Werners Corona-Ideen

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Werners Corona-Ideen

Beitrag von Werner-1 » 31.10.2020 11:50

AndyO hat geschrieben: 31.10.2020 08:04
Werner-1 hat geschrieben: 30.10.2020 19:31 15.44 Uhr: Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hat zehn Mitarbeiter zur Kontaktnachverfolgung nach Berlin geschickt. Seit Donnerstag seien sie in den Gesundheitsämtern in Neukölln und Mitte tätig, teilte die Behörde mit. Der Einsatz sei bis zum 23. Dezember befristet. Das Unterstützungsangebot könne bei Bedarf bundesweit auf weitere Gesundheitsämter ausgeweitet werden.
Interessant, dass dieses wieder mal mit Präsenzdienst JWD einhergeht. Die Tätigkeiten könnten sicherlich auch im BKA recherchiert werden. Im TV sieht man dann, wie JWD unter Raummangel gearbeitet wird. Ganz im Sinne von Corona.
was ist besser, Präsenzdienst bei der Telekom in Köln, oder wohnortnah Präsenzdienst bei einem Gesundheitsamt?

AndyO
Beiträge: 679
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Werners Corona-Ideen

Beitrag von AndyO » 01.11.2020 17:10

Werner-1 hat geschrieben: 31.10.2020 11:50
was ist besser, Präsenzdienst bei der Telekom in Köln, oder wohnortnah Präsenzdienst bei einem Gesundheitsamt?
Besser ist kein Präsenzdienst. Um ne Liste Callcenter-artig abzutelefonieren braucht man keinen Präsenzdienst. Insbesondere nicht, wenn der eigene Arbeitsplatz wie bei den BKA-Kollegen in einem Hochsicherheitstrakt liegt.

Zitat Macron: "Wo immer möglich soll im Home-Office gearbeitet werden.*

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Werners Corona-Ideen

Beitrag von Werner-1 » 01.11.2020 18:09

AndyO hat geschrieben: 01.11.2020 17:10
Werner-1 hat geschrieben: 31.10.2020 11:50
was ist besser, Präsenzdienst bei der Telekom in Köln, oder wohnortnah Präsenzdienst bei einem Gesundheitsamt?
Besser ist kein Präsenzdienst. Um ne Liste Callcenter-artig abzutelefonieren braucht man keinen Präsenzdienst. Insbesondere nicht, wenn der eigene Arbeitsplatz wie bei den BKA-Kollegen in einem Hochsicherheitstrakt liegt.

Zitat Macron: "Wo immer möglich soll im Home-Office gearbeitet werden.*
ich glaube, die örtlichen Gesundheitsämter werden schon genau wissen, wie man die telefonische Kontaktnachverfolgung optimal organisiert, vertraue einfach diesen Experten

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von Werner-1 » 12.11.2020 10:03

StaatsdienerNr1 hat geschrieben: 12.11.2020 07:58
Hanswurst I. hat geschrieben: 12.11.2020 06:05 Es wäre besser gewesen stattdessen deutlich die Budgets für Leistungsprämien zu erhöhen und denen zu zahlen die sie tatsächlich verdient haben und pauschal auch denen die den besten Sommer ihres Lebens hatten außer dass vielleicht Reisen entfallen sind.
Könnte dir an dieser Stelle 50 Beispiele nennen in denen immer die selben Speichellecker die Prämie erhalten haben. Dann doch lieber einmal an alle raushauen.
und ich kenne mehr als 50 Fälle, die durften oder mussten von zu Hause arbeiten, im Frühjahr, und jetzt wieder. Da aber die IT Ausstattung fehlte, keine Notebooks, und fehlende remotezugänge, haben sie quasi bezahlte freie Zeit zu Hause genossen, und jetzt gibts auch noch dafür die Coronazulage. Und andere Kollegen, z.b. bei den Gesundheitsämter arbeiten seit Monaten im Schichtdienst in der Nachverfolgung der Coranafälle, an der Belastungsgrenze, und erhalten dafür auch nur diese lächerliche Pauschale. Eine Differenzierung wäre weit besser gewesen, Schade, dass diese Chance verpasst wurde

StaatsdienerNr1
Beiträge: 63
Registriert: 09.09.2018 10:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2020

Beitrag von StaatsdienerNr1 » 13.11.2020 09:12

Werner-1 hat geschrieben: 12.11.2020 10:03
StaatsdienerNr1 hat geschrieben: 12.11.2020 07:58
Hanswurst I. hat geschrieben: 12.11.2020 06:05 Es wäre besser gewesen stattdessen deutlich die Budgets für Leistungsprämien zu erhöhen und denen zu zahlen die sie tatsächlich verdient haben und pauschal auch denen die den besten Sommer ihres Lebens hatten außer dass vielleicht Reisen entfallen sind.
Könnte dir an dieser Stelle 50 Beispiele nennen in denen immer die selben Speichellecker die Prämie erhalten haben. Dann doch lieber einmal an alle raushauen.
und ich kenne mehr als 50 Fälle, die durften oder mussten von zu Hause arbeiten, im Frühjahr, und jetzt wieder. Da aber die IT Ausstattung fehlte, keine Notebooks, und fehlende remotezugänge, haben sie quasi bezahlte freie Zeit zu Hause genossen, und jetzt gibts auch noch dafür die Coronazulage. Und andere Kollegen, z.b. bei den Gesundheitsämter arbeiten seit Monaten im Schichtdienst in der Nachverfolgung der Coranafälle, an der Belastungsgrenze, und erhalten dafür auch nur diese lächerliche Pauschale. Eine Differenzierung wäre weit besser gewesen, Schade, dass diese Chance verpasst wurde
Tja wenn man in Gesundheitsämtern jahrelang Stellen abbaut weil es für die Menschen dort absolut nichts zu tun gibt dann kann das im Krisenfall schonmal nach hinten los gehen.

