AU Bescheinigung im Schichtdienst

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

PVB1509
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2018 07:16
Behörde:

AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von PVB1509 » 15.06.2018 07:27

Guten Tag zusammen,

mich hat folgende Problematik ereilt:

Ich bin im Rahmen einer längeren krankheitsbedingten Abwesenheit mit meiner AU- Bescheinigung etwas in Verzug.

Die Situation stellt sich folgendermaßen dar:

Schichtdienst
Diensttage 10.05.18 - 13.05.18, also von Donnerstag bis Sonntag.
14.05.18 und 15.05.18 frei (Montag und Dienstag)
Am 16.05.18 - 18.05.18 Dienst ( Mittwoch bis Freitag)

Nun habe ich am 12.05.18 Dienstagsbruch machen müssen.
Konnte jedoch erst am 17.05.18 einen Arzt aufsuchen, welcher mich beginnend ab dem 17.05.18 krank geschrieben hat.

Benötige ich für den zurückliegenden Zeitraum eine AU.
22.05.18 - 17.05.18?

PVB1509
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2018 07:16
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von PVB1509 » 15.06.2018 07:42

*12.05.18 - 17.05.18 natürlich.

Kimba
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Kimba » 15.06.2018 14:35

Vom 12.05.-16.05. brauchst du eine AU. Denn ab 17.05. bist du ja krank geschrieben worden.
Aber,wieso bist du denn nicht gleich am Montag, 14.05. zum Arzt gegangen ?

PVB1509
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2018 07:16
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von PVB1509 » 15.06.2018 15:57

Lag mit 40 Grad Fieber im Bett.

Kimba
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Kimba » 15.06.2018 17:49

Hast du kein Hausarzt, der Hausbesuche macht ?

Das Ganze war ja schon vor 4 Wochen. Hat dein Dienstherr erst jetzt gemerkt, das die AU-Bescheinigung fehlt ?
Mein Chef hätte gleich nach 3 Tagen Alarm geschlagen.

Benutzeravatar
Bananen-Willi
Beiträge: 277
Registriert: 19.06.2014 10:10
Behörde:
Wohnort: Bayern

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Bananen-Willi » 15.06.2018 20:05

Kimba hat geschrieben:
15.06.2018 17:49
Hast du kein Hausarzt, der Hausbesuche macht ?
Scheint nicht mehr der Regelfall zu sein, dass Ärzte Hausbesuche machen, geht doch grad aktuell groß durch die Medien, hier ein exemplarischer Link, es lassen sich aber im Netz noch eine Vielzahl weiterer Berichterstattungen darüber finden:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 12638.html

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 465
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Ruheständler » 15.06.2018 20:24

PVB1509 hat geschrieben:
15.06.2018 15:57
Lag mit 40 Grad Fieber im Bett.
wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht das Haus verlassen kann und der eigene Hausarzt keine Hausbesuche mehr macht ,muss man sich zeitgleich nach der Krankmeldung beim Arbeitgeber auch beim Arzt melden,dann gibt es bei einem verzögerten Arztbesuch in der Praxis auch keine Probleme und die AU wird rückwirkend ausgestellt.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

Kimba
Beiträge: 18
Registriert: 06.04.2018 19:31
Behörde: Im Ruhestand DDU (Deutsche Post)

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Kimba » 16.06.2018 11:11

Wenn der Arzt keine Hausbesuche macht, hätte ich zumindest beim Arzt angerufen, und gesagt, das ich eine AU-Bescheinigung benötige,
und was man da machen kann.
Ich habe sogar mal von einem Facharzt eine AU-Bescheinigung nach Hause geschickt bekommen.
Der hatte gesagt, wenn es mir besser ginge, soll ich in die Praxis kommen.

@PVB1509
Hast du das am 17.05. nicht mit deinem Arzt besprochen, das du für die Tage vorher auch eine Bescheinigung brauchst ?

