Vor Wechsel in die pkv noch eine Mutter-Kind-Kur machen?

Hier kann man Fragen stellen die nichts mit Beamten & Co. zu tun haben.
Antworten
Samina
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2012 20:07
Behörde:

Vor Wechsel in die pkv noch eine Mutter-Kind-Kur machen?

Beitrag von Samina » 08.02.2012 20:25

Hallo zusammen,
Ich brauche mal gleich euren Rat :)
Im Moment befinde ich mich in Elternezeit,bin in der gkv versichert, und habe einen einjährigen Sohn.Von meiner gkv haben wir eine Mutter-Kind-Kur genehmigt bekommen,welche wir in ca 6 Wochen antreten können.
Im Oktober möchte ich gern ein duales Studium beim Finanzamt in Bayern antreten.Die mündliche Zusage habe ich auch beim strukturiertem Interview erhalten :D
Nun frage ich mich, ob die Mutter-Kind-Kur ein Hinderungsgrund für den eintritt in die pkv ist,und ich diese Kur lassen sollte??
Kennt sich vielleicht jemand damit ein wenig aus?

Vielen dank schonmal und einen schönen Abend :)

Blue Ice Ultra
Beiträge: 765
Registriert: 22.09.2011 18:42
Behörde:

Re: Vor Wechsel in die pkv noch eine Mutter-Kind-Kur machen?

Beitrag von Blue Ice Ultra » 12.02.2012 08:08

DIe PKV wird danach fragen und, ja, es kann ein Hintergrund sein, muss aber nicht. Machen solltest Du die Kur schon, sonst wäre sie Dir ja nicht bewilligt worden. Selbst wenn es für die Zeit an Anwärterin nichts mit der PKV werden sollte, es gibt danach noch die Möglichkeit sich in der PKV aufnehmen zu lassen. Schau mal hier: http://www.beamtentalk.de/frage-zur-kra ... t3276.html

Andreas Hesse
Beiträge: 43
Registriert: 25.06.2012 10:36
Behörde:

Re: Vor Wechsel in die pkv noch eine Mutter-Kind-Kur machen?

Beitrag von Andreas Hesse » 19.04.2013 14:12

Leider erst jetzt gelesen:

Es gilt ein deutliches "JEIN". Die Mutter-Kind-Kur kann bei einigen Versicherungen ein Hinderungsgrund sein. Es ist abhängig von der Diagnose und Verordnung. Probleme bereitet ein Erschöpfungszustand, was meist psychische Ursachen hat und damit ein K.O.-Kriterium der PKV ist.

Ich habe in solchen Fällen immer eine Vorabanfrage an alle Versicherer gegeben (da sich die Prioritäten ändern können gibt es nur bedingt Erfahrungswerte) und konnte somit 99% meiner Klienten zu passendem Versicherungsschutz verhelfen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung