Mit Zuweisung unzufrieden -/Möglichkeiten

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Kaffeetasse
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2018 20:33
Behörde:

Mit Zuweisung unzufrieden -/Möglichkeiten

Beitrag von Kaffeetasse » 26.07.2018 20:44

Hallo, ich bin Beamter gD und habe nach meiner Elternzeit eine neue Zuweisung bekommen für ein halbes Jahr auf eine Stelle im mD, da angeblich keine gD Stelle frei. Die Stelle passt so rein gar nicht zu mir und ist mein absoluter Alptraum (nicht wegen mD). Ich hoffe jetzt auf eine interne Stellenausschreibung, aber irgendwie kommt zur Zeit gar nichts rein :( Welche Möglichkeiten hätte ich noch? Ich hatte früher so eine tolle Stelle und nun das...bin echt etwas geknickt. Kann ich dann wenigstens nach der Befristung beim Personalamt sagen, dass ich mir die Stelle perspektivisch so gar nicht vorstellen kann?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Mit Zuweisung unzufrieden -/Möglichkeiten

Beitrag von Torquemada » 26.07.2018 23:09

Kaffeetasse hat geschrieben:
26.07.2018 20:44
Hallo, ich bin Beamter gD und habe nach meiner Elternzeit eine neue Zuweisung bekommen für ein halbes Jahr auf eine Stelle im mD, da angeblich keine gD Stelle frei.
Schon gleich ein klarer Verstoß gegen die gesetzlichen Regelungen. Da kann man ohne nähere Fakten nicht mehr sagen. Der Dienstherr ist verpflichtet, Gesetze einzuhalten. Und hier hat er offenbar nichts geplant und zudem keine Stelle, die amtsangemessen ist. Also zudem noch eine Diskriminierung von Beamten, die ihren gesetzlichen Anspruch auf Elternzeit genutzt haben.

Kaffeetasse
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2018 20:33
Behörde:

Re: Mit Zuweisung unzufrieden -/Möglichkeiten

Beitrag von Kaffeetasse » 26.07.2018 23:23

Du meinst ein Verstoß gegen den Grundsatz der amtsangemessenen Verwendung? So habe ich das noch nicht gesehen. Bringt mich jetzt aber auch nicht weiter, außer dass ich im Personalgespräch nach 5 Monaten ansprechen kann, dass ich für den Zeitraum nach der Befristung eine amtsangemessene Verwendung erwarte. Schlimmer finde ich dass die Stelle meinen Neigungen komplett zuwider läuft... ich wurde nach Ende der Elternzeit ja gefragt was ich mir vorstellen kann und ich habe zwei Kriterien genannt, die beide komplett missachtet wurden :(

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Mit Zuweisung unzufrieden -/Möglichkeiten

Beitrag von dibedupp » 26.07.2018 23:35

Du bist also zu der unterwertigen Zuweisung angehört worden und hast zugestimmt?
Dann schreib deine Personalstelle an, dass du deine Zustimmung zu der ungesetzlichen Zuweisung zurückziehst und eine amtsangemessene Stelle willst.

Werbung