Andererseits habe ich für Überstunden in meinem Amt auch keine Prämien, Trinkgeld, Beifall oder sonstiges erhalten

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Corona Sonderzahlung für Bundesbeamte beschlossen

Beitrag von Werner-1 » 19.11.2020 19:51

Herm hat geschrieben: 18.11.2020 08:19 Irgendwann geht Ihr auch in den Ruhestand.Seit Ihr dann damit einverstanden
das euer Nettoeinkommen immer weiter sinkt ?

Und das tut es..nächstes Jahr startet das Klimapaket.
Erstmal in leichter Form.
2022 gehts weiter nach oben..da gleichen die 1,8 Prozent auch nicht viel aus.
Und darum geht es.
was hat jetzt das Klimapaket mit Besoldungserhöhungen zu tun, ich erkenne keinen Zusammenhang. Über das Klimapaket sollen die Massnahmen zur Erreichung derCo2 Ziele finanziert werden, es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

AndyO
Beiträge: 679
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Corona Sonderzahlung für Bundesbeamte beschlossen

Beitrag von AndyO » 27.11.2020 16:22

Werner-1 hat geschrieben: 19.11.2020 19:51
Herm hat geschrieben: 18.11.2020 08:19 Irgendwann geht Ihr auch in den Ruhestand.Seit Ihr dann damit einverstanden
das euer Nettoeinkommen immer weiter sinkt ?

Und das tut es..nächstes Jahr startet das Klimapaket.
Erstmal in leichter Form.
2022 gehts weiter nach oben..da gleichen die 1,8 Prozent auch nicht viel aus.
Und darum geht es.
was hat jetzt das Klimapaket mit Besoldungserhöhungen zu tun, ich erkenne keinen Zusammenhang. Über das Klimapaket sollen die Massnahmen zur Erreichung derCo2 Ziele finanziert werden, es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel.
Also am Klima ändert das Klimapaket gar nix, an der Zukunft der Kinder aber sehr wohl. Nämlich wirtschaftlich, zum Schlechteren.

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Corona Sonderzahlung für Bundesbeamte beschlossen

Beitrag von Werner-1 » 02.12.2020 16:36

AndyO hat geschrieben: 27.11.2020 16:22
Werner-1 hat geschrieben: 19.11.2020 19:51
Herm hat geschrieben: 18.11.2020 08:19 Irgendwann geht Ihr auch in den Ruhestand.Seit Ihr dann damit einverstanden
das euer Nettoeinkommen immer weiter sinkt ?

Und das tut es..nächstes Jahr startet das Klimapaket.
Erstmal in leichter Form.
2022 gehts weiter nach oben..da gleichen die 1,8 Prozent auch nicht viel aus.
Und darum geht es.
was hat jetzt das Klimapaket mit Besoldungserhöhungen zu tun, ich erkenne keinen Zusammenhang. Über das Klimapaket sollen die Massnahmen zur Erreichung derCo2 Ziele finanziert werden, es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel.
Also am Klima ändert das Klimapaket gar nix, an der Zukunft der Kinder aber sehr wohl. Nämlich wirtschaftlich, zum Schlechteren.
Ja, eine gute Zukunft für unsere Kinder und Enkel muss finanziert werden, da unsere Generation jahrzehntelang ökologisch über unsere Verhältnisse gelebt haben, werden unsere Kinder und Enkel auch finanziell belastet, so sind zwangsläufig die Zusammenhänge

AndyO
Beiträge: 679
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: Corona Sonderzahlung für Bundesbeamte beschlossen

Beitrag von AndyO » 02.12.2020 17:36

Werner-1 hat geschrieben: 02.12.2020 16:36
AndyO hat geschrieben: 27.11.2020 16:22
Werner-1 hat geschrieben: 19.11.2020 19:51 was hat jetzt das Klimapaket mit Besoldungserhöhungen zu tun, ich erkenne keinen Zusammenhang. Über das Klimapaket sollen die Massnahmen zur Erreichung derCo2 Ziele finanziert werden, es geht um die Zukunft unserer Kinder und Enkel.
Also am Klima ändert das Klimapaket gar nix, an der Zukunft der Kinder aber sehr wohl. Nämlich wirtschaftlich, zum Schlechteren.
Ja, eine gute Zukunft für unsere Kinder und Enkel muss finanziert werden, da unsere Generation jahrzehntelang ökologisch über unsere Verhältnisse gelebt haben, werden unsere Kinder und Enkel auch finanziell belastet, so sind zwangsläufig die Zusammenhänge
Ich darf Sie als Träumer bezeichnen, wenn Sie meinen mit dem Kauf eines Ablass-Briefes Öko würde sich an der Klimaerwärmung was ändern. Somit stellt sich die Frage, was Sie hier verkaufen wollen? :(

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Corona Sonderzahlung für Bundesbeamte beschlossen

Beitrag von Werner-1 » 06.12.2020 22:43

Es gibt doch noch Beamte, die die Coronazulage für ALLE kritisieren https://www.n-tv.de/politik/Corona-Bonu ... 10971.html

Werner-1
Beiträge: 115
Registriert: 04.02.2020 13:31
Behörde: Bundesbehörde

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Werner-1 » 21.01.2021 23:16

Die Gesundheitsämter suchen intensiv Personal zur Unterstützung, man muss jetzt fur sich entscheiden, ob der Einsatz beim Gesundheitsamt nicht besser ist als eine Versetzung nach Brühl oder Darmstadt, evtl. Sogar besser, als ein befristetes Homeofficeangebot bei einer Versetzung nach Brühl oder Darmstadt

Werbung