Entschuldigt liebe Moslems das ich ein Christ bin !!!!!

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Entschuldigt liebe Moslems das ich ein Christ bin !!!!!

Beitrag von arme Sau » 26.09.2006 19:51

Ich darf hier nicht den ganzen Text kopieren, ist auch zu "würg" um es zu lesen, unten steht der Link für Leute die sich das antun wollen.

Nur soviel;
Die Deutsche Oper Berlin wollte ein Stück von MOZART (Idomeneo) aufführen.
In dem Stück werden "alle" Religionsführer einen Kopf kürzer gemacht.

Nun, über geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Die Deutsche Oper Berlin hat das Programm nun gecancelt weil sich unsere Moslemischen Mitbürger sonst auf den Kaftan getreten fühlen könnten!

http://www.faz.net/s/RubF7538E273FAA400 ... ntent.html

Ich fass es ja nicht,
liebe Moslems,
entschuldigt bitte das ich als Christ auf die Welt gekommen bin,
entschuldigt bitte das ich in der Strassenbahn neben Euch stehe(n muß),
entschuldigt bitte das ich gewagt habe eine Rolltreppe mit euch zu teilen,
entschuldigt bitte ....
ach scheiß ich entschuldige mich einfach für alles, denn ihr sollt es gut haben auf der Welt.
Nicht das ihr böse seid denn dann muss ich ja Angst haben ?! . . .

ich fass es nicht . . .

eure
arme Sau
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 27.09.2006 17:23

Dieses Thema verdient es, kommentiert zu werden. Sch....auf die sog. politische Korrektheit !
Hier geht es ums Eingemachte - um unsere Gesellschaft, unsere Kultur, unsere Denkweise, unsere Auffassungen von der Welt usw., usw.
Gottverdammt nochmal, wer sind denn diese Moslems eigentlich, die für sich alle Toleranz der Welt reklamieren und selbst bösartig intollerant gegenüber allem Anderen sind, was nicht in ihr vorzeitliches religiöses Denkschema passt !
Sie maulen sogar rum, wenn der Innenminister nicht alle die einladen kann, die von sich meinen, hier mitreden zu wollen.
Der christlichste Mensch der Welt, der Papst, muß einen Kniefall vor wildgewordenen Horden machen, die sich nur allzugerne gegen die Christen aufhetzen lassen, ohne überhaupt zu wissen, wissen zu wollen, was eigentlich Fakt ist.
Da werden christliche Missionare von solchen Unmenschen ermordet - aber was ist hier dazu zu hören ? Eine Nachricht - dann die Entschuldigung des Papstes !

Es wird uns Deutschen mal eines Tages bitter reuen, daß wir ALLE jetzt den meist unfähigen Politikern das Handeln überlassen. Und noch angeblich in unser aller Interesse. Wir frönen inzwischen unserer Ersatzreligion, dem Einkaufen. Und sehen fern, dort ist ja alles so fern, weit weg von uns.
Ich könnte jetzt zum Bundeswehreinsatz kommen, aber ich will keinen Aufsatz schreiben.
Nur, wir sollten wachsam sein und uns als Masse auch mal artikulieren. Denn demonstrieren dürfen ja Beamte. Sicher nicht nur für reifere Erdbeeren.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Zolli
Beiträge: 72
Registriert: 23.11.2005 17:51
Behörde:

Beitrag von Zolli » 27.09.2006 21:29

Wohl wahr. Respekt, meine Vorposter vor so viel Offenheit.

Warum kuschen wir / die Deutschen eigentlich immer? Liegt es der Vergangenheit? Dürfen wir unsere eigene Kulter nicht mehr in unserem eigenen Land erleben? Da kommt einem echt das Kotzen.

Vor lauter Solidarität und Rücksichtnahme auf andere Kulturen, Religionen, Völker und hastenichtgesehen wird wohl noch irgendwann einmal der Islam als Staatsreligion eingeführt. Von wegen Grundgesetz und Religionsfreiheit, man könnte ja jemanden damit weh tun.

Da überleg ich mir doch gleich, was ich im nächsten Ramadan so alles mache, man kann sich ja nicht früh genug daran gewöhnen. Oder sollte ich erst mal eine Burka für meine Frau kaufen?
Wir müssen sparen, koste es was es wolle.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 28.09.2006 02:14

Es ist doch ganz einfach. Der Dschihad ist gegenwärtig. Die Fundamentalisten haben einen entscheidenden Sieg errungen!

Sie haben den Terror in unseren Köpfen implantiert!!!

Was kann man dagegen tun? Die Frage ist einfach falsch! Was muss man dagegen tun?

Man muss endlich erkennen, das alle Menschen vor Gott gleich sind. Das Witzige an der Sache ist ja, das wir alle an den selben Gott glauben. Oder warum ist Jesus in den meisten Religionen benannt und verehrt? Auch im Islam!!!

In jeder Religion wird vom gütigen Gott gesprochen, aber fast alle Religionen haben ihre Ansichten mit Gewalt verbreitet. Da schließe ich de christliche Kirche nicht aus.

