Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Apollo13
Beiträge: 2
Registriert: 02.04.2019 19:42
Behörde:

Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Beitrag von Apollo13 » 02.04.2019 21:07

Hallo,
ich bin seit etwas über einem Jahr Beamter a. LZ. in der A6 Stufe 5 beim FS Sachsen. Bewertet ist die Stelle bis A9. Vorher 9 Jahre Angestellter im ö.D. Ich habe neben meiner Arbeit ein sozialwiss. Fernstudium gemacht. Nun würde sich evtl. eine Stelle bei einer Kommune in der EG 9b ergeben, die ich auf Grund meines Studiums bekommen könnte. Der Arbeitsweg würde sich zudem von 30 auf 10 Minuten verkürzen. Nun bin ich am überlegen wieder ins Angestelltenverhältnis zurück zu gehen um in den geh. Dienst zu kommen und mein Studium nicht umsonst gemacht zu haben. Die Stelle bei der Kommune wird nur als Angestelltenverhältnis angeboten (Hab schon nachgefragt).
Vielleicht könnt ihr mir was raten oder sagen was ihr machen würdet.
VG
Apollo 13

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 770
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Beitrag von Baumschubser » 03.04.2019 16:02

Die EG9b bleibt bei dieser Stelle wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit. Ohne Stellenwechsel kommst du also auch nicht weiter. Mit einer A8, die du realistisch allemal erreichen kannst, bist du nach meiner vorsichtigen Schätzung besser dran.

Da man nur netto vergleichen kann, was hast du denn jetzt raus abzgl. PKV und was würdest du netto bei der anderen Stelle jetzt bekommen?

Apollo13
Beiträge: 2
Registriert: 02.04.2019 19:42
Behörde:

Re: Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Beitrag von Apollo13 » 03.04.2019 16:46

Danke für die Antwort.

Jetzt hab ich so 2090 Euro netto PKV schon abgezogen. Bei der neuen Stelle wären es 2140 Euro plus Jahressonderzahlubg, die ich jetzt nicht bekomme.

BMI_Oberbehörde
Beiträge: 22
Registriert: 21.08.2018 16:03
Behörde:

Re: Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Beitrag von BMI_Oberbehörde » 03.04.2019 17:41

Davon musst du aber natürlich auch noch die Rücklagen für eine angemessene Altersvorsorge zurücklegen.
Ich würde daher eher nach einer g.D. Stelle gucken und bis dahin im m.D. verbleiben

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 770
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Beamter mtl. D. oder Ang. geh. Dienst?

Beitrag von Baumschubser » 03.04.2019 20:40

Apollo13 hat geschrieben:
03.04.2019 16:46
Danke für die Antwort.

Jetzt hab ich so 2090 Euro netto PKV schon abgezogen. Bei der neuen Stelle wären es 2140 Euro plus Jahressonderzahlubg, die ich jetzt nicht bekomme.
Also würdest du bereits mit einer Beförderung nach A7 besser kommen oder mindestens gleich stehen, als mit der Stelle im gD. Von der Pension später mal wollen wir gar nicht erst reden. Und die 20km mehr sind zwar lästig, aber ich würde mir den Wechsel gut überlegen.

Werbung