Amtsarzt was weiß er über mich?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

kecker1990
Beiträge: 2
Registriert: 26.11.2019 09:25
Behörde:
Geschlecht:

Amtsarzt was weiß er über mich?

Beitrag von kecker1990 » 10.04.2020 18:55

Habt ihr beim Amtsarzt alles wahrheitsgemäß beantwortet?
Was weiß der Amtsarzt von mir?
Bekommt er Unterlagen von meiner Hausärztin und /oder der Krankenkasse?

Dienstunfall_L
Beiträge: 395
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Amtsarzt was weiß er über mich?

Beitrag von Dienstunfall_L » 11.04.2020 12:14

Dem amtsärztlichen Dienst liegen keine ärztlichen Unterlagen über dich vor, wenn du dort das erste Mal hingehst. Du füllst einen Fragebogen aus und es werden bestimmte Untersuchungen gemacht. Wenn der AA dann mehr wissen muss, fragt er nach (zB nach Unterlagen von anderen Ärzten zu einer bestimmten Diagnose) oder fordert Unterlagen ein.

Du musst nicht alles wissen. Die Erkrankungen deiner Verwandten müssen dir zB nicht bekannt sein (Fragen zu Erbkrankheiten oder Krankheiten der Eltern) und solange nicht nachprüfbar ist, dass dir etwas (un)bekannt ist, ist unschädlich, wenn du ahnungslos bist. Aber: Falsche Angaben zu machen über Dinge, die du wissen musst (einen eigenen KH-Aufenthalt oder stattgefundene MRT/CT in bestimmter zurückliegender Zeit), ist keine gute Idee, das kann nach hinten losgehen. Infos findest du bei Recherche auch im www, für Landesbeamte gezielt für das BL suchen.

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 826
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Amtsarzt was weiß er über mich?

Beitrag von Baumschubser » 18.04.2020 20:35

Bei der Wahrheit musst du bleiben, was dich selbst betrifft. Aber wie oben schon steht, was Vorfahren oder Verwandte betrifft, kannst du großzügig weglassen. Das geht keinen was an und das tut absolut nichts zu Sache. Du sollst ja Beamter werden und nicht dein Opa.

Werbung