Brief zur Zuruhesetzung

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte
wolfi049
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2016 15:35
Behörde:

Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon wolfi049 » 14.12.2016 12:56

Hallo Leute.

Nachdem der Amtsarzt einen für DU hält, folgt ja in den meisten Fällen die Anstalt seinem Gutachten. D.h. die Anstalt teilt mir schriftlich mit, dass sie mich in den vorzeitigen Ruhestand versetzen. Ich kann innerhalb von 4 Wochen Einspruch erheben. Nachdem man keinen Einspruch eingelegt hat, folgt ja die Mitteilung der Zuruhesetzung, die mit Ablauf des Monats wirksam ist.

Nun meine Frage. Handelt es sich bei den Briefen um Einschreiben?

Danke

dibedupp
Beiträge: 1233
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon dibedupp » 14.12.2016 12:58

Bei uns, Telekom, werden die Schreiben mit Postzustellauftrag verschickt. wie das andere Behörden machen - keine Ahnung.

herr b
Beiträge: 239
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon herr b » 14.12.2016 13:04

Sowas wird immer per Einschreibenn kommen!!!
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

Andrea55
Beiträge: 62
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon Andrea55 » 14.12.2016 13:55

Bei mir per PZU, gelbe Post

Torquemada
Beiträge: 2049
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon Torquemada » 14.12.2016 14:40

herr b hat geschrieben:Sowas wird immer per Einschreibenn kommen!!!


Nein. Weil ein Einschreiben (entgegen der Laienmeinung) die Zustellung eben nicht garantiert.
Deshalb PZU.

wolfi049
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2016 15:35
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon wolfi049 » 14.12.2016 16:33

Danke euch

herr b
Beiträge: 239
Registriert: 27.07.2014 19:11
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon herr b » 17.12.2016 12:39

@Torquemada, du hast natürlich Recht. Ich hab mich falsch ausgedrückt.
Ich bin befördert worden...
Aus dem Dienst!

wolfi049
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2016 15:35
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon wolfi049 » 17.12.2016 16:20

Aktualisierung:

Habe heute das Schreiben meiner Anstalt erhalten, dass ich in den Ruhestand versetzt werde. 4 Wochen Zeit Einspruch einzulegen usw.
Das Schreiben kam als normaler Brief, d.h. weder per Einschreiben geschweige denn als PZU.
Wenn ich jetzt arschig wäre, könnte ich ja nach Ablauf der 4 Wochen, wenn ich die Zuruhesetzungsurkunde bekomme ja behaupten, dass ich das erste Schreiben nicht erhalten habe und dementsprechend auch nicht Einspruch hätte einlegen können.
Vorteil 1- 2 Monate volles Gehalt. Wäre zwar gemein aber in meiner Situation sinnvoll.

Würdet ihr das machen???

wolfi049
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2016 15:35
Behörde:

Re: Brief zur Zuruhesetzung

Beitragvon wolfi049 » 17.12.2016 16:22

2ter Punkt.
Muss ich nicht über die Möglichkeit der Hinzuziehung des Personalrats informiert werden?


Zurück zu „Landesbeamte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CommonCrawl [Bot] und 0 Gäste

Werbung