dbb - Protestanzeige

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Admin
Admin
Beiträge: 253
Registriert: 09.11.2005 18:31
Behörde: Ministerium für ungewöhnliche Gangarten
Geschlecht:

dbb - Protestanzeige

Beitrag von Admin » 15.02.2006 20:05

Einige werden die Aktion ja schon kennen. Aber für alle die keinen Zugriff auf das Intranetforum haben, hier zur Info.
Mit ganzseitigen Anzeigen in großen Tageszeitungen unterstreicht der dbb beamtenbund und tarifunion dieser Tage seinen Protest gegen die neuerlichen Sparmaßnahmen, die die Bundesregierung im Bereich des öffentlichen Dienstes plant. "Macht doch euren Staat alleene... wenn euch der öffentliche Dienst egal ist!", heißt es in der Annonce, die zum Auftakt der Kampagne am 10. Februar 2006 in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erschienen ist.

In Wort und Bild wird auf die Leistungen der Beschäftigten - etwa bei Feuerwehr, Polizei und Zoll, in Schule und Universität, Krankenhäusern und Altenpflege und bei der Müllabfuhr - verwiesen. "Auf uns im öffentlichen Dienst ist immer Verlass. Aber wie lange können wir das noch so gut?" heißt es unter Hinweis auf die Pläne für längere Arbeitszeiten und weniger Geld. "Was wir verlangen? Mehr Respekt vor unserer Arbeit. Und von der Regierung erwarten wir Augenmaß." Die Anzeige wird auch in der Süddeutschen Zeitung, Welt, Tagesspiegel, Bonner Generalanzeiger sowie in der Bild Zeitung erscheinen.

Nach den "Blauen Briefen" ins Kanzleramt, dem Großtransparent "Schöne Bescherung!" am dbb forum berlin (Dezember 2005) und der Protestdemonstration vor dem Bundesinnenministerium am 2. Februar 2006 will der dbb mit der Anzeige erneut Öffentlichkeit und Politiker auf die zunehmende Frustration der Beschäftigten im öffentlichen Dienst aufmerksam machen. "Es hat sich viel Ärger bei den Kolleginnen und Kollegen angesammelt, den wollen wir artikulieren", sagte dbb Chef Peter Heesen."Der öffentliche Dienst erfüllt wichtige Aufgaben für uns alle und hat ein Recht auf Anerkennung und adäquate Bezahlung. Alles was wir seit Jahren hören, ist Streichung, Kürzung, Abbau - so machen die Politiker unseren Staat kaputt und frustrieren die Menschen. Darauf wollen wir laut und deutlich hinweisen." Die beginnenden Streiks im öffentlichen Dienst zeigten, dass die Beschäftigten endlich eine klare Antwort auf die Frage verlangen, wieviel dem Staat ein funktionsfähiger, leistungsstarker öffentlicher Dienst überhaupt noch wert ist.
Quelle: http://dbb.de/dbb-beamtenbund-2006/3155_3348.php

Plakat anschauen

Das finde ich mal eine etwas gelungenere Aktion. Obwohl man die Fakten auf dem Plakat etwa mehr hervorheben hätte können.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 21.02.2006 00:30

Der Text ist bei Ausdruck leider schwer lesbar. Da hilft nur ein speichern als JPG und vergrößern. Sollte sich jeder Beamte ins Auto hängen ;)

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Hans-Ulrich Rudel
Beiträge: 16
Registriert: 10.11.2005 08:03
Behörde:

Beitrag von Hans-Ulrich Rudel » 24.02.2006 09:40

Ich wollte die Anzeige an meinem Schreibtisch befestigen,da hat sich gleich der gD beschwert,weil das ja ein"Streikaufruf"wäre...manche Leute kapieren halt immer noch net,worum's geht.Traurig,traurig...

EDE
Beiträge: 198
Registriert: 06.12.2005 07:33
Behörde:

Beitrag von EDE » 24.02.2006 14:53

Was habt ihr denn für gD Trolle auf der Dienststelle? Das darf doch nicht wahr sein.

Ich bin selber gD und merke, wie der Dinstherr uns alle zusammenknüppelt. Als Beamter, egal ob mD oder gD bist doch mittlerweile in den Augen der Politik der letzte Arsch.

Merke: Der Beamte beginnt erst bei B (Bundesbesoldungsordnung)

Wir haben bei uns einen "staatstragenden" A15, der immer "ich bin Deutschland" war.

Als ihm sein Zahnarzt letzthin sagte: "Sie wissen schon, daß Sie mit ihrer Beihilfe jetzt auf Kassenniveau sind" brach für den guten Mann eine Welt zusammen.

Seitdem ist er auch am Motzen :-)

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 28.02.2006 08:49

Hallo,

oh, jetzt motzen schon die A 15er. Bei uns gibt es den Ausspruch: Ab A 11 beginnt die Armut... :D Jeder soll das bekommen, was ihm zusteht. Aber ob der dbb etwas mit seinen Annoncen erreicht, sei mal dahingestellt. Ich denke mal, die werden gelesen -ok, ich bin ein Optimist :D- und danach entsorgt.

Liebe Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Vollstrecker

Beitrag von Vollstrecker » 28.02.2006 20:30

Leute, die ganze Streikerei, Maulerei, Jammerei ist was fürn Ar... :!:

Ich kenne ein Forum, da lachst du Tränen... (Große Haufen)

http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?thema=19886

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :wink:

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1946
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL

Beitrag von Mikesch » 28.02.2006 22:58

Na endlich hat der Mega-Kultthread auch hier Einzug gefunden :lol:
Nett, dass der Admin ihn nicht gelöscht hat, verlinkt ist er ja wohl nicht mehr. Hier sei mal wieder bewiesen, worüber kann man sich am Besten unterhalten? :wink:

Werbung