Im Übrigen:

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Vera Andrea
Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2006 21:24
Behörde:
Wohnort: Großraum Berlin

Beitrag von Vera Andrea » 03.02.2006 12:18

Na ja, vielleicht hab ich die verkehrte Sichtweise...

Hallo,

ich fürchte du hast keine verkehrte Sichtweise. IMHO ist es die Sichtweise, zu der man zwangsläufig gerät sobald man sich ernsthaft mit diesen Dingen auseinandersetzt.
Was die Amis sich zum Bleistift leisten, oh Gott, wenn das andere täten, dann wäre aber was los.

Schönes Wochenende,
Vera
Die Freude flieht auf allen Wegen
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 03.02.2006 17:39

Ist es euch schon mal aufgefallen, oder haltet Ihr es selber so, daß Beamte sich untereinander ungern über Politik unterhalten ?
Mir fiel es bei einem Lehrgang auf, als die Bemerkung fiel, so etwa "..jetzt kommen wir in die Politik.." und flugs wurde das Thema gewechselt. Ist das normal ?
Zur Zeit gibt es das hochbrisante Thema "Karikaturen", Ihr wißt ?!
Das kann man nicht einfach so übergehen, auch oder gerade als Beamter nicht. Nur mal kurz eingeworfen: Wenn man bis jetzt keine radikalen Ansichten hatte, aber was z.Z. da unten abgezogen wird.....
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

ZS-forever
Beiträge: 139
Registriert: 27.11.2005 15:02
Behörde:

Beitrag von ZS-forever » 05.02.2006 18:13

Was da unten abgezogen wird finde ich so nicht ok. Aber dass man in der Momentanen Situation auch noch Öl ins Feuer gießt finde ich unmöglich.

Jeder weiß, dass in diesen Ländern radikale Moslems nur so aus dem Boden schießen. Warum dann so etwas?

Mit Religion sollte man nicht auf Stimmenfang gehen.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 09.02.2006 17:44

Vera Andrea hat geschrieben:Noch nie wurde solange angeblich geforscht, um eine Krankheit zu besiegen - nämlich Aids und Krebs. Hier werden Ergebnisse unterdrückt, um weiter herumdoktern zu können damit das Geld in Strömen fließt. Eine widerliche Mafia macht uns krank statt gesund.


Hallo,

willst du damit sagen, daß ABSICHTLICH Ergebnisse unterdrückt werden, die den Kranken helfen könnten, daß all das Leiden so nicht sein bräuchte?
Wenn, dann ist das ein wahnsinniger Vorwurf. Einer, bei dem mir die Luft weg bleibt. Klar, für Geld sind schon die unglaublichsten Dinge passiert, aber immerhin leben wir in einer ZIVILISIERTEN Welt.
Woher hast Du Deine Meinung?

Gruß, Vera Andrea
n' Abend,
habe heute den neuen Katalog vom Kopp Verlag bekommen. Deshalb komme ich nochmal auf meine Aussagen zurück. Das Buch heißt " Eine Welt ohne Krebs" v. Griffin. Die Geschichte des Vitamin B 17 und seine Unterdrückung.
" Wie kommt es überhaupt, daß trotz Milliarden an Forschungsgeldern weltweit ein wirklich ein erfolgreiches Krebsheilmittel noch nicht gefunden werden konnte......" "Edward Griffin enthüllt den größten Skandal des Pharma-Kartells:......." aus dem Katagtext.
Es gibt Bücher zu vielen interessanten und vor allem brisanten Themen, die vermutlich kein anderer Verlag druckt, weil er evtl. um seinen Ruf fürchten muß - denke ich. Dies sollte nochmal aktuell als Denkanstoß und zum Interesse-Wecken geschrieben sein. Denn was höchstwahrscheinlich mit uns gemacht wird, geht über unsere Vorstellungskraft. Weil wir immer noch glauben, die Welt und die Herrscher dieser sind uns Menschen gut gesonnen. Offenbar weit gefehlt. Seht Euch den Katalog mal an. auf jeden Fall nachdenkenswerte Titel.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Benutzeravatar
friesenstolz
Beiträge: 11
Registriert: 22.11.2005 12:13
Behörde:
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von friesenstolz » 11.02.2006 08:05

enjoylive hat geschrieben:@friesenstolz, gut, wenn man sich damit beschäftigt. Noch besser, wenn man dadurch zu dem Schluß kommt, daß wir pausenlos verarscht werden, von den medien, von der Regierung und wer weiß, von wem noch.
http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm#Main
Wie ich schon mal schrieb - Informationen gibt es dank Internet genug, man muß nur wissen wollen.
Habe gerade von Verwandten aus Ami-Land erfahren, dass sich auch dieser URL dort nicht öffnen lässt :evil: . Habe schon viele Fundstellen versucht , nach drüben zu schicken, aber es kommt immer die selbe Fehlermeldung : THIS PAGE CAN NOT BE OPEN BY FOLLOWING ERROR....... :oops:

Danke NSA !

Schoenes Wochenende..
Who Dare Wins

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 11.02.2006 16:22

@friesenstolz, das ist sehr interessant. Und was sagt uns ein dieses ? Es ist fast mit 100%iger Sicherheit damit zu rechnen, daß wir alle auch übers Internet ausgeforscht werden. Um dieses Wissen - jetzt erst recht !
Die Amis haben nun mal immer noch das Monopol übers Internet, das ist ja offiziell bekannt.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Werbung