Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3433
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Torquemada » 10.04.2019 16:13

Ja.

ISDNforever
Beiträge: 32
Registriert: 23.11.2018 09:47
Behörde:

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von ISDNforever » 10.04.2019 16:17

Ergänzend dazu: § 13 BeamtVG nennt auch explizit die Zurechnungszeit:
"(1) Ist der Beamte vor Vollendung des sechzigsten Lebensjahres wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand getreten, wird die Zeit vom Eintritt in den Ruhestand bis zum Ablauf des Monats der Vollendung des sechzigsten Lebensjahres, soweit diese nicht nach anderen Vorschriften als ruhegehaltfähig berücksichtigt wird, für die Berechnung des Ruhegehalts der ruhegehaltfähigen Dienstzeit zu zwei Dritteln hinzugerechnet (Zurechnungszeit).(…)"

Siggi09
Beiträge: 533
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Siggi09 » 10.04.2019 21:13

telekubbi hat geschrieben:
10.04.2019 16:09
Scheint es als ob es egal ist, dass ich in Teilzeit beschäftigt war/bin. Einzig bei der Berechnung der ruhegehaltsfähigen Dienstzeit fliessen natürlich die Teilzeiten ein.
Verstehe Dein Problem nicht, die Jahre in Vollzeit gehen voll ein, die Jahre in Teilzeit entsprechend dem Teilzeitfaktor.
Das kann man hier ganz genau ausrechnen:

http://www.beamtenversorgung.nrw.de/fsiframe.wrkexec

Über den Schlüsselkatalog werden die entsprechenden Dienstzeiten (Teilzeit, Vollzeit, Ausbildung, Studium, Wehrdienst, ...) definiert.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 11.04.2019 12:25

telekubbi hat geschrieben:
11.04.2019 10:00
Überschlagsmässig habe ich schon berechnet, dass ich wohl annähernd das gleiche rausbekomme bzw evtl sogar etwas mehr, wie wenn ich weiter aktiv in Teilzeit arbeiten würde. :mrgreen:
Dann ist doch da schon mal alles bestens :idea:
Es hat schon seinen Grund warum manche in den Vorruhestand wollen.
Nicht weil sie am Hungertuch nagen wollen und Klimmzüge am Brotkasten machen möchten sondern weil bestimmte Sachen gar nicht so schlecht sind.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 11.04.2019 17:29

telekubbi hat geschrieben:
11.04.2019 17:09
Für jemanden der Vollzeit arbeitet und die Penunze braucht um z.B. ein Haus abzuzahlen, teure Hobbys der Ehefrau zu finanzieren oder 3 Mal im Jahr in den Urlaub zu fliegen, ist eine Frühpensionierung wegen DDU natürlich schon ein gewaltiger finanzieller Einschnitt
Das stimmt!
Aber diesen Kollegen wird mit der Versetzung nach Köln ein Denkanstoß der unangenehmen Art gegeben doch mal in sich zu gehen.
PS: Und wenn man monatlich finanziell am Limit agiert macht man grundsätzlich was falsch (aber sind ja alle Erwachsen, von da her jeder ist selbst seines Glückes Schmied)

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 11.04.2019 17:44

telekubbi hat geschrieben:
11.04.2019 17:34
zeerookah hat geschrieben:
11.04.2019 17:29
Aber diesen Kollegen wird mit der Versetzung nach Köln ein Denkanstoß der unangenehmen Art gegeben doch mal in sich zu gehen.
Verstehe ich nicht. Wie meinst du das denn :?:
Genau so wie ich ES gemeint habe. Einfach noch mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.
Es gibt da auch Vorgesetzte die sagen "wir setzen uns mal zusammen und rechnen ob es mit DDU/Vorruhestand nicht doch paßt"

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 11.04.2019 19:52

telekubbi hat geschrieben:
11.04.2019 18:02
Daher verstehe ich jetzt nicht so ganz, auf was du mit deinen postings hinaus willst. :?:
Einfach dem Affen mal ein bißchen Zucker geben :mrgreen:
telekubbi hat geschrieben:
11.04.2019 18:02
Ich für mich denke, dass ich mit dem Frühpensionierung gut leben kann (wenn ich mich nicht verrechnet habe), kann mir aber vorstellen, dass andere nicht so gut mit nur 50% ihrer bisherigen Einkünfte leben können.
ES sind bei fast jeden ca.60% vom letzten Netto wenn es schlecht gelaufen ist.
Wo es normal bis gut gelaufen ist kommen die Kollegen auf ca. 75% oder sogar 80% vom letzten Netto.
ES kommt halt immer auf die persönliche Situation & Einstellung zu den Dingen an.

