Sehtest LP Bayern

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei
Antworten
Steuerinspecktor
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2015 15:08
Behörde:

Sehtest LP Bayern

Beitrag von Steuerinspecktor » 25.01.2016 21:18

Guten Abend!
Dieser Thread richtet sich an alle (angehenden) Polizisten in Bayern oder an diejenigen die einen kennen.
Ausgangslage: Traumberuf Polizistin, w/ 20 Jahre
ABER: - 1.25 Dioptrien, Augenlasern aufgrund von Zeitmangel nicht möglich/gewünscht.
ERGO: Der Sehtest muss mit Brille bestritten werden. :shock:
Kennt sich jemand damit aus bzw. gibt es Erfahrungen zu dem Sehtest?
Vor allem für Tips bzw. Berichte von anderen Brillenträgern wäre ich dankbar.

Vielen Dank schonmal im Voraus!

DerHagn
Beiträge: 259
Registriert: 10.04.2010 21:11
Behörde:

Re: Sehtest LP Bayern

Beitrag von DerHagn » 02.02.2016 14:30

Was ist das Problem, wenn der Sehtest mit Brille gemacht werden muss?
Lohnt sich Lasern überhaupt?

Steuerinspecktor
Beiträge: 3
Registriert: 31.05.2015 15:08
Behörde:

Re: Sehtest LP Bayern

Beitrag von Steuerinspecktor » 04.02.2016 19:11

Das Problem ist dass die Ergebnisse quasi 100%ig passen müssen. Deshalb ja die Frage.
Lasern würde sie an den unteren Rand der Anforderungen bringen, aber man muss eine einjährige Wartefrist einhalten.

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 129
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: Sehtest LP Bayern

Beitrag von Bananen-Willi » 04.02.2016 21:24

Ich glaube, hier wird was durcheinandergeworfen. Die meisten Polizeien verlangen einen unkorrigierten Visus von über 0,3 und einen korrigierten von mindestens 0,8 auf dem schlechteren und 1,0 auf dem besseren Auge. Zu beachten dabei ist, dass der Visus prinzipiell nicht umgekehrt proportional zur Dioptrienzahl sein muss, welche nur die Brechungszahl einer Linse angibt. Beispielsweise kann jemand, der "nur -0,5 Dioptrien" hat, einen unkorrigierten Visus, also Sehschärfe, von unter 0,3 haben, und somit PD-untauglich sein. Ein anderer Bewerber mit -0,75 Dioptrien kann dagegen diesen Teil locker bestehen. Und man muss beide Anforderungen erfüllen, unkorrigierten und korrigierten Visus. Sehtest "nur mit Brille" ist nicht drin.

Es kommt auf viele Faktoren an, sehr wichtig ist auch die Farbsichtigkeit. Letztendlich kann das nur durch eine augenärztliche Untersuchung geklärt werden. Wenn man sich bei einem Einstellungsberater meldet, fragt der einen ziemlich schnell nach der Sehfähigkeit, sollten dabei Anhaltspunkte für eine Sehschwäche erfragt werden, verlangt dieser ein augenärztliches Attest, bevor die eigentliche Bewerbung auch nur angenommen wird. Wer hier lügt, fliegt spätestens bei der polizeiärztlichen Untersuchung raus...und kann unter Umständen auch noch richtig Probleme bekommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung