Frage zur Stufenzuordnung

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Saxum
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2020 10:27
Behörde:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Saxum » 07.06.2020 21:09

Hallo Lessing,

ich weiß gerade nicht welches Bundesland hier gefragt wird - aber ich gehe in meiner Antwort mal von Bayern aus.

Mal gerade mal schnell aus der Hüfte geschossen - eigentlich könnte man sagen dass dir, die anderthalb Jahre als Sachbearbeiter anerkannt, bzw. eben diejenigen Zeiten die nach dem Abschluss deiner entsprechenden Qualifikation (hier Laufbahnprüfung 3 QE / gD) angefallen wären, anerkannt.

Aber, hier konnte meiner Ansicht nach ebenfalls der gleiche Fall eintreten - im Sinne von, dass deine neue Qualifikation eben jetzt diejenige ist die zählt und dass du zu dieser Qualifikation, die dir den Zugang in den höheren Dienst gewährleistet hat, keine Berufserfahrung (im Sinne des höheren Dienstes) hast bzw. diese wieder "neu ansammeln" musst.

Ohne Gewähr, jedoch ist mir jedenfalls das Verfahren so bekannt.

Pipapo
Beiträge: 43
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Pipapo » 07.06.2020 21:24

Saxum hat geschrieben:
07.06.2020 21:09
Hallo Lessing,

ich weiß gerade nicht welches Bundesland hier gefragt.....
Der TE schreibt Bundesbehörde, nicht Landesbehörde.

Saxum
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2020 10:27
Behörde:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Saxum » 07.06.2020 21:34

Du hast recht Pipapo, ich muss das überlesen haben - danke dir für den Hinweis und entschuldigung. Ich würde aber spontan mutmaßen, dass es auf Bundesebene wahrscheinlich das gleiche sein könnte - aber ohne Gewähr und ohne die Literatur jetzt dazu gelesen zu haben.

Gerda Schwäbel
Beiträge: 618
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Gerda Schwäbel » 08.06.2020 07:45

… und außerdem geht es hier doch um Tarifrecht. Wenn ich mir Ihr Rumgeeiere durchlese, habe ich nicht den Eindruck, dass Sie sich dessen bewusst sind oder gar schon mal was von § 16 TV-L (für Bayern) oder § 16 TVöD (Bund) gehört haben.

Angerechnet - und zwar in der Form, dass Beschäftigte bei Einstellung nicht der Stufe 1 zugeordnet werden, sondern der Stufe 2 oder 3 - werden die Zeiten "einschlägiger Berufserfahrung". Einschlägige Berufserfahrung ist eine solche, bei der die bisherige Tätigkeit nahezu unverändert fortgeführt wird. Die Sachverhaltsschilderung klingt überhaupt nicht danach, als sei diese Voraussetzung hier erfüllt.

Kerberos
Beiträge: 197
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Kerberos » 08.06.2020 16:30

Lessing hat geschrieben:
08.06.2020 09:57
Wie richtig bemerkt wurde, dürfte §16 (2) Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst entscheidend sein.
Also befinden Sie sich hier im falschen Forum... ;)

Gerda Schwäbel
Beiträge: 618
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Re: Frage zur Stufenzuordnung

Beitrag von Gerda Schwäbel » 08.06.2020 22:36

Kerberos hat geschrieben:
08.06.2020 16:30
Also befinden Sie sich hier im falschen Forum... ;)
Ernsthaft? Ich finde, dass die Frage ganz gut unter die Überschrift "Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes" passt.

Werbung