Werners Komfortzone und Theorien

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

ER04-20
Beiträge: 23
Registriert: 25.08.2020 09:44
Behörde:
Geschlecht:

Re: Werners Komfortzone und Theorien

Beitrag von ER04-20 » 28.12.2020 01:04

Sorry, das ich auch etwas vom Thema
abschweife, aber ich wollte auch auf die letzten Beiträge hier im Block eingehen.
Das A und O ist, ob Dein Chef den geilsten Textbausteinen für Deine Beruteilung nimmt. Das wurde hier im Forum auch schon bejaht. Es geht um den richtigen Textbaustein. Dein Chef w i l l also Deine Beförderung- wenn er das macht. Natürlich hat das auch mit Arbeitsleistung zu tun. Aber das kann und ist subjektiv. Ich habe das auch erlebt. Es gibt Kollegen, die sagen wir mal 80% eines anderen Kollegen machen. Trotzdem wurde beide Kollegen gleichzeitig befördert - mit eben dem gleichen geilen Textbaustein. Das Leben ist nicht fair!
Ja, und ich habe selber Vertretung in Bonn gemacht. Dann kennt man dann Deinen Namen und wenn man das gut gemacht hat - dann hilft das auch in der Provinz um einen besseren Posten zu bekommen. Vielleicht nicht sofort, aber dann verzögert.

Siggi01
Beiträge: 5
Registriert: 24.04.2020 14:33
Behörde:

Re: Werners Komfortzone und Theorien

Beitrag von Siggi01 » 28.12.2020 09:34

ER04-20 hat geschrieben:
28.12.2020 01:04
Natürlich hat das auch mit Arbeitsleistung zu tun..
Ja, und ich habe selber Vertretung in Bonn gemacht. Dann kennt man dann Deinen Namen und wenn man das gut gemacht hat - dann hilft das auch in der Provinz um einen besseren Posten zu bekommen. Vielleicht nicht sofort, aber dann verzögert...
Chancen erkennen, und nutzen, und sich dann über die Anerkennung, die Beförderung freuen, so läuft das. Wer Chancen nicht nutzt (lieber Vereinsarbeit am Wohnort, Freizeitsport, etc...), sollte aber auch nicht jammern. In jeder Verwaltung gibt´s es einen zweistufigen, oder dreistufigen Verwaltungsaufbau, und in den oberen Verwaltungsstufen sind die Beförderungschancen besser, es gibt dort einen besseren Stellenkegel. In der Profifußball gibt´s auch unterschiedlichen Ligen, und jeder akzeptiert dies, und selbstverständlich ist die Bezahlung in der obersten Liga, der Bundesliga am besten.

AndyO
Beiträge: 611
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Werners Komfortzone und Theorien

Beitrag von AndyO » 28.12.2020 15:10

Siggi01 hat geschrieben:
28.12.2020 09:34
Wer Chancen nicht nutzt (lieber Vereinsarbeit am Wohnort, Freizeitsport, etc...), sollte aber auch nicht jammern. In jeder Verwaltung gibt´s es einen zweistufigen, oder dreistufigen Verwaltungsaufbau, und in den oberen Verwaltungsstufen sind die Beförderungschancen besser, es gibt dort einen besseren Stellenkegel.
Daran ist zu erkennen, dass sich Privatleben und Work-Lifetime-Balance wohl hinten anstellen soll. Ist aber nur ein Alibi, um Beförderungen zu verneinen. Objektives Kriterium für eine Beförderungen ist es in aller Regel nämlich nicht und es wird auch nicht danach gefragt. Unserer Kollegen/-innen werden auch ohne Beförderung nach JWD versetzt...

Werbung