Ruhestand für Beamte ab 2017

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

dibedupp
Beiträge: 2035
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 28.02.2019 21:37

Bringt hier nur Post und Telekom nicht durcheinander. Beide haben total interschiedliche Regelungen.

Huschteguzzle
Beiträge: 18
Registriert: 19.08.2013 22:06
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Huschteguzzle » 28.02.2019 22:38

Also hier spricht ein Postler. Der Ausgleich von Stunden aus dem Lebensarbeitszeitkonto wäre ein totaler Beschiss. Bei Inanspruchnahme der Altersteilzeit macht das ja Sinn, vor Beginn der Pension noch eine Weile ganz freigestellt zu werden. Die Freistellung wäre dann auch doppelt so lange,da man während der ATZ nur mit der halben WAZ arbeitet.
Überhaupt ist die Altersteilzeit bei der Post eine Missgeburt von Verdi und für die Beamten nachteiliger als für Angestellte. Die Prozentsätze sind niedriger als bei Angestellten und dort ist beim Nettolohn schon vorher die Zahlung an die Krankenkasse abgezogen. Die Prozentsätze bei den Beamten hätten auch für Teilzeitkräfte höher sein müssen, da sie keine Besserverdiener sind.
Durch die Ansparung auf das Lebensarbeitszeitkonto bekomme ich weniger Pension - jetzt möchte ich nicht noch meine eigene Freistellung bezahlen.
Wie auch immer, es gibt immer Kollateralschäden. Ich bin froh, wenn ich gehen kann und wenn ich Freizeit abwickeln muss, dann ist es eben so und es ist immerhin Freizeit und keine Arbeitszeit.😎

Siggi09
Beiträge: 449
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Siggi09 » 01.03.2019 05:30

Huschteguzzle hat geschrieben:
28.02.2019 22:38
.... damit er einen für unabkömmlich erklärt bis zum Eintritt des Ruhestandes ( Einweisung Nachfolger)... Also hier spricht ein Postler. ... während der ATZ ...
Ich glaube in diesem Thread geht es um den Engagierten Vorruhestand und wenn es da einen Nachfolger gibt der unbedingt einzuweisen ist, dürfte man vom Gesetz her eigentlich nicht in den Vorruhestand gehen.

Teletapi
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2018 19:35
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Teletapi » 04.03.2019 19:55

Dann viel Glück. Ich habe meine Urkunde zum Vorruhestand 31.03.19 erhalten und jetzt auch viele Vordrucke für die spätere Versorgung . Gibt es eine Beratungsstelle, die einen dabei behilflich ist?

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 09:30

Guten Morgen,

kann es sein, dass der ER jetzt für das 1. Halbjahr final beendet ist ?
Laut unserem Teamleiter sind keine Beantragungen mehr möglich und werden nicht mehr weitergeleitet - ist aber eher inoffiziell, da noch keiner was im Intranet gelesen hat oder von anderer Seite was mitbekommen hat.

dibedupp
Beiträge: 2035
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 11.03.2019 09:51

PeKra hat geschrieben:
11.03.2019 09:30
Guten Morgen,

kann es sein, dass der ER jetzt für das 1. Halbjahr final beendet ist ?
Laut unserem Teamleiter sind keine Beantragungen mehr möglich und werden nicht mehr weitergeleitet - ist aber eher inoffiziell, da noch keiner was im Intranet gelesen hat oder von anderer Seite was mitbekommen hat.
Das steht seit Dezember 2018 ganz offiziell in YAM, dass es für dieses Jahr keine Beantragungen mehr gibt.

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 10:14

dibedupp hat geschrieben:
11.03.2019 09:51
PeKra hat geschrieben:
11.03.2019 09:30
Guten Morgen,

kann es sein, dass der ER jetzt für das 1. Halbjahr final beendet ist ?
Laut unserem Teamleiter sind keine Beantragungen mehr möglich und werden nicht mehr weitergeleitet - ist aber eher inoffiziell, da noch keiner was im Intranet gelesen hat oder von anderer Seite was mitbekommen hat.
Das steht seit Dezember 2018 ganz offiziell in YAM, dass es für dieses Jahr keine Beantragungen mehr gibt.
Bei uns sind Ende Januar sind noch Anträge abgegeben worden - würde ja auch Sinn machen. Denn wir konnten uns bis zum 15.12.18 nicht auf den ER bewerben und erst kurz vor Weihnachten haben wir die Info bekommen, dass ein Antrag möglich sei. Das war jedenfalls die Mitteilung der Teamleiter...

dibedupp
Beiträge: 2035
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 11.03.2019 10:32

Wo ist - bei uns? Ende Januar 2019 wurden ganz sicher keine Anträge mehr berücksichtigt.

