Auf Nachfrage habe ich erfahren, dass zunächst nur alle Anträge von Antragstellern im Überhang bearbeitet werden. Alle anderen Anträge werden noch zurückgehalten. Kann dies jemand bestätigen? Ist das so?
Ich habe auch am 02.08.18 einen Antrag auf engagierten Ruhestand gestellt. Ich habe auch bis heute nichts davon gehört.
Bei einer Sype Konferenz hieß es man sollte nach ca. 8 Wochen die Berechnung der Pension erhalten. Bin mal gespannt ob überhaupt eine Berechnung kommt. Ich bin nämlich nicht im Überhang.

Baytel
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2018 19:49
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Baytel » 12.12.2018 19:56

Guten Abend, ich habe vor ein paar Tagen meine Versorgungsauskunft für den ER 2019 bekommen. Nach dem ersten Schock im Internet gesucht und diese Seite gefunden. Die Beiträge dieses Themas habe ich mir in Ruhe durchgelesen, mir stellt sich aber trotzdem die Frage, ob mir die sechs Jahre abgezogen werden dürfen. Kurze zeitliche Abfolge : 81-83 Fernmeldelehre extern, 83-84 arbeitslos bzw extern, dann 84 Einstellung bei DBP als Bf-Kraft (Bft in der Zeit nicht möglich). Bis 1990 war ich als Bf angestellt, machte in der Zeit aber alle Grund und Aufbaulehrgänge bis zur Prüfung Bft( Fernmelder wurden ab 86 wieder benötigt) . Nun die Frage : Ist es korrekt, dass mir die Zeit nicht berechnet wird(84-90) ? Verbeamtung war 1994.

rakamean
Beiträge: 26
Registriert: 13.10.2013 11:58
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von rakamean » 13.12.2018 20:58

So lange bei der T noch Beamte sind, wird man versuchen diese los zu werden. Gerne über DDU und wenn nicht so, dann eben halt über den ER. Schon seit Jahren wird von Verknappung gesprochen und geschrieben um ja schnell und viele Beamte zu bewegen, den Konzern zu verlassen. Leider gibt es aber doch tatsächlich Beamte, die darauf nicht reinfallen und bei 100%iger Besoldung bis zum möglich machbarem Ende auszuharren :lol: Auch nach 2020 wird etwas kommen - wetten! :)

Siggi09
Beiträge: 318
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 13.12.2018 21:54

TelekomManne hat geschrieben:
13.12.2018 21:25
Die Frage ist, zu welchem Konditionen die Beamten ab 55 Jahren dann ab 2021 abschlagsfrei gehen können.
Das kann niemand sagen.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 183
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 14.12.2018 00:47

TelekomManne hat geschrieben:
13.12.2018 21:25
Die Frage ist nicht, ob was nach 2020 kommt. Die Frage ist, zu welchem Konditionen die Beamten ab 55 Jahren dann ab 2021 abschlagsfrei gehen können. Vielleicht aber bekommen die restlichen Beamten sogar noch ein zusätzlich Bonbon ;)
Ein möglicher Anreiz wäre z. B. einen Handyvertrag mit iPhone X komplett kostenfrei und alle zwei Jahre (bis zur Regelaltersgrenze) kann das Smartphone ausgetauscht werden - evtl. noch zusätzlich für den Partner. So kann mit einem geringen finanziellen Aufwand an kleiner Anreiz geschaffen werden.
Genau so muß das sein. Und der Austausch der Smartphones findet alle 2 Jahre mit Partnerin auf einer 14tägigen Kreuzfahrt mit der AIDA statt :lol:
Mist, wenn ich das alles geahnt hätte...warum bin ich bloß schon seit über 3 Jahren in Vorruhestand :roll:

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 183
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von zeerookah » 14.12.2018 10:47

TelekomManne hat geschrieben:
14.12.2018 10:40
- ich will mich sofort für den 01.01.2021 anmelden und unterschreibe alles ;)
Vielleicht ist es sinnvoller für die nähere Zukunft eine Lösung ins Auge zu fassen. Sonst kann es dir passieren bis 2021 ca. 400 km von deinen Heimatort entfernt eingesetzt zu werden.

