Brauche euren Rat/ Meinung

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

S.2000.elii
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2018 16:41
Behörde:

Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von S.2000.elii » 09.12.2018 18:17

Hallo,
Folgendes ich bin im G1 vom Finanzamt und ich bin mir nicht sicher ob ich der Job wirklich mir auf dauer Spaß macht oder ob es eine falsche Entscheidung war. Das Problem ist ich bin hin und her Gerissen, an manchen Tage ist alles in Ordnung ( da gefällt mir das Studium ) und an andern Tagen ist mein Kopf voll mit lauter Fragen, und ich denke ich hab die Falsche Entscheidung getroffen...
Ich frage mich ob ein anderer Job mir mehr Spaß machen würde?
Und ich weiß, dass Studium und Amt sehr unterschiedlich sind, was mir bei meiner Entscheidung auch nicht weiter hilft, da ich erst nach der Zwischenprüfung wieder im Amt bin und es mir dann tatsächlich keinen Spaß ist es blöd, weil ich dann die Bezüge züruckzahlen musste wenn ich aufhöre...

Folgendes zu meiner Lebenssituationen:
Ich komm frisch von der Schule und vllt mach ich mir nur so viele Gedanken, weil es schon eine große Umstellung für mich ist; Schule und Arbeitswelt sind 2 komplett verschiedene Sachen... Hab vor dem Dualen Studium meinen Freund jeden Tag gesehen, jetzt nur noch am Wochenende, dann kommt auch noch dass Heimweh nach Hause dazu, wenn ich in Herrsching bin...

Mein Freund arbeiten im Hotel und wenn er von der Arbeit redet, hört es sich voll spannend und interessant an, er arbeitet allerdings meistens von 16 Uhr bis unterschiedlich ( je nachdem wann keine Gäste mehr da sind). D.h wenn er am Wochenende arbeitet sehen wird uns auch nicht viel weil er bis 12 Uhr schläft... also komplett anderer Schlafrhythmus.

Und bevor ich das Studium angefangen habe, hab ich mich in der 10 Klasse an einem Berufsinformationabend den Hotelfachfrau angeschaut, aber irgendwie kam dass voll in Vergessenheit. Nun hab ich mich erinnert und frag ich ob mir ein Beruf im Hotel nicht mehr Spaß machen würde...

Hoffe ihr versteht so einigermaßen was ich mitteilen will.

Ich vollkommen überfordert was ich tun soll, könnt ihr mir Ratschläge geben ...

Dankee im Vorraus schonmal :)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3041
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von Torquemada » 09.12.2018 19:25

S.2000.elii hat geschrieben:
09.12.2018 18:17

Folgendes ich bin im G1 vom Finanzamt ....
Was ist das? Bist du als Anwärterin für den mittleren oder den gehobenen Dienst?

dibedupp
Beiträge: 1894
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von dibedupp » 09.12.2018 19:39

Torquemada hat geschrieben:
09.12.2018 19:25
S.2000.elii hat geschrieben:
09.12.2018 18:17

Folgendes ich bin im G1 vom Finanzamt ....
Was ist das? Bist du als Anwärterin für den mittleren oder den gehobenen Dienst?
S.2000.elii hat geschrieben:
09.12.2018 17:39
....
Bin gerade Anwärter der 3. Qualifikationsebebe und würde gerne meine Möglichkeit kennen, die ich nach dem Studium habe......

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 183
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von zeerookah » 09.12.2018 20:27

S.2000.elii hat geschrieben:
09.12.2018 18:17
...dann kommt auch noch dass Heimweh nach Hause dazu, wenn ich in Herrsching bin...
Heimweh kann schlimmer als Durst sein...

Lieschenmüller
Beiträge: 34
Registriert: 24.05.2018 21:37
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von Lieschenmüller » 09.12.2018 21:42

Ich denke da kann niemand raten!

Du scheinst ja noch sehr jung zu sein und da trifft man eben auch Entscheidungen die man später eventuell bereut ;)

Eine fundierte Ausbildung sollte wichtig sein, egal in welcher Branche.

Meinem Sohn habe ich geraten das zu machen mit dem er sich vorstellen kann zu leben, was ihm Spaß macht und nicht weil Erwartungen zu erfüllen sind.

