Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst (3. QE)

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Porcello
Beiträge: 3
Registriert: 03.10.2018 15:03
Behörde: Ausbildung

Re: Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst (3. QE)

Beitrag von Porcello » 04.12.2018 13:36

Hey, ich hab den Test zwar nur in der 2. QE gemacht aber mit meiner Platzziffer die in etwa bei 2500 liegt habe ich trotzdem 2 Zusagen bekommen auch von der Finanzverwaltung, ich denke also auch in der 3. QE hast du da gute Chancen.

connigra
Beiträge: 182
Registriert: 01.09.2017 17:23
Behörde: Telekom

Re: Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst (3. QE)

Beitrag von connigra » 04.12.2018 21:04

Hei,

denke auch di bekommst etwas - glaube mir, da liegen viele hinter dir.....:-) ich kenne welche die haben Platzziffer kurz vor 5000.

Tris
Beiträge: 8
Registriert: 22.08.2018 21:17
Behörde:

Re: Auswahlverfahren für den gehobenen Dienst (3. QE)

Beitrag von Tris » 07.12.2018 20:40

Die Steuerverwaltung hat vor einigen Jahren damit begonnen sehr große Jahrgänge auszubilden, um die hohe Zahl an Altersabgängen zu ersetzen.
Da die Jahrgänge zwischen 500 und 700 Einstellungen groß sind, sollte die Platzziffer kein allzu großes Problem darstellen.
Ich kenne Kollegen, die mit Platzziffern jenseits der 3000 eingestellt worden sind.

Stell dir einfach vor, die 1900 vor dir wollen gar nicht alle zum Staat.
Wiederum andere wollen zwar zum Staat jedoch zur Polizei, Justiz oder sonstwohin.

Meinst du mit Finanz das duale Studium beim Finanzamt zum Dipl. Finanzwirt (FH) (sehr große Jahrgänge)
oder das duale Studium in der Staatsfinanzverwaltung zum Dipl. Verwaltungswirt FH (Staatsfinanz)?

Letzteres hat traditionell recht kleine Jahrgänge, so dass Aussagen darüber etwas schwieriger sind.
Kann natürlich trotzdem mit der Platzziffer gut funktionieren.
Ersteres sollte wie schon geschrieben kein Problem sein.

Für innere Verwaltung gilt das gesagte analog.

Werbung