Tarifpartner bei den PNU

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von Siggi09 » 25.03.2020 17:47

zeerookah hat geschrieben:
25.03.2020 13:13
Das Geld für Verdi in früheren Jahrzehnten war wirklich zum Fenster rausgeworfen. Ärgert mich heute noch (aber hinterher ist man bekanntlich schlauer)
Und wer ist der Tarifpartner? Wie sähe es ohne Tarifpartner aus? Mensch Leute, einfach mal nachdenken! Über solche Sprüche freut sich jedes PNU.
Nein, ich bin kein Gewerkschaftsfunktionär o.ä. aber gewisse Realitäten sollte man einfach sehen. Bei ProT-In kann man ja trotzdem mitmachen.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von zeerookah » 25.03.2020 18:24

Was habe ich als Bundesbeamter mit einen Tarifpartner/vertrag zu tun? Für mich gelten eigene Regeln.
Verdi hat mir damals mein "Weihnachtsgeld" nicht gerettet. Das ich dafür zu Anfang nur 34 Std. bringen mußte war sehr angenehm. Aber wie man wieder hoch ging auf 38 Std. und ich aber mein Geld nicht wieder gesehen habe hat Verdi auch nichts gesagt/gemacht. Oder 20 Umstrukturierungen (jedes Jahr eine) und keine hat auch nur irgendwas gebracht. Aber Verdi hat alle abgenickt.
Das einzige was ich von Tarifseite gehört habe war "wir sind froh das es euch Beamte noch gibt, denn solange ihr da seit kann der Laden nicht so ohne weiteres verkauft werden"
@Siggi09 tu mir den Gefallen und Antworte nicht drauf. Ich habe keine Lust auf Sinnlosdiskusionen. Du bist weiter im PNU (warum eigentlich?) ich bin schon lange im Vorruhestand :mrgreen:

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von Siggi09 » 25.03.2020 19:59

zeerookah hat geschrieben:
25.03.2020 18:24
Was habe ich als Bundesbeamter mit einen Tarifpartner/vertrag zu tun? Für mich gelten eigene Regeln.
Und woran orientiert sich die Gehaltssteigerung für die Beamten? Richtig, am Abschluß vom öffentlichen Tarif. Und wer verhandelt den?
Verdi hat mir damals mein "Weihnachtsgeld" nicht gerettet. Das ich dafür zu Anfang nur 34 Std. bringen mußte war sehr angenehm. Aber wie man wieder hoch ging auf 38 Std. und ich aber mein Geld nicht wieder gesehen habe hat Verdi auch nichts gesagt/gemacht.
Das Bundesverfassungsgericht (2. Senat) hat gegen uns entschieden. Was hätte ver.di also noch tun sollen? Vor das höchste Gericht ziehen ... ?
Oder 20 Umstrukturierungen (jedes Jahr eine) und keine hat auch nur irgendwas gebracht. Aber Verdi hat alle abgenickt.
Tja, das ist nun mal das Direktionsrecht des Arbeitgebers. Ver.di hat immer mehr erreicht, als der DH von sich aus zu geben bereit war. Und wenn das zu wenig war, ok, aber das kann man IMMER kritisieren, denn es kann natürlich nie genug sein.
Das einzige was ich von Tarifseite gehört habe war "wir sind froh das es euch Beamte noch gibt, denn solange ihr da seit kann der Laden nicht so ohne weiteres verkauft werden"

Das ist sogar gar nicht so verkehrt. Denn was bedeutet ein Verkauf für die Tarifkräfte?
@Siggi09 tu mir den Gefallen und Antworte nicht drauf. Ich habe keine Lust auf Sinnlosdiskusionen. Du bist weiter im PNU (warum eigentlich?) ich bin schon lange im Vorruhestand :mrgreen:
Naja, so kann man sich Argumenten die einem nicht ins Konzept passen auch verschließen. Dann bleib bei deinem Weltbild, aber nimm zur Kenntnis, dass es verzerrt ist und Deine Agitation hilft nur der Gegenseite ... (und deshalb antworte ich trotzdem).

