Leserbrief der Beamten

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Wie findet ihr die Idee, gemeinsam an einem Artikel für die Medien zu arbeiten?

Finde ich gut
12
75%
Finde ich nicht gut
2
13%
Ich weiß nicht
2
13%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 16

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Leserbrief der Beamten

Beitrag von Angelfire » 22.05.2006 01:54

Im Moment können wir nicht viel bewirken, aber wir können uns zusammenschließen. Wir verfassen gemeinsam einen Brief, der alle Fakten enthält, welche in den Medien halbwahr dargestellt werden. Diesen senden wir gemeinsam an unsere Tageszeitungen und rufen uns bekannte Beamte dazu auf, dies auch zu tun. Der Brief sollte rein sachlich sein.

Bitte schreibt hier die Fakten zu verschiedenen Themen hinein. Bitte achtet darauf, das alles was ihr schreibt auch belegbar ist. Also möglichst bitte mit Quellenangaben zu den Gesetzen, z.B. Beamtenversorgungsgesetz, Beihilferecht, Grundgesetz etc.

Mögliche Themen (Beispiele):

- Besoldung in den Besoldungsgruppen des eD und mD bei Bund und Ländern
- Besteuerung der Beamten
- Beihilferecht, 200 € - Regelung, 50 % Beihilfe, was ist das?
- Beispielrechnungen, z.B. Besoldung A 6 m und Wohnung in der Großstadt
- Weihnachtsgeld, Einfrierung, Halbierung etc.
- Wegfall AZV-Tage und Urlaubsgeld
- Streik im öD durch die Angestellten, Wochenarbeitszeit der Beamten in Bund und Ländern
- Vertretung durch GdP, Verdi und Beamtenbund
- Ansehen der Beamten in der Öffentlichkeit
- Trennung der "normalen" Beamten und der Politiker
- Weihnachtsgeld bei Politikern (Einarbeitung in Grundgehalt) und Wegfall bei den Beamten

Euch fällt sicher noch viel mehr dazu ein. Bleibt aber in euren Texten sachlich und nennt nur die Fakten. Dann können wir zu diesem Thema auch einen Brief mit allen Fakten erstellen, den man an die Medien senden kann, ohne das jemand Gefahr läuft, sein Dienst- und Treueverhältnis in Gefahr zu bringen.

Es wäre schön wenn ihr mitmacht :)

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 22.05.2006 12:05

Hallo Angelfire,

ich knuddel dich mal heftig für diese tolle Idee. Zusätzlich fällt mir noch ein, dass die Besoldung als Brutto für Netto angesehen wird und wir keine Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung abzuführen brauchen. Das Bild in der Öffentlichkeit ist sehr verzerrt, wahrscheinlich mit Absicht.

Liebe Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Benutzeravatar
POM
Beiträge: 30
Registriert: 07.03.2006 18:59
Behörde:

Eine gute Idee!

Beitrag von POM » 22.05.2006 19:07

Hat jemand das Zeug dazu, einen solchen Text auf die Beine zu stellen? Mikesch ist in Urlaub, soweit ich weiss... Wie schon gesagt, es können nur Fakten drin stehen. Und in Sachen Sachlichkeit haben viele von uns ihre liebe Not. Wie auch immer: ich werde diese Idee gerne unterstützen.
Wach auf!

Zolli
Beiträge: 72
Registriert: 23.11.2005 17:51
Behörde:

Beitrag von Zolli » 22.05.2006 19:39

Hallo Angelfire,

super Idee!

Als weitere mögliche Themen schlage ich vor:
- Beamten fahren im Regelfall nicht kostenlos Zug,
- das Privileg der privaten Krankenversicherung, vor allem für Familien mit Kindern, nicht zu vergessen: Risikozuschläge,
- Zum Thema Brutto-/Netto-Gehalt: PKV-Beiträge vom Nettogehalt nicht vergessen,
- die groben Auswirkungen der Steuererhöhungen zur Entlastung der Sozialkassen.

Auf ein gutes Gelingen!

Zolli
Wir müssen sparen, koste es was es wolle.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 22.05.2006 20:58

Ich meine, der weiterhin bestehende Unterschied in der Besoldung zwischen neuen Ländern und alten ist erwähnenswert. Auch, daß die Kollegen in den NBL jahrelang täglich länger als von der Politik festgeschrieben, gearbeitet haben. Und als dann endlich ein Gerichtsurteil dazu erging: Für die vielen Jahre 12 bzw. 13 STUNDEN Freizeitausgleich.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 23.05.2006 01:27

Na dann ran an die Tasten :) Ich stehe zu der Aktion mit meinem Namen. Den fertigen Brief werde ich gern unterzeichnen. Und glaubt mir, wenn wir zusammenhalten und die Fakten sprechen lassen, dann können wir etwas bewirken.

Ich schlage vor, jeder nimmt sich ein Thema vor. Und postet hier, welches Thema er wählt. Das verhindert Doppelarbeit. Und wenn er fertig ist, dann wird das Ergebnis gepostet. Daraus machen wir dann einen Leserbrief.

