Amtszulage A9z

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Paul68
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2020 15:17
Behörde:

Amtszulage A9z

Beitrag von Paul68 » 02.10.2020 09:10

Hallo zusammen,

könnt Ihr mir sagen, ob die Amtszulage A9z auch an die zwei Jahresfrist, für die Ruhegehaltfähigkeit gebunden ist?


Gefunden habe ich natürlich folgende Info:
" Wenn die letzte Beförderung mehr als 2 Jahre vor der Pensionierung liegt, dann gilt das jetzige Grundgehalt als ruhegehaltsfähig.
Die Verleihung der Amtszulage ist keine Beförderung. Die Amtszulagen sind Bestandteil des Grundgehaltes. Sie sind unwiderruflich und ruhegehaltsfähig. § 42 II BBesG."

Jetzt bin ich aber zum einen Landesbeamter und vielleicht kann einer aus Erfahrung berichten, ob sich das wirklich so verhält?

Zweite Frage, wie verhält sich das mit der Erfahrungsstufe? Meine Info, einmal erreicht, ist diese auch sofort Ruhegehaltfähig. Also nicht an eine zwei Jahresfrist gekoppelt.

Gruß Paul

GFunkt
Beiträge: 289
Registriert: 29.11.2016 18:38
Behörde:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von GFunkt » 02.10.2020 09:28

Die 2-Jahresfrist gem. § 5 Abs. 3 S. 1 BeamtVG (des Bundes) gilt entsprechend auch bei der Verleihung einer Amtszulage (Nr. 5.3.1.7 S. 2 BeamtVGVwV).

Paul68
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2020 15:17
Behörde:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von Paul68 » 02.10.2020 09:33

GFunkt hat geschrieben:
02.10.2020 09:28
Die 2-Jahresfrist gem. § 5 Abs. 3 S. 1 BeamtVG (des Bundes) gilt entsprechend auch bei der Verleihung einer Amtszulage (Nr. 5.3.1.7 S. 2 BeamtVGVwV).
@GFunkt, also wie bei allen anderen Beförderungen, gilt hier auch die 2-Jahresfrist!!??

Und wie schaut es mit der Erfahrungsstufe aus? Ist hier auch eine Frist zu berücksichtigen?

Ich danke die für die schnelle Rückmeldung.

Hanswurst I.
Beiträge: 211
Registriert: 27.10.2015 11:11
Behörde:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von Hanswurst I. » 02.10.2020 11:21

Da wäre das entsprechende Bundesland bei einer Antwort durchaus hilfreich. In Bayern ist die AZ eine Beförderung und damit gilt die 2-Jahres-Frist.

Paul68
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2020 15:17
Behörde:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von Paul68 » 02.10.2020 11:30

Hanswurst I. hat geschrieben:
02.10.2020 11:21
Da wäre das entsprechende Bundesland bei einer Antwort durchaus hilfreich.
@ Hanswurst I. zu welcher Antwort wäre das Bundesland hilfreich?
Ich vermute, dass es bei der Erfahrungsstufe hier keine Unterschiede gibt. Wenn, dann dürfte es nur einen Unterschied bei der Amtszulage A9z machen!
Aber um die Antwort nicht schuldig zu bleiben, es geht mir um Berlin.

Kerberos
Beiträge: 206
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von Kerberos » 02.10.2020 12:18

Paul68 hat geschrieben:
02.10.2020 09:33
Und wie schaut es mit der Erfahrungsstufe aus? Ist hier auch eine Frist zu berücksichtigen?
Nein.

Paul68
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2020 15:17
Behörde:

Re: Amtszulage A9z

Beitrag von Paul68 » 02.10.2020 12:22

Kerberos hat geschrieben:
02.10.2020 12:18
Paul68 hat geschrieben:
02.10.2020 09:33
Und wie schaut es mit der Erfahrungsstufe aus? Ist hier auch eine Frist zu berücksichtigen?
Nein.
@Kerberos, dass sind auch meine Infos!
Dankeschön für deine Antwort.

Werbung