Was tun gegen den Nasenfaktor?

Forum für Themen aus dem Bereich Strafvollzug
Antworten
suri
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2016 13:10
Behörde:

Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von suri » 25.01.2016 13:43

Hallo liebe Leidensgenossen,

nach intensiver Recherche bin ich einerseits erleichtert und andererseits schockiert. Erleichtert, weil es mir im Gegensatz zu den hier geschilderten Horrorgeschichten noch recht gut geht, aber trotzdem schockiert, weil mich dieser Nasenfaktor und das damit verbundene Rumgeschleime, welches wohl den Erfahrungen nach, hier, obligatorisch zu sein scheint, einfach nur noch zermürbt...

Gibt es denn keine Möglichkeit sich dieser Willkür der Anstaltsleiter zu entziehen? Wenn man immer und immer wieder benachteiligt wird, obwohl man nachweislich bessere Leistungen im Dienst erbringt als andere? Nur weil man nicht ständig im Fokus steht und dem AL seine Krone hinterher trägt, wie diese Kollegen, die im vorigen Leben wohl Zäpfchen gewesen sein müssen? Kollegen die ihren Dienst nachweislich überdurchschnittlich gut machen, darüber hinaus noch Zusatzqualifikationen, wie Brandschutz, Arbeitsschutz, Personalrat, etc., aber eben nicht auf allen außerdienstlichen Veranstaltungen mittanzen können, weil sie vielleicht Familie mit Kindern haben, oder ähnliche Verpflichtungen....Wenn man einmal seine Meinung äußerst oder Bedenken zeigt, ist man für den Rest seiner Dienstzeit unten durch? Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein ???????!!!!!!!!!

Aber jetzt zu meiner Frage ^^

Hat schon jemand von euch mal die Entscheidung eines Anstaltsleiters angefochten? Gibt es Aussicht auf Erfolg oder ist das sinnlos?

M.d.B.u.K.u.z.w.V.

In diesem Sinne, ruhigen Dienst.....


Grüße Suri

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1964
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von Mikesch » 25.01.2016 15:51

Willkommen in der Anstalt, äh Leben... :wink:
Es ist egal wo Du hin kommst, welche DSt oder auch in Unternehmen. Überall wirst Du dem "Nasenfaktor" begegnen, immer wird es Günstlinge und Benachteiligte geben.
Immer wird es Leute geben, die sich besser verkaufen können.
Das darf/sollte nicht sein, ist aber so, auch Chefs sind Menschen.

Die Zeit der Nasenfaktorbenachteiligung kenne ich auch, aber mich mal hinterfragt und mir gedacht, eigentlich kein Wunder. Optisch und auch im Verhalten meiner Chefs gegenüber, auch wie bei Dir, das soziale Herumgekuschel war nie meine Welt.
Von daher war es mir dann egal, lieber einen geraden Rücken und in den Spiegel sehen können.

Anders ist es, wenn man schon von Mobbing reden kann, was allerdings auch oft eine sehr subjektive Sache ist. Jedenfalls dann sollte man eine Beratungsstelle aufsuchen und eine Strategie entwickeln.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Baumschubser
Beiträge: 537
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von Baumschubser » 25.01.2016 17:47

Ich würde auch immer empfehlen, den Rücken gerade zu machen. Wenn man ohnehin nicht zur Kuschelgruppe gehört, kann man auch Stacheln zeigen. Ganz wichtig, man muss sich keinesfalls was gefallen lassen.

Es gibt genau 2 Möglichkeiten, entweder man stellt seine Arbeit auf das Niveau ein, wie oft Beurteilungen ausfallen oder man versucht, dagegen anzugehen. Ich habe mich für die zweite Variante entschieden und der Anstaltsleitung nicht nur einmal unmissverständlich klar gemacht, dass ich hervorrragenden Rechtsschutz habe und nachdem ich mal in einer Disziplinargeschichte gleich mit 2 Anwälten im Schlepptau in die Anstalt einmarschiert bin, wussten die, wie es laufen wird.

Seitdem habe ich den Umständen entsprechend Ruhe und weil ich ebenso hartnäckig gegen die letzten 3 Beurteilungen Widerspruch eingelegt und Punkte herausgeschunden habe, wurde ich Ende 2015 nach insgesamt 17 Dienstjahren nach A8 befördert, was im Strafvollzug schon ein ziemlich großer Schritt ist, wenn man eben nicht zur Kuschelgruppe gehört.

suri
Beiträge: 2
Registriert: 25.01.2016 13:10
Behörde:

Re: Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von suri » 26.01.2016 07:28

Hey,

ja also ich werde mich den Bücklingen sicher nicht anschließen. Es widerspricht meinem Naturell und so könnte ich auch nicht in den Spiegel schauen. Ich würde nur zu gern einmal richtig Dampf ablassen und den entsprechenden Personen meine Meinung geigen. Aber ich denke, das wäre taktisch unklug, vor allem wenn man noch einige Dienstjahre vor sich hat...Na ja dann einfach ignorieren, okay werde es probieren ^^

Baumschubser
Beiträge: 537
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von Baumschubser » 26.01.2016 18:55

Was auch wichtig ist, ihr müsst zu den Bücklingen eine Art Gegen-Netzwerk bilden. Ich stehe über mehrere JVAen hinweg mit einigen wenigen absolut vertrauenswürdigen Kollegen in Kontakt und tausche mit denen Informationen aus. Man selbst erfährt ja von vielen Dingen immer nur einen kleinen Teil. Hat man aber an verschiedene Stellen jemanden, der die anderen Puzzleteile liefert, kann sowas immer hilfreich sein.

Ein Tipp noch am Rande. Wenn das Ganze wirklich schon im Bereich Mobbing läuft, musst du alles notieren wie ein Tagebuch. Die Gerichte entscheiden bei Mobbing zwar oft wohlwollend, aber man ist in der Beweispflicht.

tiefenseer
Beiträge: 313
Registriert: 16.03.2014 14:32
Behörde:

Re: Was tun gegen den Nasenfaktor?

Beitrag von tiefenseer » 26.01.2016 19:28

Auch die Mitglieder und deren Anführer der Kuschelgruppe machen den einen oder anderen Fehler. Der kann zunächst einmal unbedeutend sein. Und doch verschafft er Dir eine Position, womit Du punkten kannst.
Besonders dann, wenn der Anführer in einer für sich selbst unangenehmen Situation von Dir zum „Fuscher“ auf frischer Tat ertappt wird.

Menschen sind nun mal nicht Fehlerfrei und erst recht nicht solche Göttlinge in Führungspositionen.
Ärgere Dich nicht über Deine Fehler und Schwächen, ohne sie bist Du zwar vollkommen, aber kein Mensch mehr.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung