Islam-Politik in Deutschland

Hier kommen politische Themen zur Sprache.
Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 06.04.2014 17:33

@Hauseltr
Was würdest du antworten, wenn dir einer von der "friedlichen Kultur"
so etwas ins Gesicht sagt... :?:
http://www.youtube.com/watch?v=3FdG9rs3CPU

MfG
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 06.04.2014 17:57

Was ich dazu sage?
Dummes Gelaber, auf das du mal wieder voll abfährst.

Kampf gegen den Geburtenrückgang: Türkei will Mutterschaftsurlaub auf 24 Wochen ausdehnen. Bloss klappt das nicht!

Das ist die Wahrheit!

Ein christliches Portal macht hiermit "Reklame":

2,3 Milliarden Menschen sind weltweit getaufte Christen in allen Ausformungen. Das Christentum wächst schneller als alle anderen Religionen. Täglich werden weltweit mehr als 83’000 Menschen durch die Taufe zu Christen. Danach folgt der Islam, der weltweit mit allen Richtungen 1,6 Milliarden Anhänger zählt. An dritter Stelle steht der Hinduismus, der heute 952 Millionen Anhänger zählt.

Über die Atheisten:
Sie sind viele. Das ist eine sichere Schätzung. 1.333.000.000 hingegen ist eine Zahl, über die man streiten kann. Der Religionshistoriker Georges Minois hatte in seiner Geschichte des Atheismus zu Beginn des neuen Jahrtausends die Schar der Atheisten auf weltweit 262 Millionen geschätzt. Die Zahl der Agnostiker, die die Frage nach Gottes Existenz für ungeklärt, unklärbar und letztlich irrelevant halten, bezifferte er auf 1,071 Milliarden. Zusammen also 1,333 Milliarden Menschen ohne Religion – weder Muslime noch Katholiken sind zahlreicher. Auch wenn Minois mit seiner Kalkulation daneben läge: Das Phänomen ist weitverbreitet.
Wobei ich Phänomen mit Wahrheit bezeichnen würde.

http://www.zeit.de/2010/37/Atheismus-Empirie

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 06.04.2014 19:08

Das ist nicht die Antwort auf meine Frage :roll:
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 06.04.2014 20:11

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitragvon Hauseltr » 06.04.2014 16:57
Was ich dazu sage?
Dummes Gelaber, auf das du mal wieder voll abfährst. Das war die Antwort auf deine Frage!

Ansonsten zeigt es mir deine enggeschnallte Scheuklappenansicht, wenn du mit einem dämlichen Videoclip etwas beweisen willst.

Irgendwo im weltweiten Net wirst du immer etwas finden, was deine Ansichten "untermauert", egal wie dämlich das ist.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 06.04.2014 22:07

Kinder ohne Ende, das Gelaber ist genau so schlimm.

https://www.youtube.com/watch?v=m9BmHMDIDTA

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 07.04.2014 21:30

Hauseltr hat geschrieben:Dummes Gelaber, auf das du mal wieder voll abfährst. Das war die Antwort auf deine Frage!
Ansonsten zeigt es mir deine enggeschnallte Scheuklappenansicht, wenn du mit einem dämlichen Videoclip etwas beweisen willst.
Und nochmal, stell dir vor du bist der Mann am Tisch, und
dann kommt so ein Großmaul wie der im Videoclip vorbei
und labert dich mit seinem Glauben voll. Was würderst
du ihm sagen ? Hau ab ? Oder würdest du Ihm direkt eins
aufs Fressbrett hauen (wäre die einzige Sprache, die er
versteht) ? Oder nur zuhören, weil du Angst hast ?

MfG
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 08.04.2014 18:40

Ich bin Jahre lang gegen meine Überzeugung mit dem Christentum vollgelabert worden und werde es auch noch heute, z.B. im Rundfunk.

Da geht mir das Beblubber ganz einfach am Ar... vorbei. Ich ingoriere es und mache deswegen kein Fass auf, so wie du das hier versuchst. Witzigerweise immer mit zusammengesuchten Einzel"beispielen" jedweder Art, die deine Einstellung unterstützen.

