Tinnitus - Verbeamtung auf Probe

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 716
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Tinnitus - Verbeamtung auf Probe

Beitrag von Ruheständler » 17.05.2019 23:43

Hallo, klar will der Dienstherr einen jungen,dynamischen kerngesunden und motivierten Beamten haben mit 30 Jahren Berufserfahrung aber nicht älter als 25 :mrgreen: ,Spaß beiseite Tinnitus kann bleiben, muss er aber nicht ,meiner Erfahrung nach dürfte es keine ernsthaften Probleme für eine Verbeamtung geben,bei mir selber wurde damals auch ein beginnender einseitiger Tinnitus festgestellt,trotzdem hat mich mein Dienstherr in das Beamtenverhältnis berufen,
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

SgiWinter
Beiträge: 31
Registriert: 14.05.2019 09:58
Behörde:

Re: Tinnitus - Verbeamtung auf Probe

Beitrag von SgiWinter » 18.05.2019 11:01

Moin,
Tinnitus sollte kein Ausschluss für eine bevorstehende Verbeamtung sein - jedenfalls war es das vor 30 Jahren nicht.

@ Ruheständler:
Ich finde es toll, dass Du spät in der Nacht einem Fragesteller in so kurzer Reaktionszeit eine Antwort auf sein Problem gibst. Dann kann man sicherlich beruhigter einschlafen. Es fehlt aber noch der Hinweis, dass dieses Thema schon oft hier bearbeitet wurde und der Fragesteller im Forum mit dem Suchbegriff weitere ausführliche Informationen einholen kann.

sdh1807
Beiträge: 403
Registriert: 24.04.2014 12:11
Behörde:

Re: Tinnitus - Verbeamtung auf Probe

Beitrag von sdh1807 » 20.05.2019 07:04

Ich bin auch mit Tinnitus verbeamtet worden.
War vor 13 Jahren kein Problem

Werbung