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 10:50

dibedupp hat geschrieben:
11.03.2019 10:32
Wo ist - bei uns? Ende Januar 2019 uwrden ganz sicher keine Anträge mehr berücksichtigt.
Du hast Recht, es wurden keine Anträge mehr im Januar berücksichtigt - eingereicht wurden aber trotzdem welche. Es gab Null Rückmeldung ob der Antrag bearbeitet, abgelehnt oder sonst was damit gemacht wurde !

Eine Kollegin hat im Dez. 2018 den Antrag über den Teamleiter eingereicht und man hat ihr über den Teamleiter mündliche zugesichert, dass Sie Ende April in den ER geht. Bis heute hat sie weder eine verbindliche Antwort erhalten, noch eine Berechnung der Pensionsbezüge. Ob sie jetzt Ende April geht, weiß niemand - wahrscheinlich bekommt sie zwei Tage vorher Bescheid und das wars dann. Die Kommunikation, vor allen Dingen verbindliche Zusagen, ist meiner Meinung nach suboptimal.

dibedupp
Beiträge: 2035
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 11.03.2019 11:27

Man muss nur in YAM schauen. Da ist alles genau beschrieben, auch der Ablauf und alle Termine.
Außerdem wurde das Thema hier im Forum schon in allen Kleinigkeiten durchgekaut.

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 11:41

dibedupp hat geschrieben:
11.03.2019 11:27
Man muss nur in YAM schauen. Da ist alles genau beschrieben, auch der Ablauf und alle Termine.
Außerdem wurde das Thema hier im Forum schon in allen Kleinigkeiten durchgekaut.

Ich habe doch nur geschrieben, wie es bei uns abgelaufen ist. Und Fakt ist, dass bei die betroffenen Kolleg/innen keine Rückmeldungen und keine verbindliche Zusagen erhalten haben. Ich habe nicht das grundsätzliche Thema ER in Frage gestellt.
Ich werde die Kollegin nach der Mittagspause nochmals fragen, auch um sicher zu gehen, dass alles so ist wie ich es geschrieben habe.

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 13:28

Hallo dibedupp,

es ist alles so, wie ich es eben beschrieben habe. Rückmeldungen sind bisher keine gekommen - weder Zusagen noch Absagen.

dibedupp
Beiträge: 2035
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von dibedupp » 11.03.2019 13:49

Wahrscheinlich hat der Teamleiter die Anträge überhaupt nicht weitergeleitet.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3235
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von Torquemada » 11.03.2019 13:53

dibedupp hat geschrieben:
11.03.2019 13:49
Wahrscheinlich hat der Teamleiter die Anträge überhaupt nicht weitergeleitet.
Ja....das wäre dann aber eine üble Sache. Zudem noch strafbar und er würde sich wohl schadenersatzpflichtig machen...Juristerei........

PeKra
Beiträge: 34
Registriert: 05.03.2019 21:49
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Ruhestand für Beamte ab 2017

Beitrag von PeKra » 11.03.2019 14:00

Torquemada hat geschrieben:
11.03.2019 13:53
dibedupp hat geschrieben:
11.03.2019 13:49
Wahrscheinlich hat der Teamleiter die Anträge überhaupt nicht weitergeleitet.
Ja....das wäre dann aber eine üble Sache. Zudem noch strafbar und er würde sich wohl schadenersatzpflichtig machen...Juristerei........

Warum soll der Teamleiter die Anträge nicht weiter geleitet haben ?
Und warum soll das strafbar sein - vor allen Dingen, welcher Schaden ist entstanden, wenn man beim ER weniger Bezüge hat als vorher ???

Werbung