Gehobener Dienst Polizei/ polizeiärztliche Untersuchung

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei

Moderator: Moderatoren

Sabrina25
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2021 01:02
Behörde:

Gehobener Dienst Polizei/ polizeiärztliche Untersuchung

Beitrag von Sabrina25 » 14.07.2021 01:14

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich bei der Landespolizei für den gehobenen Dienst beworben. Es bereitet mir totale Bauchschmerzen, dass bald die polizeiärztliche Untersuchung ansteht.
Ich habe in der Vergangenheit eine Psychotherapie gemacht, ich hatte vor einigen Jahren mit dem Tod eines Familienmitglieds zu kämpfen,...nun habe ich Angst, dass mir das einen Strich durch die Rechnung zieht.
Wird das Ganze denn von Fall zu Fall betrachtet, oder ist eine Psychotherapie ein direkter Ausschlussgrund?

Liebste Grüße

One
Beiträge: 12
Registriert: 07.07.2021 12:53
Behörde:

Re: Gehobener Dienst Polizei/ polizeiärztliche Untersuchung

Beitrag von One » 17.07.2021 18:58

Kurze Antwort: Dies wird keiner hier verlässlich sagen können, da die Anforderungen an die polizeiärztlichen Untersuchungen in jeder Polizeibehörde, und davon es in Deutschland mehr, als die meisten zunächst vermuten, in den dortigen PDVen (Polizeidienstvorschriften) anders geregelt ist.

Grundsatz ist jedoch: Wenn in der Vergangenheit eine Therapie gemacht wurde, welche erfolgreich abgeschlossen wurde und gutachterlich (z.B. festgestellt durch fachärztliches Attest) weitestgehend ausgeschlossen werden kann, dass es zu einem Rückfall kommt, wird im Regelfall eine absolvierte Psychotherapie kein Problem darstellen. Im Zweifel wird der zuständige Polizeiarzt eine Stellungnahme/fachärztliches Attest des Arztes einholen, der die Psychotherapie gemacht hat, und seine Entscheidung hiervon abhängig machen.

Werbung