Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Kimba
Beiträge: 53
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Kimba » 04.12.2020 16:20

@Dienstunfall_L
Danke für die Informationen

Stefate
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2021 06:34
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Stefate » 21.01.2021 06:04

Gibt es schon was neues zu berichten? Auch mir flatterte gestern nach 9 Jahren ein Fragebogen ins Haus.... bin nervlich völlig fertig.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3760
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Torquemada » 21.01.2021 10:19

Aus "Kreisen" ist jetzt durchgesickert, dass es eine große Überprüfungsaktion gibt.

Stefate
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2021 06:34
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Stefate » 21.01.2021 14:10

LottiKA10 hat geschrieben: 23.11.2020 12:59 Auch ich habe nach 10 Jahren DU einen Termin bei einer niedergelassenen Ärztin zur Überprüfung bekommen. Ich arbeite seit Juni 2019 Teilzeit(20 Stunden) pro Woche. Hat jemand Erfahrungen damit, inwieweit eine berufliche Tätigkeit sich auf die weitere Vorgehensweise auswirkt. Könnte es sein, dass die Banst dann zu dem Schluss kommt, dass ich nicht mehr dienstunfähig bin, obwohl die aktuelle Tätigkeit nicht mit einer bei der Telekom vergleichbar ist (kurzer Arbeitsweg, kein Druck oder Stress...)
Lotti, darf ich dich privat anschreiben?

Kimba
Beiträge: 53
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Kimba » 21.01.2021 16:16

Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 10:19 Aus "Kreisen" ist jetzt durchgesickert, dass es eine große Überprüfungsaktion gibt.
Ich war im Dezember beim Gutachter.
Die Sprechstundenhilfe sagte mir, das sehr viele nun zu Begutachtungen kommen würden.
Viel mehr als bisher. Vielleicht wurde die Banst vom Gesetzgeber aufgefordert, mehr Begutachtungen durchführen zu lassen.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3760
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Torquemada » 21.01.2021 17:43

Stefate hat geschrieben: 21.01.2021 06:04 Gibt es schon was neues zu berichten? Auch mir flatterte gestern nach 9 Jahren ein Fragebogen ins Haus.... bin nervlich völlig fertig.
Arbeitest du? Angeblich sollen arbeitsfähige DDU-Ruheständler ermittelt werden....angeblich. Hängt auch vom Alter ab.

blink182
Beiträge: 186
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 » 21.01.2021 19:03

Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 17:43 Angeblich sollen arbeitsfähige DDU-Ruheständler ermittelt werden....angeblich.
Und dann?
Gruß
blink182

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3760
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Torquemada » 21.01.2021 23:03

blink182 hat geschrieben: 21.01.2021 19:03
Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 17:43 Angeblich sollen arbeitsfähige DDU-Ruheständler ermittelt werden....angeblich.
Und dann?
Aktivieren.....es gibt genug Tätigkeiten z.B. bei den Landkreisen...Corona....etc.

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Werner-1 » 21.01.2021 23:10

Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 23:03
blink182 hat geschrieben: 21.01.2021 19:03
Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 17:43 Angeblich sollen arbeitsfähige DDU-Ruheständler ermittelt werden....angeblich.
Und dann?
Aktivieren.....es gibt genug Tätigkeiten z.B. bei den Landkreisen...Corona....etc.
Ist nicht eine Arbeitsstelle bei den Gesundheitsämtern Esser als die “Kinderlandverschickung” nach Brühl oder Darmstadt?

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 529
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von zeerookah » 22.01.2021 08:24

Ich würde mir nicht ins Hemd machen. So eine Reaktivierung dauert, wenn sie denn überhaupt passiert.
(vielleicht ist sie ja auch gerechtfertigt weil der Betreffende inzwischen arbeitsfähig ist und sich auf Kosten der Allgemeinheit durchfüttern läßt?)
In den Vorschriften ist nun mal geregelt das alle paar Jahre eine Überprüfung stattfinden sollte.

