Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Herm
Beiträge: 197
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Herm » 26.11.2019 14:03

Zur Info :
Der Beitragshammer schlägt wieder zu...

Erhöhung PBeaKK 3,26 Prozent / Zusatzversicherung unverändert.

Die Pflegepflichtversicherung steigt deutlich..bei mir von

17,38 Euro auf 26,91 Euro im Monat.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Torquemada » 26.11.2019 14:18

Einziger Trost ist, dass man den Betrag steuerlich absetzen kann...

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 726
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Ruheständler » 26.11.2019 14:29

Torquemada hat geschrieben:
26.11.2019 14:18
Einziger Trost ist, dass man den Betrag steuerlich absetzen kann...
... aber auch nur wenn man denn Steuern zahlen muss :) bei mir z.Zeit nix mit Steuern zahlen :mrgreen: kann sich im nächsten Jahr ändern :(
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Herm
Beiträge: 197
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Herm » 26.11.2019 14:36

==Einziger Trost ist, dass man den Betrag steuerlich absetzen kann..==

Richtig...zumal die Günstigerprüfung für Vorsorgeaufwendungen 2020 wegfällt.
Nur noch die Basiskrankenversicherung und die Pflegepflichtversicherung ist
steuerlich absetzbar.
Bei den Beiträgen ist das ja deutlich mehr als 1900 Euro bei mir....

Ich wusste das die Pflegepflichtversicherung teurer wird...hatte ich auch schon mal hier
geschrieben.
Und dass wird auch mit den Krankenkassen-Beiträgen so weitergehen..die werden sich auch
noch deutlich erhöhen.
Die Jahre von 2020 bis 2030 werden intressant.
Dann noch Grundsteuer , Klimapaket(Heizen und Tanken)und und...
Die Besoldungserhöhungen werden da nicht mithalten können.
Der Chemieabschluss zeigt ja schon mal die Richtung...

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Torquemada » 26.11.2019 14:49

Der fettgedruckte Text ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten: "moderate 3,26 Prozent"

Rudolf_2
Beiträge: 115
Registriert: 09.11.2009 14:19
Behörde:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Rudolf_2 » 26.11.2019 15:16

Die Beiträge für die PPV sind bei mir um GENAU 50% gestiegen! (Von 22,28 € auf 33,42€), also wenn das mal keine Frechheit ist...
Gruß
Rudolf

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3645
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Torquemada » 26.11.2019 16:01

Das toppe ich mit 55 Prozent....

Herm
Beiträge: 197
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Herm » 26.11.2019 16:17

Wir wissen , das dies eine außergewöhnlich starke Anhebung ist.....Lustig.
Pflege §50 f ( 1,525 %) für Versorgungsempfänger steigt 2020 wohl nicht.
Aber bestimmt 2021..dann gehts noch weiter nach oben. Spahn sei Dank.

ISDNforever
Beiträge: 53
Registriert: 23.11.2018 09:47
Behörde:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von ISDNforever » 26.11.2019 16:28

Mir graut es schon vor der morgigen Post zur PPV. Erst letztes Jahr ist der PPV Beitrag bei mir sehr stark gestiegen.
Aber immerhin ist der Beitrag auf den (anteiligen) Höchstbeitrag in der sozialen Pflegepflichtversicherung begrenzt und kann nicht ins Unendliche steigen.

Zu den PBeaKK-Beiträgen wird diese Woche eine Klage öffentlich verhandelt:
https://igv-pbeakk.de/index.php/aktuelles

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Kaus » 26.11.2019 17:17

Herm hat geschrieben:
26.11.2019 16:17
Wir wissen , das dies eine außergewöhnlich starke Anhebung ist.....Lustig.
Pflege §50 f ( 1,525 %) für Versorgungsempfänger steigt 2020 wohl nicht.
Aber bestimmt 2021..dann gehts noch weiter nach oben. Spahn sei Dank.
" xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx bitte keine längeren Zitate (und schon gar nicht ohne Quelle) - mod

Ich zahle gerne den erhöhten Betrag, um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte zu verbessern.

Telemichi
Beiträge: 141
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Telemichi » 26.11.2019 18:21

Das kommt bestimmt nicht den Pflegekräften zu gute, eher steigert den Gewinn von den Pflegeheimen und Krankenhäuser.

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Siggi09 » 26.11.2019 18:21

Kaus hat geschrieben:
26.11.2019 17:17
Ich zahle gerne den erhöhten Betrag, um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte zu verbessern.
Du glaubst, dass es bei denen ankommt?

@all: Wenn der Soli wegfällt, muss das Geld doch an anderer Stelle wieder eingesammelt werden. Wie kommt Ihr nur darauf, dass euch netto etwas bleiben soll? Rechte Tasche - linke Tasche ...

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Kaus » 26.11.2019 18:36

Siggi09 hat geschrieben:
26.11.2019 18:21
Kaus hat geschrieben:
26.11.2019 17:17
Ich zahle gerne den erhöhten Betrag, um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte zu verbessern.
Du glaubst, dass es bei denen ankommt?
ich bin immer wieder verwundert, wie schlecht hier viele Beamte informiert sind, und wie gering die Bereitschaft ist, sich als Beamter zu informieren

https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... ne-1638750

Siggi09
Beiträge: 604
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von Siggi09 » 26.11.2019 19:18

Kaus hat geschrieben:
26.11.2019 18:36
ich bin immer wieder verwundert, wie schlecht hier viele Beamte informiert sind, und wie gering die Bereitschaft ist, sich als Beamter zu informieren

https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... ne-1638750
Geschenkt. Anders gefragt: Was meinst Du wie hoch der Anteil ist, der den Pflegekräften direkt zukommt? Wenn da stehen würde, dass der Mindestlohn ab 1.1.2020 auf 20 EUR/Stunde für Hilfskräfte und 25 EUR/Stunde für examinierte Kräfte festgelegt wird - was angemessen wäre - hätte ich ja den Hut gezogen. Bei dem was da steht, wird sich am Ende nicht viel für die Pflegekräfte ändern.

ISDNforever
Beiträge: 53
Registriert: 23.11.2018 09:47
Behörde:

Re: Beiträge PbeaKK / Pflegepflichtversicherung 2020

Beitrag von ISDNforever » 26.11.2019 19:25

Siggi09 hat geschrieben:
26.11.2019 18:21

@all: Wenn der Soli wegfällt, muss das Geld doch an anderer Stelle wieder eingesammelt werden. Wie kommt Ihr nur darauf, dass euch netto etwas bleiben soll? Rechte Tasche - linke Tasche ...
Der Soli fällt größtenteils erst ab 2021 weg. Zudem gibt es keine Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung oder der PPV aus Steuermitteln bzw. einen Bundeszuschuss wie es ihn bei der GKV gibt.

Die Ursachen der diesjährigen Erhöhung (https://www.pkv.de/themen/pflege/pflege ... k-erhoeht/) haben damit nichts zu tun.

Trotzdem ist es natürlich sehr ärgerlich Mehrbelastungen von mehreren hundert Euro pro Jahr zu haben.

Werbung