Erfahrungen mit der Gewerkschaft ProT-in

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Siggi09
Beiträge: 533
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Erfahrungen mit der Gewerkschaft ProT-in

Beitrag von Siggi09 » 01.04.2019 15:19

Der_Lipper hat geschrieben:
01.04.2019 14:27
... bis zum Ruhestand erhält der Gesamtbetriebsrat eine AT 3 Bezahlung?
Verhandelt wird auf "Augenhöhe", insofern ist die Lücke noch viel zu groß.

AndyO
Beiträge: 513
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Erfahrungen mit der Gewerkschaft ProT-in

Beitrag von AndyO » 02.04.2019 06:39

Der_Lipper hat geschrieben:
01.04.2019 14:27
und der Personalbereich mit dem 5er BMW Dienstwagen anreist und der Gesamtbetriebsrat mit der neuesten E-Klasse als Dienstwagen, und anschließend wird der Gesamtbetriebsrat auch noch in die Endstufe der Laufbahn befördert, und bis zum Ruhestand erhält der Gesamtbetriebsrat eine AT 3 Bezahlung?
Ganz so weit wie die EVG (ehemals Transnet) sind wir noch nicht. Aber Parallelen sind bei Verdi erkennbar. Vetternwirtschaft der etablierten Gewerkschaften ist auch ein Grund, lieber der ProT-in beizutreten. Die Motivation des dortigen Vorsitzenden dürfte ja jedem bekannt sein.

Postlerin
Beiträge: 137
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: Erfahrungen mit der Gewerkschaft ProT-in

Beitrag von Postlerin » 03.04.2019 10:20

Bin ProT-in beigetreten, auch wenn ich bei der gelben Post beschäftigt bin und nicht bei der Telekom.

Haben dort die Fragen gestellt, die mir eigentlich mein Betriebsrat hätte beantworten müssen oder sollen. Nur letzterer ist hier zwar mal aufgeschlagen, um dem Arbeitgebern nach dem Mund zu reden und sich darüber Sorgen zu machen, dass wenn Delivery sich mit uns vereint ja nur ein Betriebsart benötigt wird.

ProT-in hat mir innerhalb von 2 Tagen meine Fragen beantwortet, was mir in meiner Situation mehr Ruhe bringt, als ein mit sich selbst beschäftigter Betriebsrat.

Die 10 € sind gut angelegtes Geld.

Werbung