Der Zauberer Rabakan

Selbstegedichtetes von Beamten
Antworten
HvG
Beiträge: 66
Registriert: 11.12.2007 12:05
Behörde:

Der Zauberer Rabakan

Beitrag von HvG » 11.12.2007 13:40

Weit, weit weg von hier, mitten in Asien, lebten vor vielen vielen Jahren
der Zauberer Rabakan und sein Hund Kefir.
Kerir hatte nur ein Auge, war Rabenschwarz und trug seinen Namen weil
er so gerne den Yoghurt Kefir fraß.
Ein Auge hatte er im Kampf mit dem Drachen Urmux verloren, der auf
der anderen Seite des Zauberberges in einer Höhle hauste.
Kefir musste nämlich den Zauberstab seines Meisters bewachen, das war seine Hauptaufgabe.
Als der Drache Urmux den Zauberstab stehlen wollte weil der den Drang
zun Zaubern verspürte, verteidigte Kefir diesen tapfer und verlor dabei
ein Auge.
Der Zauberer Rabakan wohnte in einer Höhle inmitten des Zauberberges der beinahe 8000 Meter in die Höhe ragte und der Gipfel in den Wolken
verschwand.
Dort tief drinnen im Berg braute Er den geheimen Zaubertrank, den nur
Rabakan und die Hexe Milufina kannten.
Zum Zaubern braucht es nämlich 3 Dinge:
den Zaubertrank, den Zauberspruch und den Zauberstab.
Fehlte eines dieser 3 Merkmale dann gelang kein Zauber.
Den Zauberspruch kannte Rabakan von seinem Ururgrossvater Artalan
und der Hund Kefir kannte Ihn auch, doch der konnte ja nicht sprechen und somit auch niemandem verraten.
Eines Tages, es hatte schon 3 mal 300 Tage nicht mehr geregnet und die
Ernte verdorrte auf den Feldern, da kamen aus dem nahen Dorf Mandurlan
Abgesandte um den Zauberer um Regen zu bitten.
Rabakan füllte eine Flasche mit Zaubertrank, der Hund Kefir nahm den
Zauberstab und beide bestiegen in 3 Tagen und 3 Nächten den Zauberberg.
Oben angekommen verhüllten vier Wolken den Gipfel.
Eine Wolke war schwarz, die Zweite weiß, die dritte Wolke gelb und die
Vierte war blau. Nun war guter Rat teuer, welche Wolke den Segenbringenden Regen verbergen würde. Denn falls der Zauberer mit
seinem Stab die falsche Wolke berührte so würde Unheil und Verderben
auf die Erde fallen und alles verwüsten.
Der Zauberer nahm einen grossen Schluck Zaubertrank, Kefir bekam einen Yoghurt und Rabkan murmelte leise den Zauberspruch.
Kefir reichte dem Meister den Zauberstab. Nun galt es !!!
Der Zauberer berührte mit dem Stab die blaue Wolke und welch Freude,
es begann im Tal zu regnen.
In nur einen Tag stiegen Rabakan und Kefir zu Tal und wurden von den
glücklichen Menschen des Dorfes Mandurlan begrüsst.
Es gab ein riesiges Fest von 7 Tagen und Kefir durfte soviel Yoghurt
fressen wie er wollte.
HvG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Werbung