Umschulungsmöglichkeiten

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei

Moderator: Moderatoren

LuckyLooser
Beiträge: 1
Registriert: 29.11.2013 00:55
Behörde:

Umschulungsmöglichkeiten

Beitrag von LuckyLooser » 29.11.2013 01:29

Hallo liebe (Noch-)Kollegen,

ich bin Beamter auf Lebenszeit in Berlin. Nach mehreren Jahren im Polizeivollzugsdienst, bin ich letztes Jahr "ausgebrannt" und habe depressive Störungen. Ich habe mir immer eingeredet, das alles wieder besser wird, jedoch ist es nach wiederholten Versuchen, wieder meinen Dienst zu versehen, eher noch schlimmer geworden.

Letztendlich bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das ich mich beruflich neu orientieren möchte. Und siehe da, seidem dieser Entschluss gefasst ist, geht es psychisch wieder "bergauf".

Ich habe versucht mich auf diversen Seiten über Umschulungsmöglichkeiten zu informieren. Leider ohne Erfolg. Deshalb frage ich euch hiermit höflich, ob es überhaupt Umschulungsmöglichkeiten für Beamte aus Berlin gibt, und wenn ja, welche Möglichkeiten das wären. Meine Überlegungen gehen sowohl in Richtung einer Zweitausbildung, als auch in Richtung einer Existenzgründung als selbstständiger Unternehmer.

Da im Internet sehr wenig, bis garnichts, zu diesem Thema zu finden ist, gehe ich davon aus, dass mir nichts anderes übrig bleiben wird, als mir etwas Neues zu suchen und dann einen Entlassungsantrag zu stellen.

Meinen Dienstherrn und die Dienststelle möchte ich erst in Kenntnis setzten, wenn ich genauere Informationen habe oder die Gewissheit, dass ich einen Entlassungsantrag stellen muss. Als "ausgebrannter Depressiver" habe ich es so schon nicht gerade einfach auf Dienststelle. Deshalb wollte ich mich erst Informieren, bevor ich mit der Dienststelle rede.

Für hilfreiche Antworten danke ich schon im Vorraus.

Steinbock
Beiträge: 916
Registriert: 20.05.2012 11:50
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Umschulungsmöglichkeiten

Beitrag von Steinbock » 30.11.2013 01:24

Hallo,
LuckyLooser hat geschrieben: ich bin Beamter auf Lebenszeit in Berlin. Nach mehreren Jahren im Polizeivollzugsdienst, bin ich letztes Jahr "ausgebrannt" und habe depressive Störungen. Ich habe mir immer eingeredet, das alles wieder besser wird, jedoch ist es nach wiederholten Versuchen, wieder meinen Dienst zu versehen, eher noch schlimmer geworden.

Letztendlich bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das ich mich beruflich neu orientieren möchte. Und siehe da, seidem dieser Entschluss gefasst ist, geht es psychisch wieder "bergauf".
Na... dies ist doch super!
Ich habe versucht mich auf diversen Seiten über Umschulungsmöglichkeiten zu informieren. Leider ohne Erfolg. Deshalb frage ich euch hiermit höflich, ob es überhaupt Umschulungsmöglichkeiten für Beamte aus Berlin gibt, und wenn ja, welche Möglichkeiten das wären. Meine Überlegungen gehen sowohl in Richtung einer Zweitausbildung, als auch in Richtung einer Existenzgründung als selbstständiger Unternehmer.
Dann informiere uns einmal an welche Tätigkeit du denkst. Was für Fähigkeiten, bzw. Kenntnisse Du hast.
Was stellst Du dir z.B. als selbständige Tätigkeit vor ?
Da im Internet sehr wenig, bis garnichts, zu diesem Thema zu finden ist, gehe ich davon aus, dass mir nichts anderes übrig bleiben wird, als mir etwas Neues zu suchen und dann einen Entlassungsantrag zu stellen.
Wenn der Polizeidienst dir nicht mehr zusagt, wird es dazu kommen.