AndyO
Beiträge: 407
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 17.12.2018 15:03

TelekomManne hat geschrieben:
14.12.2018 11:06
zeerookah hat geschrieben:
14.12.2018 10:47
TelekomManne hat geschrieben:
14.12.2018 10:40
- ich will mich sofort für den 01.01.2021 anmelden und unterschreibe alles ;)
Vielleicht ist es sinnvoller für die nähere Zukunft eine Lösung ins Auge zu fassen. Sonst kann es dir passieren bis 2021 ca. 400 km von deinen Heimatort entfernt eingesetzt zu werden.
Den ER kann erst 2021 beantragen.
Also für den Zeitraum 2018-2020 hat das Gesetz einen Vorlauf von 1 Jahr gehabt (2017 ging nix). Unabhängig von der Spekulation, ob hier überhaupt was verlängert wird und dem gekürzten Budget der DTAG, was vorrangig ältere Kollegen verbrauchen, ist ein Plan B nicht schlecht. Aber wie ich aufgezeigt habe, sind`s bei DDU ~80 Euro im Monat weniger (bei mir sind's sogar mehr). Das macht den Bock dann auch nicht fett. Hindert dich ja keiner, dir die 80 Euro hinzu zu verdienen...

AndyO
Beiträge: 407
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 18.12.2018 06:30

TelekomManne hat geschrieben:
17.12.2018 21:04

Vielleicht hat hier ja mal einer eine Tabelle, wo man die Berechnung durchführen lassen kann - das wäre wirklich super toll.
Meinst so was?

viewtopic.php?f=22&t=8612&sid=01b6eb7a2 ... 64d99595c9

8-)

AndyO
Beiträge: 407
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 18.12.2018 12:01

TelekomManne hat geschrieben:
18.12.2018 10:51
Hallo AndyO,
das sieht gut aus - da kann man eine gut Gegenüberstellung durchführen.
Kann man mit dieser Tabelle auch einen vorgegebenen Ruhegehaltsatz für die Ausrechnung der DDU, auf den ER abwandeln. Also in dem man die vorgegebenen Daten einträgt und dann z. B. den 2/3-Zuschlag und den Abzug von max. 10,8 % einfach löscht - oder umgekehrt wenn man von dem ER auf DDU umrechnen möchte ?
Die Tabelle stellt ER und DDU gegenüber. Was nicht farbig ist, kannst auch überschreiben. Da ist nix gezaubert. Spiel einfach mal mit rum. Wichtig war mir, dass erst mal alle Paramater erfasst werden. Die sind jetzt drin.

AndyO
Beiträge: 407
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 19.12.2018 08:24

TelekomManne hat geschrieben:
18.12.2018 14:07
Bevor ich lange anfange zu suchen, hast Du diese Tabelle (in Excel) hier mal eingestellt ?
Wenn möglich aber nicht als ZIP, denn dieses Dateiformat kann ich aktuell nicht entpacken...vielen Dank.
.xls ist hier als Anlage nicht erlaubt. Daher .zip.

Telekommi
Beiträge: 177
Registriert: 31.12.2016 08:59
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Telekommi » 24.12.2018 11:12

So,

die Hälfte des "Engagements" ist fast rum.
Noch 6 Monate BuFDi, dann bin ich vogelfrei :D :D :D :D

Ging schneller als gedacht.

Siggi09
Beiträge: 318
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 24.12.2018 14:35

Telekommi hat geschrieben:
24.12.2018 11:12
...dann bin ich vogelfrei :D
Wieso, hast Du einen Jagdschein? ;)

AndyO
Beiträge: 407
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von AndyO » 25.12.2018 10:36

Was war eigentlich mit der Stunde, wo das Anmeldeportal noch mal geöffnet wurde? Wer war darüber informiert?

Tryffa
Beiträge: 6
Registriert: 21.09.2017 19:00
Behörde: Post

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Tryffa » 10.01.2019 13:36

Sodele, heute kam sie per Zustellungsauftrag an, meine letzte Urkunde. Mit Ablauf Januar bin ich in den Ruhestand versetzt.

Werbung