PeterPaulandMary
Beiträge: 17
Registriert: 25.03.2019 21:00
Behörde:
Geschlecht:

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von PeterPaulandMary » 11.04.2019 20:56

[/quote]
ES sind bei fast jeden ca.60% vom letzten Netto wenn es schlecht gelaufen ist.
Wo es normal bis gut gelaufen ist kommen die Kollegen auf ca. 75% oder sogar 80% vom letzten Netto.
ES kommt halt immer auf die persönliche Situation & Einstellung zu den Dingen an.
[/quote]

Wie soll denn das gehen , wen der Höchstsatz der Pension doch nur 71,75% vom ltzten Brttolohn sein kann???

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 11.04.2019 22:09

Wenn du die Zitatfunktion richtig bedienen kannst und die Rechtschreibung etwas besser wird gebe ich dir auch eine Antwort auf die Frage ;)
Du kannst dir die Aussage aber auch noch mal genau durchlesen und mit einigen Wortfragmenten von dir vergleichen :idea:

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3433
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Torquemada » 12.04.2019 09:34

telekubbi hat sich offenbar selbst abgemeldet. Damit sind bei dieser Forumstechnik hier alle seine Beiträge weg.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 12.04.2019 11:23

Wird ihm wohl auch keiner eine Träne nachweinen :mrgreen:

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 618
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Ruheständler » 12.04.2019 11:52

Torquemada hat geschrieben:
12.04.2019 09:34
telekubbi hat sich offenbar selbst abgemeldet. Damit sind bei dieser Forumstechnik hier alle seine Beiträge weg.
..vielleicht hat doch ein aufmerksamer User den Admin kontaktiert... :roll: :mrgreen:
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 618
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Ruheständler » 12.04.2019 13:15

Martenga hat geschrieben:
12.04.2019 13:08
Ich finde es sehr unhöflich, wenn ein neues Mitglied im Forum fragt und in dieser oben aufgeführten Form geantwortet wird - das ist einfach unhöflich und beleidigend.
.. na ja das das war ja noch harmlos, in zurückliegenden Zeiten wurde hier schon ganz anders gepostet,der Forentroll der hier immer wieder sein Unwesen treibt bringt halt den einen oder anderen User doch mal auf die Palme,da kann der Umgangston sich schon male ein wenig verändern ;)
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Siggi09
Beiträge: 533
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von Siggi09 » 12.04.2019 13:22

Martenga hat geschrieben:
12.04.2019 13:08
Vor allen Dingen ist die Höchstpension auf 71,75 % begrenzt und die Frage ist gerechtfertigt.
Naja, dass ist dann das mit nutto und bretto [sic]. Auf 80% komme ich zwar auch nicht, aber 76% netto kann ich nachvollziehen.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 395
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Versetzung in Ruhestand nach DDU/Teilzeit

Beitrag von zeerookah » 12.04.2019 14:47

Siggi09 hat geschrieben:
12.04.2019 13:22
Naja, dass ist dann das mit nutto und bretto [sic]. Auf 80% komme ich zwar auch nicht, aber 76% netto kann ich nachvollziehen.
:lol: oh, was habe ich gelacht, nutto & bretto, herrlich :lol:
Mit dem Wegfall von bis zu 150 €uronen Fahrtkosten kannst du im günstigsten Fall auf 80% kommen.
Und vermutlich 24% für 200 Std Arbeits & Fahrzeit bei dir ist doch auch nicht das schlechteste.

Werbung