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von zeerookah » 25.03.2020 21:04

Siggi09 hat geschrieben:
25.03.2020 19:59
Dann bleib bei deinem Weltbild, aber nimm zur Kenntnis, dass es verzerrt ist und Deine Agitation hilft nur der Gegenseite ...
Welcher Gegenseite :?: Ich habe als Ruheständler keine mehr :mrgreen:
PS: Warum bist du denn noch aktiv :?:
Ich habe schon immer ein inneres Problem damit gehabt für 600€ netto bei 15/7 Schichtdienst Kunden nur wenig helfen zu können.

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von Siggi09 » 25.03.2020 21:19

zeerookah hat geschrieben:
25.03.2020 21:04
Welcher Gegenseite :?: Ich habe als Ruheständler keine mehr :mrgreen:
PS: Warum bist du denn noch aktiv :?:
Ich habe schon immer ein inneres Problem damit gehabt für 600€ netto bei 15/7 Schichtdienst Kunden nur wenig helfen zu können.
Du hetzt Leute mit Unfug gegen ver.di auf und schwächst damit deren Interessen. Aber das ist Dir natürlich als Ruheständler egal, trifft Dich ja nicht mehr, hauptsache man fühlt Genugtuung.

Woher nimmst Du die Erkenntnis dass ich noch aktiv bin? Vielleicht bin ich ja auch nur gut vernetzt?

Den letzten Satz verstehe ich nicht.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von zeerookah » 25.03.2020 22:15

Siggi09 hat geschrieben:
25.03.2020 21:19
Du hetzt Leute mit Unfug gegen ver.di auf und schwächst damit deren Interessen. Aber das ist Dir natürlich als Ruheständler egal, trifft Dich ja nicht mehr, hauptsache man fühlt Genugtuung.
Woher nimmst Du die Erkenntnis dass ich noch aktiv bin? Vielleicht bin ich ja auch nur gut vernetzt?
Den letzten Satz verstehe ich nicht.
Na 2 Beiträge weiter oben warst du doch so überzeugt von deiner Argumentation und jetzt schon alles Schall & Rauch?
Was sind denn Verdi Interessen? Sich selber so lange am Leben erhalten bis sie sich in den Ruhestand gerettet haben auf Kosten ihrer Mitglieder denen sie für nix 30€ im Monat abnehmen? Ich beziehe mich auf Telekom Verdi Leute.
Wenn deine Angaben ob aktiv oder nicht schon nicht stimmen, was soll man dann von deinen Beiträgen halten?
Der letzte Satz bezog sich darauf das ich schon immer ein Problem damit hatte für 600€ Netto 38 Std. im Schichtdienst arbeiten zu gehen (da ich den Rest auch als Pension jeden Monat bekomme)

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: DU wegen verschobener Operation?

Beitrag von Siggi09 » 26.03.2020 13:06

zeerookah hat geschrieben:
25.03.2020 22:15
Was sind denn Verdi Interessen? Sich selber so lange am Leben erhalten bis sie sich in den Ruhestand gerettet haben auf Kosten ihrer Mitglieder denen sie für nix 30€ im Monat abnehmen? Ich beziehe mich auf Telekom Verdi Leute.
Wenn deine Angaben ob aktiv oder nicht schon nicht stimmen, was soll man dann von deinen Beiträgen halten?
Der letzte Satz bezog sich darauf das ich schon immer ein Problem damit hatte für 600€ Netto 38 Std. im Schichtdienst arbeiten zu gehen (da ich den Rest auch als Pension jeden Monat bekomme)
Haben Gewerkschaftsmitarbeiter keinen Anspruch auf eine Lebensgrundlage? Ist ja nicht so, dass die wie Du alimentiert werden. Und keine Gewerkschaft haben, wäre weit teurer als 30 EUR/Monat, weil man weit weniger auf dem Lohnzettel hätte.

Meine Beiträge sind authentisch. Meine persönlichen Aspekte haben hier in einem anonymen Forum nichts verloren.