Postlerin
Beiträge: 59
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Postlerin » 28.08.2018 11:22

Da habt ihr tolle Hausärzte.

Der Standardspruch lautet: "Wenn Sie nicht in die Praxis kommen können, können wir Sie auch nicht krankschreiben. Auch nicht rückwirkend."

Oft genug gehört, wenn ich in der Warteschlange vor dem Tresen der Hausarztpraxis stand um ein Rezept abzuholen.

GFunkt
Beiträge: 96
Registriert: 29.11.2016 18:38
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von GFunkt » 28.08.2018 12:04

Postlerin hat geschrieben:
28.08.2018 11:22
Da habt ihr tolle Hausärzte.

Der Standardspruch lautet: "Wenn Sie nicht in die Praxis kommen können, können wir Sie auch nicht krankschreiben. Auch nicht rückwirkend."
Ja und was ist daran auszusetzen? Ist es dem Arzt vorzuwerfen, wenn er sich an die Regeln hält und eine AU-Bescheinigung nur nach einer ärztlichen Untersuchung ausstellt? Soll der Arzt eine AU-Bescheinigung einfach so ausstellen, weil jemand am Telefon behauptet krank zu sein?

Postlerin
Beiträge: 59
Registriert: 13.12.2015 17:40
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Postlerin » 28.08.2018 12:19

Wüsste nicht, dass ich das geschrieben hätte.

Fand es nur erstaunlich, weil es in den vorherigen Post so rüberkam, als seine es normal einfach so eine nachträgliche Bescheinigung zu bekommen.

AndyO
Beiträge: 358
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von AndyO » 28.08.2018 17:45

GFunkt hat geschrieben:
28.08.2018 12:04
Ja und was ist daran auszusetzen? Ist es dem Arzt vorzuwerfen, wenn er sich an die Regeln hält und eine AU-Bescheinigung nur nach einer ärztlichen Untersuchung ausstellt? Soll der Arzt eine AU-Bescheinigung einfach so ausstellen, weil jemand am Telefon behauptet krank zu sein?
Da gibt's ne ganze Menge auszusetzen, wenn ein fiebriger Patient 2h in ein Wartezimmer gesetzt wird und dort den Rest mit dem ansteckt, was man noch nicht hat! Mit hohem Fieber gehört man ins Bett und nicht in die Öffentlichkeit! Dann soll der Arzt sich zum Patienten bewegen, wenn er's für gefakt hält.

Heike1405
Beiträge: 13
Registriert: 19.01.2016 12:17
Behörde:

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von Heike1405 » 29.08.2018 06:34

Schon einmal darüber nachgedacht den Arzt zu wechseln???? Ich habe noch nie 2 Stunden im Wartezimmer verbracht. Schon gar nicht beim Hausarzt.

AndyO
Beiträge: 358
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG

Re: AU Bescheinigung im Schichtdienst

Beitrag von AndyO » 29.08.2018 07:04

Heike1405 hat geschrieben:
29.08.2018 06:34
Schon einmal darüber nachgedacht den Arzt zu wechseln???? Ich habe noch nie 2 Stunden im Wartezimmer verbracht. Schon gar nicht beim Hausarzt.
Bei uns auf dem Land gibt's weit und breit keinen anderen Arzt. Ich will auch nicht jeden Arzt. Und lange Wartezeiten sind dann bei kurzfristigen Terminen üblich. Rückwirkende Krankschreibung am zweiten Krankheitstag wegen Terminmangel am Vortag eher die Regel. Montags stehen die Leute vor der Eingangstür. Dann verteilt man das halt auf Dienstag. Ich kann Ihnen nur gratulieren, wenn Sie die Wartezeiten des deutschen Gesundheitswesens noch nicht eingeholt haben. Bei uns sitzt man selbst in der Notaufnahme mit gebrochenem Schlüsselbein ne Stunde. Alles persönlich erlebt...

Werbung