Krankengeld

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

anja18
Beiträge: 1
Registriert: 28.03.2019 14:41
Behörde:

Krankengeld

Beitrag von anja18 » 28.03.2019 21:27

Folgendes ich bin seit ca 10 Jahren im Vorruhestand ... arbeite aber Teilzeit in einer Firma da die Kohle hinten und vorne nicht reicht ❗auf Lohnsteuerklasse 6.
Nun bin ich leider länger als 7 Wochen krank geschrieben ...Problem...Von der Postbeamtenkrankenkasse gibt es kein Krankengeld ( wusste ich nicht)und meine Firma wo ich angestellt bin hat auch keine Ahnung...
Weiss jemand hier evtl. Bescheid??

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3281
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Krankengeld

Beitrag von Torquemada » 28.03.2019 22:27

Deine Firma macht doch alles richtig. Sie hat Lohnfortzahlung geleistet und ist jetzt raus (falls keine andere tarifvertragliche Regelung besteht).

Siggi09
Beiträge: 466
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Krankengeld

Beitrag von Siggi09 » 29.03.2019 05:39

anja18 hat geschrieben:
28.03.2019 21:27
Weiss jemand hier evtl. Bescheid??
Wo kein Leistungsträger, da keine Leistung.

Ergänzende Info für Tarifkräfte: Wenn eine Krankschreibung nach 6 Wochen endet, man einen Tag gesund ist und dann erneut wegen einer anderen Krankheit krankgeschrieben wird, greift die Lohnfortzahlung erneut. Ohne den Tag dazwischen "tritt" die weitere Erkrankung hinzu und es bleibt bei den 6 Wochen Lohnfortzahlung.

Telemichi
Beiträge: 73
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Krankengeld

Beitrag von Telemichi » 29.03.2019 21:56

Was ich nicht verstehe, warum geht man in den Vorruhestand und dann arbeitet Teilzeit bei einer anderen Firma mit Steuerklasse 6 ? Da muss man doch die Hälfte des Lohnes abgeben, das macht doch keinen Sinn.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 585
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Krankengeld

Beitrag von Ruheständler » 29.03.2019 22:05

... wenn die Kohle knapp wird und einem zu Hause vielleicht die Decke auf den Kopf fällt, sucht man sich eine neue Aufgabe,da ist es dann egal ob die Steuerabgabe hoch ist.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Telemichi
Beiträge: 73
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Krankengeld

Beitrag von Telemichi » 29.03.2019 22:10

Ja, das weiß ich aber vorher, bevor ich in den Vorruhestand gehe, dass das Geld knapp wird.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 585
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Krankengeld

Beitrag von Ruheständler » 29.03.2019 22:14

...richtig,man sollte sich halt vorher informieren über etwaige Einschränkungen ,da ist man dann besser vorbereitet und vor bösen Überraschungen geschützt..
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3281
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Krankengeld

Beitrag von Torquemada » 29.03.2019 23:29

dibedupp hat geschrieben:
29.03.2019 22:15
Telemichi hat geschrieben:
29.03.2019 22:10
Ja, das weiß ich aber vorher, bevor ich in den Vorruhestand gehe, dass das Geld knapp wird.
Es gibt auch Menschen, die gehen wegen dauernder Dienstunfähigkeit in den Ruhestand und nennen das nur Vorruhestand.
Richtig. Und bei Steuerklasse 6 ist auch nicht "die Hälfte des Lohns" weg..Endabrechnung aller Einkünfte erfolgt dann eben im Jahr darauf über die Einkommensteuererklärung.

Werbung