Zollwolf und ich haben auch den Gedanken, das wir die Fülle der Fakten in eine Homepage packen. So kann man Relevantes leicht nachlesen, mit Querverweisen zu den Gesetzen.

Ich nehme mir als erstes das Thema Weihnachtsgeld vor. Und zwar die vergangenen Zahlungen und den momentanen Stand. Ich versuche auch alles zu finden, wie die Politiker ihr Weihnachtssalär ins Grundgehalt eingebunden haben. Das ist mein Thema, nun wählt eures ;)

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Admin
Admin
Beiträge: 257
Registriert: 09.11.2005 18:31
Behörde: Ministerium für ungewöhnliche Gangarten
Geschlecht:

Beitrag von Admin » 23.05.2006 06:37

Wie wäre es mit ner extra Benutzergruppe und extra Forum für alle die mitwirken wollen? Das entsprechende Forum kann man ja dann erst mal unzugänglich für Außenstehende machen.

3.Halbzeit
Beiträge: 35
Registriert: 04.12.2005 17:21
Behörde:

Beitrag von 3.Halbzeit » 23.05.2006 07:50

Ich wär dabei 8)

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 23.05.2006 08:11

Hi Leute,

ich möchte die Sache mit den Krankenkassen bearbeiten.

MfG
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 23.05.2006 17:55

Klasse Idee mit dem Extra-Forum :) Admin, kannst du das einrichten? Wäre lieb. Und da darf nur der rein, der auch mitschreibt :)

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Admin
Admin
Beiträge: 257
Registriert: 09.11.2005 18:31
Behörde: Ministerium für ungewöhnliche Gangarten
Geschlecht:

Beitrag von Admin » 23.05.2006 21:09

So, ich habe nun eine Benutzergruppe "Aktion Leserbrief" eingerichtet. Außerdem ein Forum zu dem nur diese Mitglieder Zutitt haben.

Wer noch beitreten möchte kann sich hier anmelden: http://www.beamtentalk.de/groups.html

Das Forum findet Ihr hier: http://www.beamtentalk.de/forum17.html

ZS-forever
Beiträge: 139
Registriert: 27.11.2005 15:02
Behörde:

Beitrag von ZS-forever » 24.05.2006 11:11

He braucht ihr noch Hilfe?

Ich würde mit gerne mal das Streikrecht und den unterschied zum Angestellten (Arbeitszeit) vornehmen.

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Beitrag von arme Sau » 28.05.2006 19:28

Hab lange überlegt,
und bin nun zu dem Schluß gekommen das dies keine gute Idee sein dürfte.

Was interessiert den "deutschen Michel" ein Beamtenschicksal?

Wenn Du am Kiosk vorbei gehst schau auf die Titelseite der Dir entgegen springenden Schlagzeile!

OK Leserbriefe ist noch etwas anderes. Aber nicht umsonst arbeitet unser Arbeitgeber an dem Image des gut versorgten, unkündbaren Beamten der morgens die Ärmelschoner rausholt um einen ruhigen Büroschlaf zu halten. Und dann Nachmittags ausgeruht den Heimweg antritt.(1)
Wir wissen das es Beamte gibt die weniger Geld in der Tasche haben als der Sozialschmarotzer der den lieben langen Tag zuhause sitzt. Aber interessiert es jemanden ??
Ich denke nicht.

Aber hey,
wenn da etwas am laufen ist, dann mach ich natürlich trotzdem mit :-)

Man sollte sich vielleicht vorher überlegen wer dann für die Beamten sprechen soll, falls mal ein Sender oder eine Zeitung anfragt!

(Zumindest keiner dieser nutzlosen Gewerkschaftsheinis !!)

(1) Wie man an dem Streik im öff. Dienst gesehen hat
... die Streiken wg. 18 Minuten, usw. usw.
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 28.05.2006 20:46

Die Idee eines Leserbriefes IST gut. Freilich ist noch zu diskutieren, wie man ihn an den "Mann" bringt. Klar ist auch, daß ich nicht mit meinem Namen in der Regionalpresse erscheinen möchte. Zu klären ist auch, wie der Brief inhaltlich abgefaßt werden muß: ich darf keinesfalls gegen meinen Brötchengeber wettern. Ich sollte thematisieren: Beamte in der öffentlichen Darstellung und Wahrnehmung.
Das müßte hier diskutiert werden.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 29.05.2006 02:13

Ich gebe euch Recht, natürlich dürfen nur Fakten genannt werden und es darf keine Polemik betrieben werden. Hilfreich wäre es aber, wenn echte Namen dahinter stünden. Ich weiß es ist schwer, seinen Namen zu nennen. Genau deshalb darf es hur um Fakten gehen, nicht um Hetze oder Stammtischparolen. Unter einen seriösen Brief, würde ich meinen Namen setzen.

Mehr hab ich da im Moment nicht zu sagen.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Werbung