Fortsetzung engagierter Ruhestand

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Telehörnchen
Beiträge: 4
Registriert: 28.03.2019 17:25
Behörde:

Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Telehörnchen » 26.11.2019 18:19

Hallo zusammen,

weiss jemand von euch noch, wann beim Auslaufen der letzten Regelung (2016?) die Konditionen für eine neue (jetzt gültige)Regelung bekannt wurden?
Anders gefragt, wie realistisch ist es, dass noch in 2020 bekannt wird, ob und in welcher Form diese Regelung weitergeführt wird?
Danke euch!

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Siggi09 » 26.11.2019 18:26

Ich halte das für extrem wahrscheinlich, wenngleich es eine Pause von einem Jahr oder so geben mag. Auch interessant vor dem Hintergrund dürfte die anstehende Bundestagswahl 2021 sein, sofern die GroKo durchhält. Zerfällt sie vorher, könnte das noch weitere Verzögerungen bedeuten. Aber wenn der Druck der PNU weiterhin da ist, und davon gehe ich aus, wird die scheidende Regierung in 2020 noch mal eine Verlängerung von 2-3 Jahren durchwinken (für 2021-2023 oder so).

JoMuschel
Beiträge: 20
Registriert: 21.11.2019 18:46
Behörde: Telekom

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von JoMuschel » 26.11.2019 21:23

Guten Abend,
die Telekom will die Beamten loswerden, der Bund ist an der Telekom beteiligt - die Telekom will durch Kostensenkung die Gewinn steigern. Was macht eine Firma wenn die Gewinn erhöht werden sollen ? Natürlich zuerst die Personalkosten langfristig senken.
Und da die Beamten ein hoher Kostenfaktor sind, wird es den ER mit Sicherheit noch einige Jahre geben - ggf. dann mit ein paar geänderten Nuancen...

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Kaus » 27.11.2019 09:38

Ich denke, es wird weiterhin mehrere Optionen zum Personalumbau geben. Sowohl der ER, aber auch die Möglichkeiten der Versetzung zu anderen Behörden. Die Telekom scheint ja derzeit die Abordnungen nicht mehr zu verlängern. Der öffentliche Dienst sucht massiv Fachkräfte, von Verwaltungskräften bis zu technischen Kräften. So bekommt z.B. der Zoll immer wieder neue Aufgaben, z.B. durch den BREXIT. Um schnell diese Bedarfe zu decken, wird man vermutlich wieder "Quereinsteiger", auch lebensältere, suchen (wie bei der KFZ-Steuer, Vollstreckung etc.). Die ersten 900 zusätzlichen Stellen wurden durch den Bundestag genehmigt.
https://www.bdz.eu/fileadmin/dokumente/ ... Brexit.pdf

AndyO
Beiträge: 567
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von AndyO » 27.11.2019 10:27

JoMuschel hat geschrieben:
26.11.2019 21:23
die Telekom will die Beamten loswerden, der Bund ist an der Telekom beteiligt - die Telekom will durch Kostensenkung die Gewinn steigern. Was macht eine Firma wenn die Gewinn erhöht werden sollen ? Natürlich zuerst die Personalkosten langfristig senken.
Die Telekom ist am 11.11. erstmals davon abgewichen, dass jeder der betrieblich nicht benötigt wird und 55 ist den erdienten Ruhestand nutzen kann. Warum 2 Jahre verzögern, wenn man auch gleich Personal los werden kann?

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Siggi09 » 27.11.2019 13:32

AndyO hat geschrieben:
27.11.2019 10:27
Die Telekom ist am 11.11. erstmals davon abgewichen, dass jeder der betrieblich nicht benötigt wird und 55 ist den erdienten Ruhestand nutzen kann. Warum 2 Jahre verzögern, wenn man auch gleich Personal los werden kann?
Weil gemessen am Budget noch genug 57-jährige und älter an Bord sind, die man vergleichsweise billiger los wird und die z.T. nur darauf gewartet haben eine letzte Beförderung ruhegehaltswirksam zu bekommen und nun bereit sind zu gehen. Es wird also zielgerichteter und effektiver mit dem Budget umgegangen. Nachvollziehbar.

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Kaus » 29.11.2019 11:08

Telehörnchen hat geschrieben:
26.11.2019 18:19
Hallo zusammen,

weiss jemand von euch noch, wann beim Auslaufen der letzten Regelung (2016?) die Konditionen für eine neue (jetzt gültige)Regelung bekannt wurden?
Anders gefragt, wie realistisch ist es, dass noch in 2020 bekannt wird, ob und in welcher Form diese Regelung weitergeführt wird?
Danke euch!
derzeit diskutiert die CDU auf Anregung von AKK die "allgemeine Dienstpflicht". Ich bin mal gespannt, ob jemand in der Politik auf die Idee kommt, die Pflichtstunden für den ER zu erhöhen, oder gestaffelt zu erhöhen, z.B. wer mit 55 geht, entsprechend anteilig mehr Pflichtstunden im ER, wer z.B. mit 60 geht, weniger Stunden im ER.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3644
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Torquemada » 29.11.2019 11:20

Es käme auch in Betracht, dass der ER-Beamte bis zum regulären Ruhestandsalter seine 500 Stunden im Jahr bringen muss. Da genügt eine minimale Springer-Pressekampagne und das kommt so.

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Fortsetzung engagierter Ruhestand

Beitrag von Siggi09 » 29.11.2019 16:35

Torquemada hat geschrieben:
29.11.2019 11:20
Es käme auch in Betracht, dass der ER-Beamte bis zum regulären Ruhestandsalter seine 500 Stunden im Jahr bringen muss. Da genügt eine minimale Springer-Pressekampagne und das kommt so.
Naja, es gibt ja noch die beidseitige Freiwilligkeit und DDU ...

Eine Regelung, die keine Akzeptanz findet und den PNU nichts bringt, kann man sich auch schenken.

Werbung