Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

Polizeiforum: Forum für Themen aus dem Bereich Polizei
Antworten
Baumschubser
Beiträge: 497
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz
Kontaktdaten:

Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

Beitrag von Baumschubser » 26.02.2017 20:35

Mein Sohn absolviert seinen Vorbereitungsdienst bei der Polizei Mecklenburg-Vorpommern. Er hat dort freie Heilfürsorge. Beim Dienstsport hat er sich verletzt. Wie wird das jetzt abgerechnet? Obwohl das örtliche Krankenhaus in Güstrow sowas eigentlich wissen sollte (die Schule ist ja nicht erst seit gestern dort), haben die offenbar keine Ahnung, wie und wo die Kosten abzurechnen sind.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 233
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

Beitrag von Ruheständler » 26.02.2017 22:06

wenn der Dienstherr die Polizei Mecklenburg-Vorpommern ist muss diese Behörde alle weiteren Schritte für die Abwicklung des Dienstunfalls veranlassen,wenn der Unfall als Dienstunfall anerkannt werden soll gibt es sicherlich bei dieser Behörde Formulare die der Betroffene ausfüllen muss,bei mir war es damals als Bundesbeamter klar geregelt,die Arztrechnung beim Dienstherrn mit Formular einreichen dann wurde direkt mit dem Arzt bzw.Krankenhaus abgerechnet.
Gruß vom Ruheständler
    • [/b]
    meine Eltern sagten damals immer wieder ,Junge mach was anständiges,ich suche immer noch...

    Wachtelmeistel
    Beiträge: 4
    Registriert: 15.02.2017 12:11
    Behörde: STA

    Re: Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

    Beitrag von Wachtelmeistel » 08.03.2017 17:54

    Im System dasselbe wie Beihilfe ! Oder?

    Baumschubser
    Beiträge: 497
    Registriert: 22.05.2014 08:53
    Behörde: JVA
    Wohnort: Oberlausitz
    Kontaktdaten:

    Re: Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

    Beitrag von Baumschubser » 08.03.2017 18:59

    Das Ganze ist jetzt soweit durch. Er bekommt eine normale Privatrechnung und reicht die direkt an der Fachhochschule ein. Er muss es selbst bezahlen und bekommt es erstattet. Also wie Beihilfe.

    Hanswurst I.
    Beiträge: 27
    Registriert: 27.10.2015 11:11
    Behörde:

    Re: Wie wird ein Dienstunfall abgerechnet

    Beitrag von Hanswurst I. » 09.03.2017 07:12

    Bei einem "normalen" Beamten ist das so, dass bei einem Dienstunfall die Behilfe 100% übernimmt und die PKV nicht in Anspruch genommen wird. Sonst könnte/würde die PKV die Beihilfe bzw. den Staat als "Unfallverursacher" ja ohnehin in Regreß nehmen.

    Bei der freien Heilfürsorge wird das nicht unähnlich sein. DU-Bericht ausfüllen, vom Vorgesetzten bestätigen lassen und dann einreichen. Wie die dann genau abrechnen, das kann unterschiedlich sein. Entweder direkte Abrechnung mit dem KH oder der Zwischenschritt über den Verunfallten. Meine beiden DU bisher waren nur im Bereich ~50€, die habe ich erstmal selbst gezahlt.

    Ich würde da einfach mal bei der entsprechenden Abrechnungsstelle anrufen.

    Antworten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

    Werbung