Ah, OK, Du rechnest also nur die Differenz zum vollen Gehalt als aktiver Beamter. Verstehe. Du nimmst also dem Staat für nix (um mal bei Deiner Denkweise bzgl. Gewerkschaften zu bleiben) monatlich 2400 EUR ab. Richtig? Etwas mehr als 30 EUR, aber OK. Du hast natürlich ein Recht auf eine auskömmliche Lebensgrundlage, was Du den Gewerkschaftern absprichst. Interessant.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von zeerookah » 26.03.2020 13:35

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich hatte 600€ Netto geschrieben (aber vielleicht kannst du mit Volker Pispers 'Bretto' mehr anfangen) und Telekom Beamte die 3.000 €uronen Netto haben gibt es auch nicht wie Sand am Meer.
Ich habe mir meine Ansprüche in einen langen Arbeitsleben erarbeitet, da ich mit 15 Jahren angefangen habe.
PS: Meine Erfahrungen beruhen auf Verdi Telekom. Die anderen Gewerkschaften kenne ich nicht.
PPS: https://youtu.be/DViRbVPZVeE damit nicht gesucht werden muß

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von Siggi09 » 26.03.2020 17:20

zeerookah hat geschrieben:
26.03.2020 13:35
Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich hatte 600€ Netto geschrieben (aber vielleicht kannst du mit Volker Pispers 'Bretto' mehr anfangen) und Telekom Beamte die 3.000 €uronen Netto haben gibt es auch nicht wie Sand am Meer.
Ich habe mir meine Ansprüche in einen langen Arbeitsleben erarbeitet, da ich mit 15 Jahren angefangen habe.
PS: Meine Erfahrungen beruhen auf Verdi Telekom. Die anderen Gewerkschaften kenne ich nicht.
PPS: https://youtu.be/DViRbVPZVeE damit nicht gesucht werden muß
Wenn Du 30EUR/Monat als Gewerkschaftsbeitrag angibst, hast Du 3000 EUR brutto. Dass ich davon 600EUR netto abgezogen habe, war natürlich nicht ganz richtig. Ändert aber an der Aussage überhaupt nichts. Aber davon wolltest Du ja auch gar nicht ablenken. 8-)

Volker Pispers ist natürlich Allgemeinbildung. Gerade wenn Du Pispers kennst, sollte Dir der Sinn von Gewerkschaften präsent sein. Auch wenn ver.di vielleicht nicht die IG Metall ist, ist ver.di nun mal zuständig und besser als keine Gewerkschaft.

7up
Beiträge: 20
Registriert: 17.01.2019 10:19
Behörde:

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von 7up » 28.03.2020 18:10

Vielen Dank an Verdi!
Nach 25 Jahren bin ich ausgtreten, weil ich nicht mehr an diese Gewrkschaft geglaubt zu habe. Irgendwann habe ich gemerkt, dass der Verein für die Beamten kein angemssener und loyaler Interessenverterter war/ist.

Im Gegenteil. Bin mehrmals verraten und verkauft worden und ein beurlaubter Beamter geworden. Zwangsverheiratet bis zum heutigen Tag.

Servus aus dem Süden

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von Siggi09 » 28.03.2020 22:39

7up hat geschrieben:
28.03.2020 18:10
Im Gegenteil. Bin mehrmals verraten und verkauft worden und ein beurlaubter Beamter geworden. Zwangsverheiratet bis zum heutigen Tag.
Ah, und das hat die Gewerkschaft zu verantworten? Ja, nee iss klar. :roll:

efa
Beiträge: 15
Registriert: 09.09.2013 20:38
Behörde:

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von efa » 29.03.2020 05:30

ich bin vor 2 Jahren aus der VERDI raus. Zu der Zeit hatte die Telekom die Quote der Beförderungen in etwa halbiert und von VERDI war nichts zu hören. Fühle mich seitdem bei PRO T-in gut aufgehoben.