Ich würde es aber auch nicht am Freund/oder Partner festmachen, das kann sich gaaanz schnell ändern.

Viel Glück auf deinem Weg. Vielleicht eine Liste machen mit plus und Minuspunkten ;)

connigra
Beiträge: 166
Registriert: 01.09.2017 17:23
Behörde: Telekom

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von connigra » 09.12.2018 22:10

Hallo Eli,
Finanzamt heißt ja nicht unbedingt, dass du den ganzen Tag mit Zahlen am Schreibtisch sitzen musst. Auch beim FA gibt es später unterschiedliche Aufgaben.
Ich denke wenn du in Herrsching studierst, ist es der gehobene Dienst. Ob Zahlen deine Welt sind - das kannst nur du beantworten.
Hotelfachfrau: da kann ich dir antworten. Ich dachte als junge Frau auch, dass wäre mein Leben und habe mich gegen das Beamtentum und gegen die Eltern entschieden. Leider sah und sieht die Realität anders aus.Ich habe das sehr schnell erkannt und war dann heilfroh als Beamtin unterzukommen.
Hotelmanager - das erreichen nur wenige, vor allem musst du nach der Ausbildung noch die Fremdsprachenschule besuchen. Die Wahrheit: während der Ausbildung bist du Putzfrau und Bedienung - auf Niedriglohnsektor. Leider wird das auch später nicht viel besser. Die Arbeitszeiten in diesem Gewerbe sind mörderisch und die meisten bleiben halt ums ehrlich auszudrücken im Service hängen.

Der Freund sollte deine Entscheidung nicht beeinflussen - sorry, du bist noch so jung. Mach deinen Beruf nicht am momentanen Freund fest. Männer kommen und gehen - der Beruf, sollte etwas bleibendes sein.
Herrsching, bei uns in Bayern ist es doch wunderschön. Irgendwann findest du hier nen netten Mann und schon ist das Studium nicht mehr so anstrengend.
Du steckst gerade in einem neuen Lebensabschnitt, alles ist neu, du bist allein, alles ist dir fremd und unheimlich, die Einsamkeit , das Heimweh.
Von Monat zu Monat wirds besser, gib dir Zeit. Wenn du nach einem Jahr immer noch meinst am falschen Platz zu sein - dann zieh die Reißleine und suche dir in Ruhe einen Job, der dir besser liegt.
Alles Liebe für Dich,conni

Lieschenmüller
Beiträge: 34
Registriert: 24.05.2018 21:37
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von Lieschenmüller » 10.12.2018 00:07

@ Connigra, du hast meine Gedanken noch besser beschrieben.

yamato
Beiträge: 11
Registriert: 28.09.2018 06:42
Behörde: Agentur für Arbeit

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von yamato » 10.12.2018 07:23

https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... schen.html

Ok der Artikel ist 10 Jahre alt, aber trifft vermutlich noch zu.

DerHagn
Beiträge: 314
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von DerHagn » 10.12.2018 08:10

zeerookah hat geschrieben:
09.12.2018 20:27
S.2000.elii hat geschrieben:
09.12.2018 18:17
...dann kommt auch noch dass Heimweh nach Hause dazu, wenn ich in Herrsching bin...
Heimweh kann schlimmer als Durst sein...
Eher umgekehrt...
Durst ist schlimmer als Heimweh... ;)
Man muss halt beim "flügge werden" auch lernen, ohne Eltern etc. klarzukommen... So hart es klingt...

sdh1807
Beiträge: 379
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von sdh1807 » 10.12.2018 08:18

Das Studium dauert doch nur 3 Jahre. Eine gute Beziehung hält so was aus.
Wie weit ist denn der Weg vom Studienplatz bis nach Hause? Vielleicht kann man sich auch unter der Woche mal treffen. Wenn der Freund am Wochenende arbeitet hat er die Woche über auch mal frei, da kann er dich ja auch besuchen kommen.