Und warum tun sie das? Wegen dem Glauben? NEIN! Aus rein wirtschaftlichen Interessen. Den Menschen ging es zeitlebens nur ums Überleben und um Macht. Deshalb wurde auch der Marxismus-Leninismus fast wie eine Religion im Sozialismus verbreitet. Denn der Mensch braucht etwas, woran er glauben kann.

Das Ziel kann also nur eines sein. Leben und Leben lassen! Das bedeutet, das wirtschaftlich starke Länder sich stark in den schwachen Ländern engagieren. Also nicht mehr Wohlstand in der westlichen Welt, sondern mehr Investition in die islamischen, buddhistischen, jüdischen, oder sonst welchem Glaubens zugewannten Länder. Der Glaube an eine Religion sollte kein Faktor für Wirtschaftsförderung sein. Auch der Ölpreis nicht. Sondern einzig und allein der Antrieb, unseren Mitmenschen der Erde ein Auskommen zu sichern, welches den Völkern ermöglicht, sich zu entwickeln.

Hm, zu DDR-Zeiten war ich alles andere als ein Marxist, aber mittlerweile finde ich die Ideen von Lenin, Marx und Engels teilweise sogar gut. Einen Kommunismus wird es nie geben, da der Mensch dafür viel zu sehr evolutionsabhängig ist. Aber wenn nur ein Bruchteil der Ideen auf unsere Weltpolitiker abfärben würde, dann bräuchten wir keine Angst vor Terror zu haben.

Dann wären alle Nationen nämlich damit beschäftigt ihre Länder aufzubauen!!!!!!!!!!!!!!

(War das jetzt zu optimistisch?)

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 28.09.2006 17:55

Man muß in seinen Überlegungen unterscheiden, was ist wünschenswert und was ist realistisch. Wünschenswert wären die Überlegungen von Angelfire. Realistisch ist die Forderung an die Politik, konsequent unsere Weltanschauung, unsere Werte usw. zu verteidigen. Nicht nur in Sonntagsreden, sondern täglich in der wahren Welt. Das beseutet für mich u.a. auch, von ausländischen Mitbürgern zu FORDERN, daß sie unsere Gesetze einzuhalten haben und sich an unsere Lebensweise anzupassen haben. Nicht umgekehrt ! Das wir womöglich noch die Sparschweine aus den Publikumsräumen der Banken entfernen, um den Muslimen nicht zu nahe zu treten - so geschehen in Großbritannien, wie ich gelesen habe. IST DAS NORMAL ??
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 29.09.2006 01:26

Da gebe ich dir Recht Enjoylife! Jede Nation hat das Recht im eigenen Land seine Überzeugungen zu vertreten. Wenn ich in die USA auswandere oder in die Türkei, dann muss ich die Sprache lernen und mich anpassen. Ich muss selbst für meinen Lebensunterhalt und für den meiner Familie sorgen. Ich kann nicht erwarten, das das Land mich finanziell unterstützt. Denn ich könnte ja auch in meinem Land bleiben.

Leider geht Deutschland durch unsere Geschichte einen anderen Weg. (Anmerkung: Hier nehme ich ausdrücklich Asylanten aus, welche in ihrem Land verfolgt werden!!! Das denen Asyl gewährt wird, finde ich vollkommen legitim!) Wer einmal in Deutschland angekommen ist kann sich durch die Anstrengung diverser Prozesse, welche Deutschland finanziert, über Jahrzehnte ein gutes Auskommen sichern. Denn gegen jeden Abschiedebescheid ist Berufung ypsendmal zugelassen. Das kann nicht richtig sein.

Auf der anderen Seite benötigt Deutschland Zuwanderung. Dazu wäre aber ein gesundes Zuwanderungsgesetz nötig.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Asmodian
Beiträge: 3
Registriert: 11.09.2006 22:18
Behörde:

Beitrag von Asmodian » 04.10.2006 16:02

Zolli hat geschrieben:Wohl wahr. Respekt, meine Vorposter vor so viel Offenheit.

Warum kuschen wir / die Deutschen eigentlich immer? Liegt es der Vergangenheit? Dürfen wir unsere eigene Kulter nicht mehr in unserem eigenen Land erleben? Da kommt einem echt das Kotzen.

Vor lauter Solidarität und Rücksichtnahme auf andere Kulturen, Religionen, Völker und hastenichtgesehen wird wohl noch irgendwann einmal der Islam als Staatsreligion eingeführt. Von wegen Grundgesetz und Religionsfreiheit, man könnte ja jemanden damit weh tun.

Da überleg ich mir doch gleich, was ich im nächsten Ramadan so alles mache, man kann sich ja nicht früh genug daran gewöhnen. Oder sollte ich erst mal eine Burka für meine Frau kaufen?

@ Zolli

Welche Kultur? Kanakisch reden? Autos Klauen? 24 Stunden MTV Glotzen? Alles in den Hintern geschoben zu bekommen? Dreiste Politiker immer wieder zu wählen? Lehrer zu Terrorisieren? Mitschüler abzuzocken? Bonzengehälter um 30 % zu erhöhen? Produktion ind Ausland zu verschieben? An nichts zu glauben? Kirchen zu schließen? Milliarden an Entwicklungshilfe rauszuhauen? Zuzudsehen, wie man mit Enwicklungshilfe andere Länder wegbombt? Erster Zahlmeister Europas sein? Den Franzosen in den Ar... zu kriechen? Den Russen in den Ar... zu kriechen? Den Amerikanern in den Ar... zu kriechen?