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von Siggi09 » 29.03.2020 10:57

efa hat geschrieben:
29.03.2020 05:30
ich bin vor 2 Jahren aus der VERDI raus. Zu der Zeit hatte die Telekom die Quote der Beförderungen in etwa halbiert und von VERDI war nichts zu hören. Fühle mich seitdem bei PRO T-in gut aufgehoben.
Vor 2 Jahren? War das, als es gelungen war die Beförderungsquote von 3% auf 5% anzuheben? Also das Gegenteil ist richtig!!! Und was hat ProT-IN damit zu tun?

https://tk-it-nrw.verdi.de/personengrup ... 5400940f89
https://tk-it-nrw.verdi.de/personengrup ... 1a4a160100

Zitat: "5 Prozent Beförderungsquote
Seit 2019 gibt es wieder eine Beförderungsquote in Höhe von fünf Prozent. ver.di und der Konzernbetriebsrat der Deutschen Telekom hatten sich gemeinsam, erfolgreich für die Rücknahme der von fünf Prozent auf drei Prozent abgesenkten Beförderungsquote eingesetzt.
"

Ihr seid so unfassbar d... und spielt dem AG in die Hände - sorry, aber so ist das nun mal.

efa
Beiträge: 15
Registriert: 09.09.2013 20:38
Behörde:

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von efa » 29.03.2020 14:08

Am 30.11.2017 wurden die Konkurrenten Mitteilungen zur Beförderungsrunde 2017/2018 versendet. Es war leicht zu berechnen, dass die Quote auf 3 % gesenkt wurde. Die 2 Möglichkeiten, dass VERDI entweder im Vorfeld -wie auch immer- keine Info hatte oder sie die Info hatte aber nichts gegen die Absenkung unternahm (jedenfalls wurde gegenüber den Mitgliedern nichts derartiges kommuniziert), hat für mich die Konsequenz gehabt, VERDI zu verlassen. Entweder ist VERDI nicht mehr richtig vernetzt oder bequem. Vermutlich habe nicht nur ich die Mitgliedschaft gekündigt, damit VERDI Monate später aktiv wurde.

Warum ich mich bei Pro T-in besser aufgehoben fühle? VERDI war nicht mehr meins: Diese VERDI-Publik mit dem ganzen Gender-Unfug und sonstigen linksliberalen Themen brauche ich nicht. Bei Pro T-in gefällt's mir eben besser.

Den letzten Satz Ihres Postings fasse ich wie folgt auf: Wenn d... bedeutet, dass ich erst einmal vorrangig meine ureigenen Interessen vertreten sehen möchte und anschließend gerne auch die der Anderen, dann bin ich gerne d... und wechsele dann die Gewerkschaft. Sorry aber so ist das nun mal.

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Tarifpartner bei den PNU

Beitrag von Siggi09 » 29.03.2020 17:58

efa hat geschrieben:
29.03.2020 14:08
Warum ich mich bei Pro T-in besser aufgehoben fühle? VERDI war nicht mehr meins: Diese VERDI-Publik mit dem ganzen Gender-Unfug und sonstigen linksliberalen Themen brauche ich nicht. Bei Pro T-in gefällt's mir eben besser.

Den letzten Satz Ihres Postings fasse ich wie folgt auf: Wenn d... bedeutet, dass ich erst einmal vorrangig meine ureigenen Interessen vertreten sehen möchte und anschließend gerne auch die der Anderen, dann bin ich gerne d... und wechsele dann die Gewerkschaft. Sorry aber so ist das nun mal.
Ich habe gar nichts gegen ProT-In - ganz im Gegenteil. Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber ver.di zu verlassen schädigt die Kollegen und man schädigt sich selbst. Ver.di ist nun mal der Tarifpartner - das ist fakt. Muss einem nicht gefallen, ist aber die einzige Option. Es ist die linksliberale Politik, die uns als abhängig Beschäftigte vertritt. Neoliberale, rechtskonservative Politik nützt "denen da oben". Das haben viele AFD Wähler auch noch nicht kapiert.

Wenn es also vorrangig um die ureigenen Interessen geht und man diese vertreten sehen möchte, dann ist/bleibt man Mitglied bei ver.di. Das nicht zu tun ist eben d... . Davon bleibt eine Mitgliedschaft bei ProT-In völlig unberührt.

Werbung