Weihnachtsgeld nur noch 20% !

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Teddiebaer
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2005 20:12
Behörde:

Weihnachtsgeld nur noch 20% !

Beitrag von Teddiebaer » 11.02.2006 00:06

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen

Es ist soweit...........das restliche Weihnachtsgeld soll nun schlussendlich zusammengestrichen werden.

Folgende Meldung ist zu lesen:
Dies sieht ein Gesetzentwurf aus dem Haus von Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) vor. Bundesbeamte sollen danach nur noch 2,5 Prozent ihrer Jahresbezüge oder 30 Prozent eines Monatslohnes als einmalige Sonderzahlung erhalten, Pensionäre 2,085 Prozent der Jahrespension.

Tja, es waren ohnehin nur noch 60% auf dem Stand von 1994.
Um die Hälfte gekürzt sind es 30%.
Den Stand von 1994 eingerechnet maximal noch 20%.

Mir tut das richtig weh, denn eine fünfköpfige Famile will nun mal versorgt sein.
Da wird bei einem Alleinverdiener selbst der Urlaub mit dem Sozialwerk nicht mehr finanzierbar.

Danke liebe Gehalt festsetzenden Minister.
Danke.

Teddiebaer
Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 11.02.2006 16:29

Ich denke, bei all diesen Kürzungen ist es mittlerweile legitim, über unsere bisherige Arbeitseinstellung nachzudenken. Da wir mit dem Staat als Arbeitgeber verbunden sind, kann es nicht gut sein, daß sich die Waage des gegenseitig Verpflichtet-sein nur immer einseitig zu unserem Nachteil nach unten neigt. Dann muß eben diese Waage neu justiert werden.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Benutzeravatar
headbanger
Beiträge: 13
Registriert: 06.02.2006 18:29
Behörde:
Wohnort: Bodensee

Auf was wartet ihr noch?!

Beitrag von headbanger » 11.02.2006 17:35

Jetzt wird es langsam Zeit unsere Arbeitsleistung dem schwindenden Gehalt anzupassen...für die die es jetzt immer noch nicht raffen...wacht auf mehr gibts nicht mehr, sondern immer weniger!!!!!! :twisted:

Lasst die "ferngesteuerten" den Fortritt bei der Maloche!
:lol:

Es gibt ja auch wieder mal Wahlen!!!!

Länger und mehr arbeiten für weniger Geld!

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 12.02.2006 02:01

Tja, die Meinung einer Landespolizistin: Ich bekomme kein Weihnachtsgeld, warum sollst du welches bekommen?

Weil ich im mD bin und du im gD, du bekommst Polizeizulage und Schichtzuschlag, ich nicht. Aber du bist ledig und verdienst mehr als ich. Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder und 1 Haus. Das habe ich gebaut, da ich dachte das mein Einkommen nicht sinken kann. Nun habe ich den Makler beauftragt einen Käufer zu finden, damit ich das Haus mit Verlusten verkaufen kann. Dann ziehe ich in eine nette Wohnung mit viel Miete, die ich mir aufgrund der Schulden gar nicht leisten kann. Aber da ich mein Haus verkauft habe kann ich jetzt vom Staat Wohngeld bekommen und Heizkostenzuschuss. Außerdem muß ich meine Schulden nicht mehr bezahlen, die durch den Verkauf entstanden sind. Ich mache jetzt 7 Jahre einen auf Privatinsolvenz und bin dann schuldenfrei.

Meine Bank wird den Verlust verkraften, den kann sie ja durch Einsparungen wett machen. Z.B. indem sie weniger Kredite an Mittelstandsunternehmen vergibt. Der Staat ist eh verpflichtet mir zu helfen. Das Wohngeld nehme ich gerne. Steht mir ja zu.

Wenn aber die Kaufkraft meines Gehaltes in den letzten 15 Jahren (ganz ohne Beförderung, nur die reine Kaufkraft) gleich geblieben wäre, dann würde ich mein Haus behalten, kein Wohngeld bekommen, meine Kinder würden ihre Freunde behalten und ein paar Handwerker mit Konto bei meiner Bank könnten vielleicht für kurzfristige Aufträge zumindeststens Zeitarbeiter einsetzen.

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Admin
Admin
Beiträge: 253
Registriert: 09.11.2005 18:31
Behörde: Ministerium für ungewöhnliche Gangarten
Geschlecht:

Beitrag von Admin » 12.02.2006 08:14

@Angelfire

Nur so nebenbei:
Wohngeld kann man auch bekommen, wenn man ein Haus hat.
Ich bekomme auch etwas, zwar nicht viel, aber besser als gar nichts

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 12.02.2006 09:17

Aber im Prinzip ist die Zustandsbeschreibung schon richtig. Was soll an der gegenwärtigen Situation noch motivierend sein ?
Wo soll im Allgemeinen der Optimismus in der Gesellschaft herkommen ?
Gibt es den nicht mehr, geben wir uns,langfristig gesehen, auf.
Übrigens das Beispiel mit der Polizistin zeigt doch schon recht eindeutig, wo die Gesellschaft steht, besser: wie weit man uns schon manipuliert hat.
Jeder gegen jeden. Warum soll es dir besser gehen als mir, was ich nicht habe, sollst auch du nicht haben, usw. Der ist der gewollte Zerfall der gesellschaftlichen, also vor allem der zwischenmenschlichen, Strukturen.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Benutzeravatar
Teddiebaer
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2005 20:12
Behörde:

Beitrag von Teddiebaer » 12.02.2006 12:57

@ angelfire

Wie kommst Du darauf, dass ich im GD bin? Bin MD A8 und liege damit als Alleinverdiener unter Sozialhilfeniveau!

Aber dazu mehr im nächsten Schreiben
Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 12.02.2006 16:18

Teddiebaer, dich habe ich gar nicht gemeint ;)

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Vollstrecker

Beitrag von Vollstrecker » 13.02.2006 13:33

@ Teddiebaer

als A8 im untersten Sozialhilfeniveau :?:

Dann frag ich mich, wo ich, A5 als Alleinverdiener mit Frau, 3 Kinder, liege :?:
Hätte ich nicht schon lange einen Sozialhilfeantrag abgeben müssen :?: :idea:
Bisschen normal tun. :wink:

MfG

Benutzeravatar
Teddiebaer
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2005 20:12
Behörde:

Beitrag von Teddiebaer » 13.02.2006 15:06

@ Vollstrecker

Irgendwann in den nächsten Tagen werde ich hier oder/und in Dies und Das vorrechnen, wieviel weniger ein A8 Alleinverdiener mit 3 Kindern hat, als ein dementsprechender Sozialhilfeempfänger.
Die meisten Zahlen habe ich schon besorgt, aber zum Bericht schreiben bin ich noch nicht gekommen. (Keine Zeit und auch nicht viel Lust gehabt)


Bis dann :)

Teddiebaer
Es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stlele setht . Der Rset knan total falcsh sein und man knan es onhe Porbelme leesn.

Vollstrecker

Beitrag von Vollstrecker » 14.02.2006 08:04

Auf diese Vergleichsrechnung bin ich jetzt schon gespannt.
Ich meine, daß ein Sozialhilfeempfänger, keine Miete u.a. bezahlt, und mit Sozialschein einkaufen geht, ist mir auch klar. Aber damit zu vergleichen, ist nicht mein Ding. :wink:

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 21.02.2006 00:28

Im Moment stehen in der Presse jeden Tag mehrere Artikel zu den Streiks der Angestellten im öD.

Was macht nun eine Bundesbeamtin, die ja 40Stunden arbeiten muss, wenn ihr Kindergarten geschlossen hat? Sie muss Urlaub nehmen. Urlaub der ihr fehlt, wenn der KiGa Sommerferien macht oder das andere Kind Schulferien hat.

Ich verstehe den Streik der Angestellten, denn wir ein Streikrecht hätten, wir wären schon lange auf der Straße! Ich finde es nur schlimm das mit zweierlei Maß gemessen wird.

Warum zeigen sich die Gewerkschaften nicht auch mit den Beamten solidarisch, sondern nur mit den Angestellten. Das verstehe ich nicht.

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Benutzeravatar
asphaltcowboy
Moderator
Beiträge: 77
Registriert: 12.12.2005 07:18
Behörde:
Wohnort: Hessen

Beitrag von asphaltcowboy » 21.02.2006 09:20

Ganz einfach Angelfire,

weil es populistisch ist, sich gegen die Beamten zu stellen, oder ihre Interessen nicht zu vertreten. Hauptsache, die zahlen fleißig ihren Mitgliedsbeitrag. :x

MrWork
Beiträge: 1
Registriert: 17.06.2006 13:23
Behörde:

Kürzung beschlossen

Beitrag von MrWork » 17.06.2006 14:08

Wie seit gestern auf den Seiten des DBB zu lesen ist, hat der Bundesrat dem Haushaltsbegleitgesetz 2006 zugestimmt und die genannten Kürzungen des Weihnachtsgeldes beschlossen!

Wir Beamten sind und bleiben die Sparschweine der Nation... :cry:

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1946
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL

Beitrag von Mikesch » 18.06.2006 23:18

Der Teddiebär hat recht, A8 als Alleinverdiener mit drei Kindern ist zumindest die Grenze, wir wollen uns nicht um hundert Euro kloppen.
Vollstrecker hätte als Sozialhilfeempfänger definitiv mehr, kennt wohl die Schliche nicht ;-)
Eigentlich sind alle alleinverdienenden Handwerker, Angestellten usw. mit Kindern potentielle Sozialhilfeempfänger.
Wenn alle die morgen zum Amt rennen würden, wäre unser eh schon angeschlagener Staat unmittelbar gänzlich hin ;-)

Entweder bekommen die Arbeitenden zu wenig, oder die Anderen zu viel.

Gute Nacht,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Werbung