Meinst Du das mit Kultur der Deutschen? Dann würde ich wohl meinen, dass wir diese Kultur haben.

Und damit sind wir auch nicht gefeiht vor den lächerlichen Preisgebungen einer Kultur des Hasses und des Zorns. Mit verzerrten Fratzen, aufgewiegelt durch Medien und Glaubensvorsteher, Fahnen und Puppen verbrennen.....das ist eine Demonstration der Macht. Aus einem Furz Millionen bewegen, die gar nicht wissen warum sie brüllen!

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 04.10.2006 18:22

Asmodian hat geschrieben:
Zolli hat geschrieben:Wohl wahr. Respekt, meine Vorposter vor so viel Offenheit.

Warum kuschen wir / die Deutschen eigentlich immer? Liegt es der Vergangenheit? Dürfen wir unsere eigene Kulter nicht mehr in unserem eigenen Land erleben? Da kommt einem echt das Kotzen.

Vor lauter Solidarität und Rücksichtnahme auf andere Kulturen, Religionen, Völker und hastenichtgesehen wird wohl noch irgendwann einmal der Islam als Staatsreligion eingeführt. Von wegen Grundgesetz und Religionsfreiheit, man könnte ja jemanden damit weh tun.

Da überleg ich mir doch gleich, was ich im nächsten Ramadan so alles mache, man kann sich ja nicht früh genug daran gewöhnen. Oder sollte ich erst mal eine Burka für meine Frau kaufen?

@ Zolli

Welche Kultur? Kanakisch reden? Autos Klauen? 24 Stunden MTV Glotzen? Alles in den Hintern geschoben zu bekommen? Dreiste Politiker immer wieder zu wählen? Lehrer zu Terrorisieren? Mitschüler abzuzocken? Bonzengehälter um 30 % zu erhöhen? Produktion ind Ausland zu verschieben? An nichts zu glauben? Kirchen zu schließen? Milliarden an Entwicklungshilfe rauszuhauen? Zuzudsehen, wie man mit Enwicklungshilfe andere Länder wegbombt? Erster Zahlmeister Europas sein? Den Franzosen in den Ar... zu kriechen? Den Russen in den Ar... zu kriechen? Den Amerikanern in den Ar... zu kriechen?

Meinst Du das mit Kultur der Deutschen? Dann würde ich wohl meinen, dass wir diese Kultur haben.

Und damit sind wir auch nicht gefeiht vor den lächerlichen Preisgebungen einer Kultur des Hasses und des Zorns. Mit verzerrten Fratzen, aufgewiegelt durch Medien und Glaubensvorsteher, Fahnen und Puppen verbrennen.....das ist eine Demonstration der Macht. Aus einem Furz Millionen bewegen, die gar nicht wissen warum sie brüllen!
Hallo,
was Du hier schreibst, sind meist Fakten und Empfindungen, die viele von uns kennen. Dem kann man aber nicht mit idiotischem Terror beikommen - zumal Terror von Individuen, die hier in Europa leben, aber alles verdammen, was sie selbst genießen und in Anspruch nehmen. Idiotisch, oder ??
Aber was Anderes. Du kannst nicht Oekonomie und Kultur vermischen.
Oekonomisch ist sicher Vieles zu verurteilen, auch was die Hure Politik (Politik ist eine Hure - wer sagte das gleich noch mal ?) mit unserer Oekonomie und Kultur z.T. anstellt. Aber Kultur, durch die sich ein Volk, eine Nation auch definiert, ist eingebettet in geschichtlich gewachsene Staatsgebilde mit bestimmten Regierungsformen und Religionen.
Wir leben in Europa mit seiner Geschichte. Wer hier aus einem anderen Kulturkreis hereinbricht, muß sich anpassen, denn sonst hätte er dort bleiben können, wo seine Wurzeln sind !
Warum also Stänkerei, Haß und Gewalt nach Europa bringen ? Das muß doch einen Grund haben. Der Grund ist den nach Information Suchenden bekannt, nur wird er von allen Offiziellen und den Medien (Frei ??) unter dem Deckel gehalten. Warum ? Um auf Dialog zu machen ? Wohlgemerkt, wir Europäer drängen immer auf Dialog ! Die anderen ? Die wollen gar nicht. WARUM SIND SIE DANN HIER ? Bekommt man eine ehrliche Antwort ? Offiziell wohl kaum.
Ich glaube, es war ein führender algerischer Moslem, der vor Jahren mal die Katze aus dem Sack gelassen hat, in dem er sagte, daß sie, die Moslems, Europa durch die Bäuche ihrer Frauen erobern werden !
Noch Fragen ?
Beobachtet, lest Statistiken - und wo geht die Entwicklung hin ?

Ich habe fertisch.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Werbung