Stefate
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2021 06:34
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Stefate » 22.01.2021 09:18

Nicht ins Hemd machen ist leichter gesagt, als gemacht. Ich bin 2012 in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden... auf Empfehlung vom BAD. Ich bin über Jahre aufs übelste gemobbt worden. Hab mich dann bei der Bundesagentur für Arbeit beworben und wurde dann auch dahin versetzt... in der Hoffnung, endlich in Ruhe meine Arbeit machen zu können. Leider hatten ein paar von den Mobbern dieselbe Idee und mein erster Arbeitstag im Jobcenter war der Eintritt in die nächste Hölle. Ich wurde wieder krank, psychisch ein Wrack. Dann der Ruhestand und seit ca. 2 Jahren kehrt sowas wie innere Ruhe in mir ein. Was dieser Fragebogen in mir auslöst, brauche ich bestimmt nicht näher erklären. Ich gehe nebenbei putzen, um meine Pension aufzustocken, von der Allgemeinheit lasse ich mich bestimmt nicht durchfüttern.

blink182
Beiträge: 186
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 » 22.01.2021 09:45

Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 23:03
blink182 hat geschrieben: 21.01.2021 19:03
Torquemada hat geschrieben: 21.01.2021 17:43 Angeblich sollen arbeitsfähige DDU-Ruheständler ermittelt werden....angeblich.
Und dann?
Aktivieren.....es gibt genug Tätigkeiten z.B. bei den Landkreisen...Corona....etc.
Da bin ich aber sehr gespannt.

Wurden denn seitdem mehr Reaktivierungen veranlasst als üblicherweise?
Gruß
blink182

Andrea55
Beiträge: 106
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Andrea55 » 22.01.2021 10:15

Die Einladungen mit den Fragebögen sind doch erst raus..
Gruß Andrea

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3760
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Torquemada » 22.01.2021 10:21

Stefate hat geschrieben: 22.01.2021 09:18 ..... Ich bin 2012 in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden... ....... Ich wurde wieder krank, psychisch ein Wrack. Dann der Ruhestand und seit ca. 2 Jahren kehrt sowas wie innere Ruhe in mir ein. ....... Ich gehe nebenbei putzen, um meine Pension aufzustocken, .....
Dann passt ja alles ins Bild. Du solltest deine Ärzte konsultieren. Gerade DDU-Pensionäre, die aus psychischen Gründen den Konzern verlassen haben (natürlich hat das große T das quasi gefördert und forciert) stehen bei einer Überprüfung nach vielen Jahren der "Ruhe" vor Problemen.

Denn fast nie gab es anschließnd eine längere Psychotherapie oder Behandlung. Klar, weil in der DDU-Ruhestandssituation der Grund der DDU nicht mehr besteht.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 529
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von zeerookah » 22.01.2021 10:25

Stefate hat geschrieben: 22.01.2021 09:18 Dann der Ruhestand und seit ca. 2 Jahren kehrt sowas wie innere Ruhe in mir ein. Was dieser Fragebogen in mir auslöst, brauche ich bestimmt nicht näher erklären. Ich gehe nebenbei putzen, um meine Pension aufzustocken, von der Allgemeinheit lasse ich mich bestimmt nicht durchfüttern.
Das sind einfach die Spielregeln das auch mal nachgeschaut werden soll ob du immer noch krank bist.
Und wenn dem so ist brauchst du dir keinen Kopf zu machen. Und ab einen gewissen Alter will eh keiner mehr was von dir.
Denn solange du Geld zum Leben vor der regulären Altersgrenze bekommst (ohne Gegenleistung) ist die BAnstPT verpflichtet das auch mal zu hinterfragen. Wie geschrieben das sind die Regeln und die gelten für alle (nur die Anwendung ist manchmal Ermessenssache).

Werbung