Sorgt sich das Land um seine Polizisten?

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei

Moderator: Moderatoren

Machina
Beiträge: 1
Registriert: 29.02.2020 10:48
Behörde:

Sorgt sich das Land um seine Polizisten?

Beitrag von Machina » 05.03.2020 20:00

Hallo,

ich habe mir überlegt mich bei der Polizei in Niedersachsen zu bewerben, jedoch habe ich noch einige Bedenken. Mir wäre es wichtig zu wissen, wie sich das Land um seine Polizisten im Falle eines Krankheitsfalles sorgt und sich verhält.

Was passiert beispielsweise mit den Polizisten die sich bei der Arbeit oder im Privaten mit irgendwelchen ansteckenden Krankheiten infiziert haben? Sowas wie Syphilis, Hepatitis, HIV usw.?

Ich vermute mal, dass es einen Unterschied macht, ob man in der Probezeit ist oder nicht. In der Probezeit wird man dann wohl für dienstuntauglich erklärt und das war es dann. Aber wie verhält es sich mit den Beamten auf Lebenszeit? Im Streifendienst könnten die infizierten Polizisten wegen der Ansteckungsgefahr nicht arbeiten oder? Was macht man dann mit denen, wie verfahrt man da?

Außerdem ist beispielsweise HIV wenn es mit Medikamenten behandelt wird nach ca. 6 Monaten nicht mehr ansteckend. Würde man dann trotzdem die Leute, die in der Probezeit sind kündigen oder ist das Land sozial eingestellt und greift den Beamten unter die Arme?

Ich stelle mir diese Fragen, weil ich so viel schlechtes darüber gehört habe, wie schlecht das Land mit seinen Polizisten umgeht. Dieser Aspekt würde mir wichtig sein, dass wenn mir in der Zeit was passiert, ich mir keine Sorgen machen muss.

Grüße

Kerberos
Beiträge: 180
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Sorgt sich das Land um seine Polizisten?

Beitrag von Kerberos » 07.03.2020 11:22

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich das Land nicht nur um seine Polizisten sorgt, sondern auch für seine Polizisten sorgt... :lol:

Werbung