Ich habe schon mehr als einem Muslim oder Christ gesagt, dass ich ein Atheist bin und nicht an irgendwelche Götter glaube, schon gar nicht an den abrahamitischen Gott der Jude, Christen und Muslime. Ausser blöde Suren, Bibelsprüche oder ich bete für dich hatten die nie auf Lager. Glaube ist und bleibt für mich Selbstbefriedigung des jeweiligen Gehirns.

saragera
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2014 12:20
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von saragera » 10.04.2014 13:36

Hallo,

also mir persönlich ist es egal ob der Beamte / Angestellte im öffentlichen Dienst ein Kopftuch, ein Ohrring oder ein Tattoo auf der Stirn trägt, solange er seine seine Arbeit gut im Sinne der Bürger / aller Bürger macht. Sich selber an die Gesetze und Dienstvorschriften hält.
Ich wüsste nicht, wie ein Kopftuch jemanden daran hindern könnte einen Antrag zu bearbeiten.
Es wird im öffentlichen Dienst bestimmt Berufe geben wo ein Kreuz um den Hals genauso hinderlich ist wie ein Kopftuch, diese Tätigkeit kann die Person dann nicht ausführen, weil es eine Frage der Sicherheit ist.

Gruß

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 10.04.2014 21:19

Wenn jede Türkin ganz normal ohne Kopftuch in Deutschland arbeiten
würde, verliert man kein Wort mehr darüber. Sie bekennen sich eben dazu,
aus religiösen, sozialen oder politischen Gründen ein Kopftuch tragen.
Das erregt Anstoß und kann auf die gesellschaftliche Umgebung sogar als
Provokation wirken. Tatsächlich muß diese in Deutschland sehr tief treffen,
sonst würde man nicht so heftig darauf reagieren.

MfG
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 11.04.2014 10:23

Das erregt Anstoß und kann auf die gesellschaftliche Umgebung sogar als Provokation wirken.

Es ist schon seltsam, dass sich niemand über die Abbildungen der "Jungfrau Maria" aufregt, die fast immer mit einem Kopftuch abgebildet wird. Das erregt scheinbar keinen Anstoß und provoziert nicht? Im Gegenteil, die wird besonders im katholischen Glauben geehrt und angebetet.

Auch die oberen christlichen Herren tragen gar wunderliche Kopfbedeckungen:

http://www.dieter-philippi.de/sammlung- ... eckungen-1

Auch die Juden (Männer und Frauen) tragen Kopfbedeckungen incl Kopftuch.

Praktizierende Sikhs, vor allem männliche Religionsanhänger, erkennt man an einem kunstvoll gebundenen Turban (Dastar).

http://www.ks-sawa.ch/weltreligionen/fi ... worten.pdf

kreisverkehr
Beiträge: 72
Registriert: 13.04.2010 14:37
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von kreisverkehr » 13.04.2014 14:38

Es ist schon seltsam, dass sich niemand über die Abbildungen der "Jungfrau Maria" aufregt, die fast immer mit einem Kopftuch abgebildet wird. Das erregt scheinbar keinen Anstoß und provoziert nicht? Im Gegenteil, die wird besonders im katholischen Glauben geehrt und angebetet.

1. Die Jungfrau Maria ist vermutlich eine Ikonographie.

2. Die Jungfrau Maria kat keine leibhaftigen Kopien.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 13.04.2014 16:28

1. Die Jungfrau Maria ist vermutlich eine Ikonographie.

Ikonografie, auch Ikonographie ist eine wissenschaftliche Methode der Kunstgeschichte, die sich mit der Bestimmung und Deutung von Motiven in Werken der Bildenden Kunst beschäftigt.

2. Die Jungfrau Maria kat keine leibhaftigen Kopien.

Die Muslime verehren Jesus als den letzten Propheten vor Mohammed. Deswegen genießt auch Maria besonderes Ansehen. Insofern ist sie Vorbild für alle Frauen im Islam.

Somit wäre die Frage, ob sie nicht doch kopiert wird?

Beide Texte gekürzt aus Wikipedia

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 20.07.2014 09:56

Hauseltr, möchtest du das :?:

*** Link entfernt, da Inhalte n.M. des Betreibers teils nicht durch die Meinungsfreiheit gedeckt ***

Dann sei weiterhin ein Gutmensch... :!:

MfG 8)
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 306
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde:

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Hauseltr » 20.07.2014 22:44

Na, das hat aber lange gedauert mit einer Antwort. Über drei Monate!

Überzeugend ist das aber nicht!

Topgun
Beiträge: 199
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Wohnort: am Meer

Re: Islam-Politik in Deutschland

Beitrag von Topgun » 21.07.2014 16:38

Hauseltr hat geschrieben:Na, das hat aber lange gedauert mit einer Antwort. Über drei Monate!

Überzeugend ist das aber nicht!
Ging nicht früher, aber mir war klar, daß der Link
gelöscht würde. Was ist schon freie Meinungsäußerung?
Selbst wenn die Meinung nicht die eines Betreibers ist,
ist es eine Meinung.

MfG
Hier steht die Wahrheit...pi-news.net

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung