Aufstieg m.D in den gh.D.

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll

Moderator: Moderatoren

silversurfer
Beiträge: 36
Registriert: 11.08.2009 20:55
Behörde:

Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von silversurfer » 29.01.2012 19:36

Hi,
wer kennt sich mit dem Aufstieg aus dem m.D. in den gh.D. aus. Geht das nur noch über Bewerbung oder geht das auch ab einer bestimmten Altersgrenze und dann etwas leichter?
Nur so zur Info!
Danke

Benutzeravatar
leonsucher
Beiträge: 489
Registriert: 15.08.2006 15:17
Behörde:

Re: Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von leonsucher » 12.08.2012 10:43

Naja, es gibt Ausbildungsaufstieg und Praxisaufstieg.

Beim Ausbildungsaufstieg macht man komplett das ganze Auswahlverfahren und Vorbereitungsdienst mit wie jede Neueinstellung im g.D.
Vorteil: Man hat schon ein Amt im m.D. ( zb. ZOS ) und wird die 3 Jahre im Gegensatz zu Anwärtern auch danach bezahlt, der alte Dienstposten bleibt bei Nichtbestehen erhalten.
Nachteil: Hat man trotz guter Beurteilung nicht selbst in der Hand, dass muss der Vorgesetzte ausdrücklich empfehlen bzw. die Auswahltests sind für alle gleich.
Ab 30 wird es sehr schwer, nochmal komplett 3 Jahre die Schulbank zu drücken.
Und man muss im g.D. möglicherweise woanders neu anfangen.

Beim Praxisaufstieg sollte die Altersgrenze von 45 aufwärts greifen, eine gewisse Verweildauer in einem bestimmten Amt und die entsprechende Beurteilung.
Hier entscheiden auch die Anzahl der örtlichen Plätze/ Dienstposten, die das jeweilige HZA für solche Aufsteiger zugewiesen bekommt.
Wenn kein Platz frei, dann kein Aufsteiger.
Vorteil: Nur 2 Jahre praxisbezogene Tätigkeiten in den verschiedensten Abteilungen und durchfallen kann man eigentlich nicht.
So hat z.B. die Bundespolizei einen Großteil ihres m.D. in den g.D. überführt.
Beim Zoll ist der Praxisaufstieg mittlerweile fast zu vernachlässigen, da die Verwaltung ihren g.D. eigentlich nur aus unbefangenen Nachwuchskräften backen möchte bzw. solchen älteren Aufsteigern aus dem m.D. sowas wie Stallgeruch anhaftet.
Wer beim Metzger klingelt darf sich nicht wundern, wenn kein Schwein aufmacht..........

silversurfer
Beiträge: 36
Registriert: 11.08.2009 20:55
Behörde:

Re: Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von silversurfer » 12.08.2012 11:16

Danke,
das bestätigt meine Ahnung und Befürchtung. Gut, reiss ich eben meine restlichen Dienstjahre unmotiviert und desilusioniert runter, dafür muss ich niemanden in den Hintern kriechen. Bei uns am Flughafen dürfen auch Notausgänge der Ankunftshalle während der Flughafenöffnungszeiten durch den gehobenen Dienst abgeschlossen werden. Da kann nicht mal die FHG etwas machen, der das aufgefallen war. Sprich Notausgangsschild leuchtet, aber Tür ist abgeschlossen. Vermutlich war der Bemerkende auch nur so ein Muschkote wie ich und in der Chefetage hält man zusammen.

Benutzeravatar
leonsucher
Beiträge: 489
Registriert: 15.08.2006 15:17
Behörde:

Re: Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von leonsucher » 12.08.2012 11:47

Ja ist leider so.
Wenn der Diensther nicht will ( bzw. die Führungsebene ) dann wirst Du bei Zolls gar nix.
Da kannst Du sogar objektiv die besten Beurteilungen haben ( bzw. einklagen ), wenn trotz freier Plätze dem Chef die Nase dazu subjektiv nicht passt, gibts eben kein Okay zum Aufstieg.
Dann verrottest Du halt Dein ganzes Leben auf ein und demselben m.D. Dienstposten und das geht vielen so.
Denk an den Monatsanfang und wie man das Verhältnis Dienst / Freizeit am besten für sich nutzt.
Man lebt um einiges ruhiger.
Wer beim Metzger klingelt darf sich nicht wundern, wenn kein Schwein aufmacht..........

Laufbursche
Beiträge: 13
Registriert: 14.09.2012 08:48
Behörde:

Re: Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von Laufbursche » 14.09.2012 09:07

das klingt ja alles nicht so toll.. wollte auch in den gh.D ! da kann ich ja nur hoffen das mich mein Chef mag ;)

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Aufstieg m.D in den gh.D.

Beitrag von arme Sau » 14.09.2012 19:04

silversurfer hat geschrieben: . . .
Da kann nicht mal die FHG etwas machen, der das aufgefallen war. Sprich Notausgangsschild leuchtet, aber Tür ist abgeschlossen. Vermutlich war der Bemerkende auch nur so ein Muschkote wie ich und in der Chefetage hält man zusammen.
Das müsste man öffentlich machen ! :evil: Und nicht an irgendeine Zeitung schreiben, sondern gleich Twittern, damit es auch wirklich bekannt wird :!: :twisted:
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Werbung