Auch wenn das vielleicht blöd klingt, wir alle hatten schon die eine Beziehung, die ewig hält und das ganz große Ding ist.
Und danach hatten wir noch andere Beziehungen, die genau so schön waren. Niemand weiß was für immer hält, außer der Beamtenstatus.
Diese Sicherheit würde ich stark abwiegen und die dadurch entstehenden Ungemütlichkeiten ertragen.
Wenn das Studium natürlich so rein gar nichts ist, ist das etwas anderes.
Aber Hotelfachfrau mit Abitur ist für mich echt vollkommen sinnlos.
Das ist eher ein Beruf für gute Hauptschüler oder mittelmäßige Realschüler (natürlich jeder ausgenommen für den das seine Berufung ist). Schade um das schöne Abitur. Ja man kann da auch nen Bachelor machen, aber auch dieses Studium wird nicht vor der Haustür stattfinden.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3041
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von Torquemada » 10.12.2018 10:05

sdh1807 hat geschrieben:
10.12.2018 08:18

Aber Hotelfachfrau mit Abitur ist für mich echt vollkommen sinnlos.
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Postlerin
Beiträge: 81
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von Postlerin » 11.12.2018 08:21

Kümmere dich um dein Studium und ja, das ist schwer. Die ganze Situation von daheim weg, ist neu und anstrengend. Vielleicht nimmt ein bisschen Vitamin B aus der Drogerie, das hebt die Stimmung und die Konzentration.

Mit deinem Freund - das pendelt sich ein. Es gibt auch noch Skype , man muss nicht immer fahren. Wenn er damit nicht klar kommt, ist er nicht der richtige. Dann steht er auch in anderen schwierigen Situationen nicht an deiner Seite und du wirst diese auch alleine ausfechten müssen.

Hotelkauffrau - dann schau mal genauer hin. Die Putztätigkeit wird in den Hotels überwiegend von Minijobern zum Mindestlohn unter Zeitdruck gemacht. An der Rezeption stehen fast nur Studenten. Willst du - falls du auf die Hotelfachfrau wechselst- täglich im Konkurrenzkampf mit Niedriglöhnern stehen? Jeden Tag denken, dass du von einem billigeren ersetzt werden kannst, wenn deinen Chef danach ist.

Von denen, die mit mir damals im Hotel angefangen haben , wurde damals keiner nach der Ausbildung übernommen. Grund: zu teuer als Arbeitskraft - Kräfte von Subunternehmern oder Personaldienstleister erledigen das billiger.

Den Aufstieg zum reinen Büroarbeiter schafft dort fast keiner und Hotelmanager gibt es nur im TV, die sich angeblich hochgearbeitet haben. Erfahrungsgemäß wird der Job von Familienmitglieder des Chef oder andeter unterzubringender Verwandtschaft ausgeführt.

Für mich war das keine Perspektive. Ich habe das vor etlichen Jahren auf Eis gelegt und mich für den Beamten entschieden.

Ich weiss, Geld ist nicht alles. Jedoch ist es für mich beruhigend, dass das Geld jeden Monat pünktlich kommt und ich keinen Zweit oder Drittjob brauche um über die Runden zu kommen.


Kümmere dich um dein Studium.Halt die Situation einfach mal aus. Davonlaufen kann schließlich jeder. Anstatt zu jammern Knie dich in die Bücher. Fokussiert dich aufs Lernen und schieb die Beziehung mal hinten an. Ein intelligenter Partner wird verstehen, dass das Studium Vorrang hat.

Nimm dir die 3 Jahre für die Ausbildung, häng noch zwei im Realbetrieb ran. Vielleicht findet sich ein Amt, wo du richtig Bock auf diesen Job bekommst.

Ansonsten macht die 5 Jahre für die Mindestversorgung voll, so dass du in der Not eine finanzielle Basis hast.

Kannst dich dann immer noch aus privaten Gründen ohne Bezüge beurlauben lassen, um mal in die Hotelfachfrau rein zu schnüffeln.
Steigt du jetzt aus, bist du draussen und hast nichts.

DerHagn
Beiträge: 314
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Brauche euren Rat/ Meinung

Beitrag von DerHagn » 17.12.2018 07:36

Vielleicht versteht der Partner dies ja und die TE hat nur Heimweh und Angst um die Beziehung.
Das Heranwachsen und selbständig werden erfordert eben auch manchmal Opfer und Durchhaltevermögen.

Werbung