Gruß vom Steinbock

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1945
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL

Re: Umschulungsmöglichkeiten

Beitrag von Mikesch » 30.11.2013 03:01

Umschulungsmöglichkeiten wird es wohl kaum geben, zumindest nicht in der Form, dass es eine Unterstützung oder spez. Maßnahmen geben wird.

Kollegen, die den Schritt gewagt hatten, hatten sich neben dem Dienst weitergebildet, studiert bzw. eine Ausbildung begonnen um dann schlicht in den Sack zu hauen.

Das mit dem selbständig ist auch nicht so einfach, es ist nicht damit getan, dass Du das gut machst was Du kannst, es ist der riesige Rattenschwanz an Vorschriften und der Wettbewerb. Die ersten Jahre werden garantiert kein Zuckerschlecken sein.
Ohne Plan wird das meistens nichts, die Statistiken bei Neugründungen sprechen Bände. Hilfe wird in Gründerkursen oft von der IHK angeboten.

Ich würde der DSt gar nichts sagen, nebenbei meine Fühler ausstrecken was man als alternativen Job machen kann, Weiterbildung nebenbei und wenn Du dann einen neuen Job hast, den Dienstherrn vor vollendete Tatsachen stellen.

Auch darüber solltest Du dir im Klaren sein, dass auch dies nicht unbedingt ein Zuckerschlecken ist. Zusatzbelastung durch Weiterbildung, wahrscheinliche deutliche Einkommensverluste und deutliche Verluste bei der späteren Rente.
Als Polizist bist Du in der freien Wirtschaft eine ungelernte Kraft mit der man außer Wachdienst nichts anfangen kann. Stellt sich die Frage, ob Du der zusätzlichen Belastung und dem Kampf in der Freien, wo Du eh angeschlagen bist, gewachsen bist und nicht vom Regen in die Traufe kommst.
Wie gesagt, sind nur Gedankengänge meinerseits, was es so zu bedenken gibt, letztendlich musst Du dein Innerstes selber reflektieren. Begehe nur nicht den Fehler zu glauben, dass es anderswo alles so easy ist!

Wie sieht es denn damit aus, innerhalb Deines Ladens einen stressfreieren Job zu ergattern?
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Benutzeravatar
DasKarlchen
Beiträge: 2
Registriert: 04.09.2013 13:36
Behörde:

Re: Umschulungsmöglichkeiten

Beitrag von DasKarlchen » 05.12.2013 10:46

Hallo,

von deinem Vorschlag selbstständig zu werden, würde ich dir eher abraten. Auf der einen Seite hast du außer dem Polizeidienst keine Spezialkenntnisse mit denen du erfolgreich ein Unternehmen gründen kannst. Außerdem ist es sehr sehr belastend! Und du hast bereits Tendenzen auf Probleme mit Depression und Burn Out zu reagieren. Nun musst du nur den Beruf wechseln, aber was machst du wenn du mit deinem kompletten Vermögen in dem Unternehmen steckst. Desweiteren wird sehr viel Eigenkapital empfohlen. Es heißt im Schnitt solltest du in der Lage sein deinen eigenen Laden zwei Jahre komplett eigenständig finanzieren zu können, ohne irgend eine Form von Umsatz zu erzielen.

Natürlich kenne ich nicht genauen Gründe warum dir die Arbeit bei der Polizei nicht zusagt, aber es gibt bei der Polizei sehr viele Bereiche. Vielleicht sagt dir ein anderer Bereich eher zu. Wie wäre es mit Zoll oder Küstenwache? 3 Tage auf See und anschließend 4 Tage frei. Die Arbeit wird auch als stressfrei beschrieben.

Grüße und viel Glück

Leelex90
Beiträge: 4
Registriert: 05.03.2019 17:12
Behörde: Der Polizeipräsident in Berlin

Re: Umschulungsmöglichkeiten

Beitrag von Leelex90 » 09.03.2019 16:09

Ist es auch möglich, sich umschulen zu lassen, wenn man noch nicht Beamter auf Lebenszeit ist?

Werbung