Im Übrigen:

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Im Übrigen:

Beitrag von enjoylive » 23.01.2006 17:46

Im Übrigen, heute habe ich gelesen, daß die Kontrollen wegen der Vogelpest (nicht "-grippe", weil das etwas Menschliches suggeriert), überhaupt nicht effektiv seien, u.a. auch deshalb, weil es keine einheitlichen Kontrollvorschriften an den EU-Außengrenzen gibt. Also, was sind die Bilder wert, die man uns im TV zeigt ? Fakt ist doch, daß nicht jeder, der aus den betroffenen Gegenden kommt, überall kontrolliert wird. Wenn man die Überlegung weiter führt.........
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 24.01.2006 08:08

Hallo enjoylive,

hm, das klingt ja fast wie eine Verschwörungstheorie. Also ich glaube ja nicht an sowas. Möchtest du uns etwa sagen, dass es nur inszeniert ist, um den Überwachungsstaat schneller voran zu treiben? Das kann nicht, wir haben doch jetzt eine christlich angehauchte Regierung, die braucht sowas nicht. Oder doch?

Innige Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Vera Andrea
Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2006 21:24
Behörde:
Wohnort: Großraum Berlin

Beitrag von Vera Andrea » 24.01.2006 20:18

Hallo liebe Leut'

Verschwörungstheorie ist jetzt wirklich übertrieben!

Wir wissen doch alle, daß an manchen Stellen, in manchen Ländern eine andere Kontrollmentalität herrscht. Traurig genug, aber bitte nicht zuviel hineininterpretieren.

VG, Vera Andrea
Die Freude flieht auf allen Wegen
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 24.01.2006 20:23

Hallo, das soll keinesfalls eine Verschwörungstheorie sein. Vielmehr drückt es die Unfähigkeit aus, so ein Monstrum wie die EU effektiv und präzise zu leiten und zu lenken, vor allem schnell zu handeln. Was denkt ihr, wenn es hier Ernst werden sollte mit der sog. Vogelgrippe bei Menschen ! Zur Zeit gibt es diesen abmildernden Impfstoff nur für 20% der Bevölkerung. Wer entscheidet wohl, wer ihn bekommen soll ? Zur Zeit gibt es in der Berliner Charite 2 - zwei !! - Betten in der Quarantänestation. Und es würden tausende gebraucht. Seit Ende des Kalten Krieges wurden in Deutschland der Zivilschutz abgeschafft und der Katastrophenschutz auf ein Minimum heruntergefahren. Wer weiß das schon ? aber ich ich sage immer, wer heutzutage wissen will, bekommt alle möglichen Informationen. Deshalb, ohne in Panik oder so zu verfallen, gilt heute mehr denn jemals zuvor: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Auf den Staat darf man im Katastrophenfall nicht hoffen. 16 Bundesländer-16 Kompetenzen-keine einheitliche Führung-keine schnellen Entscheidungen, und das evtl. Ergebnis im Fall der Fälle ?
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Vera Andrea
Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2006 21:24
Behörde:
Wohnort: Großraum Berlin

Das ist was anders

Beitrag von Vera Andrea » 25.01.2006 13:18

Hallo "enjoylive",

was Du jetzt geschrieben hast, ist ein ganz anderes Problem.

Und um ein Vielfaches schlimmer, denn weder der Moloch EU noch die mittlerweile immer mehr zur Inkompetenz verkümmerte Bundesregierung könnte rasch und wirksam handeln, wenn es nötig wird.

Ein Trauerspiel, den Zivilschutz so verkommen zu lassen, als ob es nur "die Russen" waren, die uns hätten gefährlich werden können.

Die Ineffektivität der Gesundheitsbehörden, sollte die Vogelgrippe auch heftig beim Menschen ausbrechen, dann kann das nur in einer Katastrophe enden.

Ich stimme Deinem Beitrag zu!

Was ich auseinandergehalten haben wollte, war, daß es Unvermögen und keine Verschwörungstheorie ist.

Viele Grüße, Vera Andrea
Die Freude flieht auf allen Wegen
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 25.01.2006 14:06

Hallo,

also hier wird auch noch das Märchen vom Impfschutz geglaubt. Impfen soll also Schutz bieten? Na klar, Schutz vor dem Verfall der Aktienkurse der Pharmaindustrie.

MfG
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 25.01.2006 17:04

Zollwolf1960 hat geschrieben:Hallo,

also hier wird auch noch das Märchen vom Impfschutz geglaubt. Impfen soll also Schutz bieten? Na klar, Schutz vor dem Verfall der Aktienkurse der Pharmaindustrie.

MfG
Ich behaupte doch gar nicht, daß dieses Mittel gegen die Vogelpest beim Menschen hilft, glaube aber trotzdem, daß es evtl. die Symtome mildern kann. Beunruhigend ist das Drumherum bei uns, wie oben geschildert.
Die Pharmaindustrie ist ein Kapitel für sich, die kommen gleich hinter der Mafia. Aber wie werden wir Volk geschützt bei einer Pandemie, das ist die Frage für mich. Nur mal so zum Nachdenken: Noch nie wurde solange angeblich geforscht, um eine Krankheit zu besiegen - nämlich Aids und Krebs. Hier werden Ergebnisse unterdrückt, um weiter herumdoktern zu können damit das Geld in Strömen fließt. Eine widerliche Mafia macht uns krank statt gesund. Unsere sog. Volksvertreter ? Die kann man in der Pfeife rauchen, wie man so sagt.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Vera Andrea
Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2006 21:24
Behörde:
Wohnort: Großraum Berlin

Beitrag von Vera Andrea » 25.01.2006 22:21

Noch nie wurde solange angeblich geforscht, um eine Krankheit zu besiegen - nämlich Aids und Krebs. Hier werden Ergebnisse unterdrückt, um weiter herumdoktern zu können damit das Geld in Strömen fließt. Eine widerliche Mafia macht uns krank statt gesund.


Hallo,

willst du damit sagen, daß ABSICHTLICH Ergebnisse unterdrückt werden, die den Kranken helfen könnten, daß all das Leiden so nicht sein bräuchte?
Wenn, dann ist das ein wahnsinniger Vorwurf. Einer, bei dem mir die Luft weg bleibt. Klar, für Geld sind schon die unglaublichsten Dinge passiert, aber immerhin leben wir in einer ZIVILISIERTEN Welt.
Woher hast Du Deine Meinung?

Gruß, Vera Andrea
Die Freude flieht auf allen Wegen
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 26.01.2006 10:10

Liebe Vera Andrea,

ich liebe Haie, Wölfe, Adler und auch sonstige Beutegreifer. Die sind, wie sie sind, offen und ehrlich. Ihnen sieht jeder ihre Bestimmung an. Sie sind unzivilisiert, welch ein Segen.

Jede Industrie ist auf Gewinnmaximierung ausgerichtet und auf die Erschließung neuer Märkte. Die Aktionäre wollen eine gute Rendite haben, sonst wird die Aktie verkauft. Das ist bei der Pharmaindustrie genauso. Nur was sind bei denen neue Märkte? Ganz genau, neue Krankheiten... Soll ich noch mehr schreiben?

Ich traue rein mir selbst, wie es jeder Mensch sollte.

Manche Krankheiten sind unheilbar und bei manchen hilft eine Pille und bei anderen muss operiert werden. Besonders wichtig ist es auch, die psychosomatischen Erkrankungen zu betrachten.

Liebe Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 26.01.2006 17:04

willst du damit sagen, daß ABSICHTLICH Ergebnisse unterdrückt werden, die den Kranken helfen könnten, daß all das Leiden so nicht sein bräuchte?
Wenn, dann ist das ein wahnsinniger Vorwurf. Einer, bei dem mir die Luft weg bleibt. Klar, für Geld sind schon die unglaublichsten Dinge passiert, aber immerhin leben wir in einer ZIVILISIERTEN Welt.
Woher hast Du Deine Meinung?

Gruß, Vera Andrea
Hallo, ich kann dir einige Bücher von Viktor Farkas empfehlen. Das Problem Aids hat er in seinem Buch "Vertuscht - wer die Welt beherrscht" von S. 315 ff. beschrieben. dir stehen die Haare zu Berge.
Diese und viele andere vermutlich nicht auf der Linie unserer Machthaber liegenden Autoren gibt es beim Kopp Verlag (google macht das schon).
"Wer nicht fragt, bleibt dumm", Zitat aus einem Buch von Jan van Helsing - eigentlich logisch.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 27.01.2006 08:33

Hallo enjoylive,

na sag mal, welche Bücher liest du denn? :D :twisted: Die kenn ich doch auch. Da stehen ja gar pöse Tinge drin. Manches ist wohl überzogen, aber der Rest ist schon haarsträubend genug.

@alle
Wer sich auf die Berichte in Presse, Rundfunk und Fernsehen verlässt, ist verlassen. Wir bekommen nur gefilterte Informationen und die auch nur manipulativ geliefert. Entzieht euch dieser Verdummungsmaschinerie.

