Dienstfähig andere Behörde

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Tobi-666-
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2019 15:26
Behörde:
Geschlecht:

Dienstfähig andere Behörde

Beitrag von Tobi-666- » 27.05.2020 18:31

Hallo Zusammen,
habe im Mai 2019 AA Untersuchung gehabt wegen Mobbing,Gutachten Dienstfähig nur auf einer anderen Behörde festgestellt Mai 2019,
1 Woche Januar 2020 vom Ministerium eingeladen worden zum Gespräch,nach 15 Minuten sind wir zu der Einigung gekommen das ich bis ende Januar 2020 zu einem anderen Regierungspräsidium komme, nun haben wir den 27.05. und ich warte immer noch auf eine Zuweisung zum anderen Einsatzort, mein Facharzt sagt eigentlich kann er mich garnicht mehr Krank schreiben weil ich ja im Sinne der AA Untersuchung auf einer anderen Behörde Diensttauglich bin.Werde aber noch auf der alten Stelle geführt wo ich nicht arbeiten kann und die Amtsärtin feststellte hatte da gehen sie nicht mehr hin.Es kommt mir so vor das man es hinaus zögern möchte weil die andere Behörde nicht will .Das Gespräch mit dem Ministerium wurde nicht Protokolliert ich habe nichts schriftliches.Kann man da was machen habe bedenken das der Arzt mich nicht mehr Krank schreibt solange bis der wechsel Vollzogen wird wenn überhaupt.

Danke für jeden guten Rat

Saxum
Beiträge: 15
Registriert: 25.05.2020 10:27
Behörde:

Re: Dienstfähig andere Behörde

Beitrag von Saxum » 05.06.2020 13:30

Aus meiner persönlichen Sicht, würde ich hier dann einfach anraten dich aktiv auf deine dir bekannten Ansprechpartner*innen zu zugehen und die Situation schildert sowie deine Arbeitskraft "zur Verfügung stellst" bzw. den "Willen zeigst". Das schlechteste was du machen könntest ist nichts zu tun und zu warten, da schießt man sich in der Regel ins Bein so oder so.

Ob du von der Arbeitsleistung in deiner bisherigen Behörde aufgrund des schriftlichen Amtsärztlichen Gutachtens freigestellt bist, kann ich nicht sagen. Ich weiß nicht inwieweit die Amtsärztliche Einschätzung das Weisungsrecht des Dienstherren "schlägt", jedenfalls bist du aber gut angeraten bei der nächsthöheren Stelle bzw. deinen Ansprechpartnern zu melden. Am besten schriftlich, damit du auch was nachweisbares in der Hand hast a'la "ich habe mich doch aktiv bemüht meine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen und immer wieder nachgefragt."

cotamiqu
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2020 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Re: Dienstfähig andere Behörde

Beitrag von cotamiqu » 06.06.2020 11:29

Hallo Tobi,

Ich vermute, es geht darum, dass Du für deine alte Tätigkeit dienstunfähig bist, aber für eine andere Tätigkeit noch verwendbar bist. Dein Dienstherr müsste für Dich dann eine andere Tätigkeit suchen und das kann dauern. Der muss dann bei verschiedenen Behörden anfragen, ob da was für Dich in Frage kommt bzw. frei ist.
Dass das bei Dir länger dauert als erwartet, könnte auch mit Corona zu tun haben. Möglicherweise haben da die Behörden ihre Arbeit zurückgefahren oder es war die Kommunikation erschwert.

Laut Deiner Aussage sagte die Amtsärztin "da gehen sie nicht mehr hin". Wenn Dir die AA die DU für Deine alte Stelle bescheinigt hat und Du außerdem noch an Deiner alter Stelle geführt wirst, dann bist Du meiner Meinung nach krank. Ich vermute, dass die krankmachenden Faktoren erst beseitigt sind, wenn Du eine andere Stelle antrittst.

Die Amtsärztin hat ja nach Deiner Untersuchung einen Befund an Deinen Dienstherren geschickt, also schriftlich. Hast Du den in Kopie? Wenn nicht, kannst Du den vermutlich auch noch vom AA anfordern. Es wäre interessant, was da genau drinsteht. Den könntest Du auch Deinem Facharzt zeigen.

Werbung