Einbestellung zum Personalreferenten

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Tobi-666-
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2019 15:26
Behörde:
Geschlecht:

Einbestellung zum Personalreferenten

Beitrag von Tobi-666- » 15.11.2019 15:54

Tag brauche mal dringenst einen Rat. Bin seit 19 Monaten krank war auch schon beim AA bzgl.Untersuchung Diensttauglichkeit mit dem Befund Diensttauglich ja nur nicht mehr diese Behörde,bin Landesbeamter.Nun bekomme ich vom Ministerium-Personalreferenten(Personalamt) eine Einladung mich im neuen Jahr einzufinden im Ministerium.Meine Frage sind die dazu da mir eine Entlassungsurkunde zu übergeben in die Pension bin Beamter auf Lebenszeit was mir garnicht recht wäre oder sind die dazu da mir meine neue Behörde bekannt zu geben wo ich mich einzufinden habe, ich meine auch gehört zu haben das man mich kennen lernen will was immer das zu bedeuten hat.

Infos bin ich sehr dankbar weil ich sehr Verunsichert bin. DK vorab.

floh1
Beiträge: 12
Registriert: 18.06.2016 11:27
Behörde:

Re: Einbestellung zum Personalreferenten

Beitrag von floh1 » 15.11.2019 17:57

Ich vermute, dass man mit Dir sprechen will, welche Einsatzbereiche bzw. Behörden für Dich in Frage kämen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du die Entlassungsurkunde bekommst, denn der Amtsarzt hat Dich doch als dienstfähig eingestuft. Ansonsten ruf doch vorher dort an und frage, was Dich in dem Gespräch inhaltlich erwarten wird, weil Du Dich angemessen vorbereiten können möchtest.

abfallteil
Beiträge: 64
Registriert: 27.01.2011 19:24
Behörde:

Re: Einbestellung zum Personalreferenten

Beitrag von abfallteil » 16.11.2019 14:18

hallo,

wenn man vor hat dich zu pensionieren wird man dir das vorher mitteilen, du kannst nämlich gegen diesen bescheid widerspruch einlegen.

vlt überlegst du dir uach vorher welche tätigkeit oder welches amt für dich in frage käme. da ich den grund deiner erkrankung nicht kenne ist das schwierig. wenn du wegen der knochen krank bist könntest du z.b. ein amt mit fahrstuhl anvisieren. wenn es wegen des gehörs ist, vlt eine stelle die nicht so laut ist. wenn du keinen kundenverkehr magst vlt etwas mit einzelbüro. einfach das du auch vorbereitet bist und sagen kannst was du dir vorstellen kannst. ggf auch mehrere stellen zur probe durcchlaufen um dann zu gucken was wäre möglich.
------------------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten :) Geschenk des Tages.

Tobi-666-
Beiträge: 14
Registriert: 27.01.2019 15:26
Behörde:
Geschlecht:

Verwendung nach AA Untersuchung

Beitrag von Tobi-666- » 30.12.2019 18:36

Hallo liebe user von Beamtentalk, hab hier mal eine Frage da ich total Verunsichert bin. Ich bin seit 2 Jahren Krank geschrieben,war beim AA mit der Diagnose Diensttauglich ja, aber nur bei einer anderen Behörde, dass wurde festgestellt , bin im Bundesland Hessen beschäftigt.Ich hab jetzt telefonisch eine Einladung bekommen vom Ministerium (Vorzimmerdame)(Terminvereinbarung)dort Vorstellig zu werden, man wolle mich kennen lernen. Diese Vorladung, könnte das eine art Vorbereitungsgespräch bzw. Mitteilungsgespräch sein um mich darauf hinzuweisen das ich in Pension muss, oder wollen die abchecken ob ich bereit bin bei einer anderen Behörde meinen Dienst zu verrichten. Denke wenn man in Pension kommt bekommt man das schriftlich mitgeteilt insofern ich ja Diensttauglich bin. Auch habe ich noch 10 Wochen alten Urlaub bekommt man den den ausgezahlt, konnte ich ja nicht nehmen war ja Krank.

Danke im vorraus für jede Einschätzung bzw Abschätzung bin total durch den Wind und verunsichert die lassen nix raus, Pension ging auch gar nicht im Momenent aber da wird man ja nicht gefragt. Rutscht gut ins neue Jahr.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 704
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Verwendung nach AA Untersuchung

Beitrag von Ruheständler » 30.12.2019 19:45

...und hier auch :? viewtopic.php?f=8&t=10394&p=68671#p68671 und bei beiden Threads hat er nicht mehr geantwortet.. das gibt zu denken :?:
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

suemue
Beiträge: 24
Registriert: 05.05.2016 08:35
Behörde: Deutsche Bahn

Re: Einbestellung zum Personalreferenten

Beitrag von suemue » 07.01.2020 15:32

Hallo, wenn die dich in Pension schicken wollen, kommt ein Schreiben worin steht: Wir haben die Absicht sie zum..... in den einzweiligen Ruhestand zu versetzen, ihre Pensionsansprüche werden Ihnen gesondert mitgteilt. Gegen dieses Schreiben können sie binnen 4 Wochen widerspruch einlegen. usw.....

Werbung