In die richtige Richtung

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

HvG
Beiträge: 66
Registriert: 11.12.2007 12:05
Behörde:

Titel

Beitrag von HvG » 14.01.2008 14:19

Huhu,
Arbeitsteilung ist eben alles.

Wir schicken Binö mit Angie ans Loch Ness Kaffee trinken,
ich hol aus meinem Schrank die roten Socken
und versuch mit Peer zu zocken.

Zollwolf dreht gemeinsam mit IM eine Runde am Wann (Wahn-)see.

Binö kommt ohne Angie zum Lohnabschluss zurück.
Die Schotten haben jetzt nebst Nessie noch Angie.

Wir schütteln alle kräftig Hände
IM und Peer geben 8 Prozente.
HvG

Zollkodex-Ritter
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2006 18:40
Behörde:

Beitrag von Zollkodex-Ritter » 15.01.2008 19:32

Zollwolf1960 hat geschrieben:Liebe Binö,

wenn Wolfgang und Peer gemeinsam mit den Gewerkschaften verhandeln, so würden die beiden am liebsten die Gehälter um 5 % kürzen, die wöchentliche Arbeitszeit auf 48 Std. erhöhen und dagegen Aufmuckende aus dem Dienst entfernen. Daher auch die lückenlose Überwachung, damit Aufwiegler und Protestierer aussortiert werden können. Gefragt sind rückgratlose Jasager. Da kommen noch harte Zeiten auf uns zu.

Die Gewerkschaften hätten 40 % fordern sollen, dann wären evtl. 5 % heraus gekommen. Der DBB ist für mich eine Lachnummer. Womit kann der seiner Forderung Nachdruck verleihen? Mit harten Worten etwa oder Protestschreiben? Der Dienstherr lacht sich doch einen Ast, wenn vom DBB eine Forderung kommt.

LG
Naja,
so weit ich es mitbekommen habe, sind verdi und dbb dieses mal zusammen in den verhandlungen und ziehen mal an einem strang. das könnte bedeuten, dass doch etwas mehr rumkommt als sonst.

scheinbar hat dem dbb der mitgliederschwund doch etwas zugesetzt...

Binö
Beiträge: 639
Registriert: 02.08.2007 07:27
Behörde:

Beitrag von Binö » 19.01.2008 11:10

@Zolkodex-Ritter
Man nennt das auch: Lernen durch Schmerzen! :twisted:

Werbung