Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

7up
Beiträge: 20
Registriert: 17.01.2019 10:19
Behörde:

Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Beitrag von 7up » 17.09.2019 09:13

Hallo!

Im Rahmen eines Bietriebsteilüberganges von der STRABAG PFS zu ISS bei dem auch ca. 800 beurlaubte Beamten die Seite wechseln mussten heisst es u. a. Zitat:
" Inhalt und Ort der Arbeitsleistung ändern sich durch den gesetzlichen Übergang Ihres Arbeitsverhältnisses nicht".
Dies auf zwei Jahre befristet.

Folgende Frage steht dabei im Raum: Wie ist der "Inhalt" zu definieren?
Bedeutet das, dass die Fortsetzung der alten Tätigkeit ehemals bei der STRABAG PFS von der ISS als neuen Arbeitgeber zu gewährleisten bzw. sicher zu stellen ist? Was ist, wenn nicht möglich?
Wenn nicht, kann man darauf bestehen und sich neuen Aufgaben bei dem Arbeitgeber ISS verschließen, nach dem Motto: Ich möchte arbeiten, aber du ISS hast mich gem. Vertrag inhaltlich gleichwertig zu beschäftigen.

Wenn die Tätigkeit vielleicht gar nicht bei der ISS existiert oder sogar bereits vor dem Betriebsüberagng bereits vorhanden und besetzt war. Was dann?
Kann man diese Situation aussitzen und sogar juristisch mit Unterstützung durch einen Arbeitsrechtler sich die o. g. 2 Jahre lang wehren, mit dem evtl. Ziel einer vorübergehenden Freisetzung bis Ablauf der vereinbarten Frist von 2 Jahren.....

Ich weiss, keine einfachen Fragestellungen, aber vielleicht kommen verwertbaren Antworten hierzu ;-).

Gruß aus dem Süden der Republik

HAZ
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2020 12:06
Behörde:

Re: Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Beitrag von HAZ » 05.01.2020 16:45

Leider sieht die Realität der letzten Monate so aus, dass diese Firma Betroffene an spricht, ob sie sich nicht diese oder jene Tätigkeiten vorstellen könnten. Das Versprechen Im Anschreiben konnte nicht gehalten werden. Ich bin gespannt, ob die Versprechen zum Betriebsübergang auch tatsächlich eingehalten werden. Nach BGB gelten diese nur für 12 Monate. Lass dich auf ihr Spiel oder nicht. Als beurlaubter Beamter hast du eh keine große Wahlmöglichkeiten.
Bin eh gespannt, ob die Firma die Verluste kompensieren kann und den Vertrag erfüllen kann.

7up
Beiträge: 20
Registriert: 17.01.2019 10:19
Behörde:

Re: Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Beitrag von 7up » 08.01.2020 07:08

Servus!

War bereits beim Fachanwalt. Seine Aussage: Bestehen auf den Inhalt der Überleitungsvereinbarung, aber da muss man ein verdammt dickes Fell haben. Nur die Weingsten stehen das psychisch durch. Und 12 Monate können verdammt lang werden.

Also Abschied in die Krankheit für 12 Monate......Aber was passiert in diesen 12 Monaten? Wird man von der ISS in Ruhe gelassen, oder muss man in diesem Zeitraum zur Telekom zurück gehen und dann?

Mal schauen was ich mache und was sinnvoll ist. Suche noch nach einem Ausweg aus dieser Situation der "Zwangsehe".
Zu erwarten hat dieser Arbeitgeber von mir mir ohnehin nichts, aber auch gar nichts mehr!

Es ist ist ein Spiel auf Zeit geworden........

7up
Beiträge: 20
Registriert: 17.01.2019 10:19
Behörde:

Re: Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Beitrag von 7up » 13.02.2020 13:02

Hallo!

Ein kleiner Zwischenbericht.
In meinem Umfeld haben sich bei der ISS einige beurlaubte Beamte seit Monaten krank schreiben lassen. Der neue Arbeitgber
sitzt das aus und fasst die Betroffenen überhaupt nicht an. Lässt die Betroffenen in Ruhe und nach 6 Wochen wird volles Gehalt weiter gezahlt.
Nun frage ich mich wie lange dieses Spiel durchgezogen werden kann, bis man an die DTAG zurückgeschickt wird oder auch nicht.
Vielleicht outet sich hier mal jemand von den Betroffenen und erzählt "Seine, Ihre" Geschichte nach Abschied in die Krankheit....
Einige sind auch zur Telekom freiwillig zurückgegangen und haben sich zu ISS zurückweisen lassen.
Eine 34-Stunden Woche (Masstab Telekom) bei der ISS ist dann besser als 38 Stunden wöchentlich zu arbeiten. So mancher bekommt bei dieser Konstalation auch geringfügig mehr Geld. Wer soll das noch verstehen?
Ich positioniere mich auch schon ;-).

BG.

7up
Beiträge: 20
Registriert: 17.01.2019 10:19
Behörde:

Re: Betriebsübergang von der STRABAG PFS zu ISS

Beitrag von 7up » 27.02.2020 11:33

Hallo!

Über 1000 Zugriffe auf meinen Beitrag und so wenig Reaktionen darauf?

Bin etwas verwundert darüber. Wäre mal interessant zu erfahren wie es dem einen oder anderen beurlaubten Beamten bei der ISS so ergeht. Zumal einige Ihre Beurlaubung von der DTAG beendet haben. Mit welchem Ziel bzw. welchem Ergebnis?

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Deshalb auch die kleine Provokation mit dem Begriff:XXXXXXXXXXXXXXXXXX

Das "Raufziehen" seines Thread mit einer bewussten Provokation geht so gar nicht. - mod

Werbung