Innige Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Vera Andrea
Beiträge: 18
Registriert: 13.01.2006 21:24
Behörde:
Wohnort: Großraum Berlin

Beitrag von Vera Andrea » 27.01.2006 11:55

Hallo,

kenne Viktor Farkas nicht, werde das aber ändern.
Man muss den Dingen schließlich ins Auge sehen.


Schönes Wochenende, Vera Andrea :?
Die Freude flieht auf allen Wegen
der Ärger kommt uns gern entgegen.

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
friesenstolz
Beiträge: 11
Registriert: 22.11.2005 12:13
Behörde:
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von friesenstolz » 02.02.2006 09:40

Hallo zusammen, komme gerade nach längerer Zeit im Ausland wieder dazu, die Beiträge hier zu lesen. Möchte auch kurz was dazu sagen...

@ Vera Andrea
Ist nicht böse gemeint, aber Du glaubst es sind unglaubliche Vorwürfe an die Forschungs- und Pharmaindustrie, wenn behauptet wird, es würden irgendwelche Ergebnisse unterdrückt? Frag dich doch bitte mal selbst: bei den grössten Problemen und Katastrophen in dieser Welt ( Seuchen bzw. neue Krankheiten, Hungersnöte, Bürgerkriege, Handelsembargos,Machtübernahmen, etc. etc. ) was mag wohl Ursache bzw der anschliessende Nutzen aus solchen Dingen sein? Es wird der Menschheit täglich soviel Unwahrheit suggeriert mit den haarstäubendsten Erklärungen, mann sollte in den Zeiten von weltweiten Kommunikationsmitteln wie Internet und Co eigentlich meinen, das ist unmöglich....
Aber der Verantwortlichen "Ebene" gelingt das sehr einfach und profan.Erstens muss man Unwahrheiten nur oft genug wiederholen und in den Medien verbreiten und dann gibt u.a. noch zwei Zauberwörter, die jeden verantwortungsbewussten und trotzdem zweifelden, ehrlichen "Aufklärer" (Reporter, Journalist, Politiker usw.) sofort mundtot machen und an den Rand der Gesellschaft stellen ohne Ausssicht auf sinnvolle Weiterbeschäftigung : Antisemit - Verschwörungstheorethiker.
Das mag im ersten Moment wie starker Tobak klingen, aber ich (Gott sei Dank viele andere Menschen auch...) habe mich lange mit dieser Thematik auseinandergesetzt, und einige Geschehnisse auf dieser Welt erscheinen mir schon lange in einem ganz anderen Licht. In einem nahezu unvorstellbarem, grausamen, zynistischen und aberwitzigen Licht! ( Ich sage mal nur so zum Gedankenanstoss : Stahl schmilzt erst bei ca. 1320 Grad Celsius....).

Und was steht steht hinter alle dem ?

Du weist es !

In diesem Sinne,
schönes Wochenende

friesenstolz
Who Dare Wins

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 02.02.2006 18:05

@friesenstolz, gut, wenn man sich damit beschäftigt. Noch besser, wenn man dadurch zu dem Schluß kommt, daß wir pausenlos verarscht werden, von den medien, von der Regierung und wer weiß, von wem noch. Nur wenn man solche Gedanken äußert, wird man i.d.R. nicht ernst genommen. Und das ist die "Erziehungsarbeit" derjenigen, die so schwer zu fassen sind, aber unser Leben bestimmen.
http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.htm#Main
Seht bitte mal da rein. Es gibt noch mehr interessante Seiten - im Politik Forum: http://www.politikforum.de/
Wie ich schon mal schrieb - Informationen gibt es dank Internet genug, man muß nur wissen wollen.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 03.02.2006 08:27

Hi,

was ihr alles so wisst... :shock: :twisted: Scherz beiseite, was ist Terrorismus? Meine Definition: Angriffskrieg, Töten von Menschen durch Bombenattentate, Entführung und Verschleppung, Besetzung von widerrechtlich eingenommenen Territorien, Errichten von Mauern usw. Hm, weshalb erinnert mich das fatal an Diktaturen? Wie ist das mit dem Irakkrieg? Wie war das mit den Bombenangriffen auf Hiroshima und Nagasaki? Was sagt uns Guantánamo Bay? Wie ist es mit den Siedlungen im Westjordanland und der Mauer zwischen Palästina und Israel?

Na ja, vielleicht hab ich die verkehrte Sichtweise...

MfG
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Werbung