Besoldungsgruppe Ressortleiter Telekom

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Tom5
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2020 14:39
Behörde:

Re: Besoldungsgruppe Ressortleiter Telekom

Beitrag von Tom5 » 03.09.2020 13:02

Vielen Dank für all die Infos, das ist sehr hilfreich.

Ich habe momentan noch Schwierigkeiten, bei diesen Bezeichnungen durchzublicken. Was ist denn nun ein "Ressort" bzw. was von den verschiedentlich erwähnten Ämtern entspricht einem Ressortleiter? Ein Dienststellenleiter, Abteilungsleiter, Referatsleiter, Niederlassungsleiter, Gruppenleiter, Teamleiter - oder gar ein Stellenvorsteher? Ich wusste gar nicht, dass es so viele Positionen bei der Telekom gab :-)

Eine Angabe von mir muss ich übrigens korrigieren: Mein Onkel war nicht Anfang sondern Ende der 90er Jahre (bis 2005) Ressortleiter. Ob das aber einen Unterschied ausmacht, weiß ich nicht.

Gruß Tom

Iltisschnurri
Beiträge: 6
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Besoldungsgruppe Ressortleiter Telekom

Beitrag von Iltisschnurri » 03.09.2020 15:26

Servus an Alle,
schau Dir das mal an: https://sebastian-scheidt.de/postgeschi ... undespost/.
An der Spitze der Bundespost war das Bundespostministerium angesiedelt. Die Mittelbehörden waren 21 OPD'en. Als Ortsbehörden gab es dann die FA (Fernmeldeämter). Es gab dann auch noch Sonderstellen.
Bei uns war die OPD Regensburg die Mittelbehörde, dieser folgten dann die FA Regensburg, Landshut und Weide. Das FA Regensburg hatte 3.300 Beschäftigte, die beiden FA Landshut und Weiden waren in etwa gemeinsam so groß wie das FA Regensburg.
An der Spitze eines FA stand der AV (Amtsvorsteher) i. d. R. Dipl.-Ing. Univ. mit A16/A16z, die FA waren in Abteilungen mit jeweils einem AbtL (Abteilungsleiter) i. d. R. Dipl.-Ing. Univ. mit A15 versehen. Darunter waren die Dienststellen (DSt) angesiedelt, dürfte einem Ressort entsprechen. Bei uns war der Stellenvorsteher (Ressortleiter) mit ca. 50 Beschäftigten war ein erfahrener Dipl.-Ing. (FH) mit der Besoldungsgruppe A13. In den FA Landshut und Weiden war diese Stelle mit jeweils ca. 25 Beschäftigten mit A12 dotiert. Die DSt war wiederum in mehrere Gruppen aufgeteilt, Dienststellenleitung/Innendienst Fernmeldeturm Regensburg mit ca. 10 Beschäftigte, Leitplatz funk (Fernüberwachung der Fernmeldetürme im OPD-Bezirk Regensburg mit ca. 400 Türmen) mit 10 Beschäftigten, Gruppe Außendienst Regensburg mit 12 Beschäftigten, Gruppe Abgesetzte Kräftegruppe Deggendorf mit ca. 10 Beschäftigen und Gruppe Langwellensender Aholming mit 10 Beschäftigten.
Die Gruppenleiter waren A12, die Teams wiederum hatten eine Stärke von 4 bis 5 Beschäftigten, der TL war i. d. R. jüngere Dipl.-Ing. (FH) und mit der DotierungA10/A11 versehen.
Es gab aber auch andere Dienststellen mit bis zu 120 Beschäftigten, z. B. Baubezirke BBz oder die Fernsprechauskunft (FeA). Hier waren auch viele jüngere Beschäftigte bzw. Beschäftigte ohne Beamtenstatus. Die Ressortleiter dürften hier jedoch auch A12 bzw. A13 gewesen sein. Bei den BBz gab es dann noch einige Bezirksbauführer, jüngere Dipl.-Ing. (FH) mit A10/A11.
Heute gibt es eigentlich i. d. S. keine Ressorts mehr, eher Teams und dann gleich Abteilungen. Allerdings ist die Führungsbeziehung heute (als Anhaltspunkt) 1:18, d. h. ein Teamleiter hat bis zu 18 Beschäftigte unter sich. Die Teamleiter sind mit KS 5 (A11) bzw. KS 6 (A12) eingestellt. Die Bezahlung ist aber eher nach A9 bzw. A10 angesiedelt.
Ich hoffe, dich nicht allzu sehr verwirrt zu haben.

Gruß
Iltisschnurri

Tom5
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2020 14:39
Behörde:

Re: Besoldungsgruppe Ressortleiter Telekom

Beitrag von Tom5 » 12.09.2020 22:23

Vielen Dank für die Erklärungen und den Link!

Werbung