Frage zum Brief von der Telekom

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.
Antworten
kgot
Beiträge: 10
Registriert: 28.03.2012 07:54
Behörde:

Frage zum Brief von der Telekom

Beitrag von kgot » 22.07.2016 19:56

Hallo.
ich bin seit längeren (> 6 Wochen ) krankgeschrieben - und bin nun weitere Wochen krankgeschrieben . Nun kam ein Brief vom Betrieb ( DTTS GmbH ) heute bei mir an :
Ich soll nun irgendwas zustimmen oder Ablehnen
als Auswahl steht drin :
Ich wünsche ein Gespräch mit meiner Führungskraft...dem betrieblichen Eingliederungsteam .. eine Vertrauenspers. der schwerbehinderten. Menschen... der Person meines Vertrauens ( Name )
oder die Ablehnung eines Gespräches der betrieblichen Wiedereingliederung
dabei verzichte ich dann auf meine Rechte § 84 Abs .2 Sozialgesetzbuch

nun meine Frage : muss ich antworten ? ich will kein BEM bei der Telekom
wenn ich antworten muss( kann nur die Ablehnung der BEM sein) was passiert dann mit mir ? kommt dann der Termin beim BAD ?

vielen herzlichen dank für eine Antwort

dibedupp
Beiträge: 1272
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Frage zum Brief von der Telekom

Beitrag von dibedupp » 22.07.2016 20:22

Warum willst du das BEM-Gespräch nicht machen? Kann doch nur positiv für dich sein. Wenn du mehr als 3 Monate krank bist kommt mit Sicherheit die Einladung zum Arzt.

kgot
Beiträge: 10
Registriert: 28.03.2012 07:54
Behörde:

Re: Frage zum Brief von der Telekom

Beitrag von kgot » 22.07.2016 20:56

dibedupp hat geschrieben:Warum willst du das BEM-Gespräch nicht machen? Kann doch nur positiv für dich sein. Wenn du mehr als 3 Monate krank bist kommt mit Sicherheit die Einladung zum Arzt.
Hallo dibedupp ,
Vielen Dank für deine Antwort

Was soll denn positiv an BEM sein ? Mit der Führungskraft und dem HR möchte ich nicht reden

Die 3 Monate habe ich auch schon bald erreicht ...

dibedupp
Beiträge: 1272
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Frage zum Brief von der Telekom

Beitrag von dibedupp » 22.07.2016 22:37

Beim BEM geht es darum, was der Arbeitgeber tun kann, damit du wieder arbeiten kannst, ggf. eine Wiedereingliederung oder Änderungen am Arbeitsplatz oder Arbeitsplatzwechsel oder......
Aber vielleicht willst du ja auch in den Ruhestand.

herr b
Beiträge: 238
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Frage zum Brief von der Telekom

Beitrag von herr b » 22.07.2016 23:21

Hallo, bin nicht bei der Telekom, sondern beim Land NRW. Ich habe nach einer längeren Erkrankung auch so einen Brief bekommen. Habe denen dann zurück geschrieben das ich aktuell erkrankt bin und mich melde sobald eine Genesung in Aussicht steht... Damit gab man sich seinerzeit zufrieden.
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Werbung